Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

 

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

OmniFocus 2.18 für iPhone und iPad fügt App Sperre, eine Funktion zum Verschließen Ihrer OmniFocus-Daten hinter Touch-ID (und / oder einem Passwort)-Schutz hinzu. Ausserdem wurden die Mitteilungen optimiert. Es wurden auch mehrere Fehler behoben und Änderungen vorgenommen, die es Ihnen leichter machen, im Falle eines Problems auf Daten zuzugreifen - und dem Support von OmniFocus zu schicken.

 

Hier sind einige Änderungen in der Übersicht:

  • App-Sperre - Über die Einstellungen können Sie die App-Sperre einschalten. Es hält OmniFocus davon ab, Ihre Daten ohne vorherige Authentifizierung über Touch ID oder das Passwort Ihrer Wahl anzuzeigen.
  • Kennzeichen mit Anzahl am App-Symbol - In den Einstellungen wird nun eine Zeile angezeigt, wo Ihre Kennzeichen mit Anzahl am App-Symbol eingestellt werden können. Sie zeigt, welche Kategorien es gibt. Sie können einen Schalter betätigen, um auch die Erläuterungszeile in der Heute Ansicht und den 3D Touch Quick Actions anzuzeigen.
  • Bulk-Löschung - Um iOS-Kunden zu helfen, die zu viele Elemente in ihrer Datenbank haben, die die Leistung beeinträchtigen können, wurde eine Löschen-Funktion hinzugefügt. Diese fordert Sie auf, Elemente zu löschen, wenn Sie mehr als 1000 Elemente haben und die für mehr als sechs Monate abgeschlossen sind. Wenn Sie mit einem Mac synchronisieren, sollten Sie allerdings besser die Archiv-Funktion verwenden.
  • Einstellungen - Eine Zeile "Gespeichertes Passwort anzeigen" wurde den Synchronisierungseinstellungen hinzugefügt, die durch die von Ihnen freigegebene Gerätesicherheit (d. H. Touch ID oder PIN) geschützt ist.
  • Apple Watch - Die digitale Krone wurde für das Blättern durch die Details der Elemente in den aktuellen Containern aktiviert.
  • Haptik - Hinzufügen von haptischen Vibrationen beim Abschließen von Aktionen und Umschalten des "Markiert" Status im Editor.

 

Daneben gab es noch einige Fehlerbehebungen. Sie können alle Änderungen hier durchsehen:

https://www.omnigroup.com/releasenotes/omnifocus-ios/2.18