Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

Nicolai Wirth

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

RSSDer Tag der endgültigen Schließung von Google Reader rückt immer näher. Ab dem 1. Juli 2013 funktioniert dieser eigentlich hervorragende und vor allem kostenlose Dienst zur Sammlung, Organisation und dem Lesen von Internetseiten über RSS Feeds nicht mehr. Jetzt heisst es also ernsthaft nach Alternativen Ausschau halten und zum Glück haben sich bereits einige Anbieter in Stellung gebracht bzw. arbeiten fieberhaft daran, eine gute Alternative zu bieten. In dieser Artikelreihe sollen die interessantesten Möglichkeiten aufgezeigt werden. Heute geht es um Feedbin und Feedly.

 

Warum ist RSS wichtig?

Mir ist aus Gesprächen mit meinen Kunden bewusst, dass die wenigsten wissen, was RSS ist und warum es wichtig ist. Das ist wohl auch ein Grund, warum Google diesen Dienst abschaltet. RSS ist ein offener Standard, mit dem man zum Beispiel die neuesten Beiträge von Websites und Blogs schnell gesammelt in einer Übersicht lesen kann. Der Google Reader ist bislang einer der beliebtesten RSS-Sammler. Daneben ist RSS aber auch die Hintergrundtechnologie für viele Webdienste. Selbst wenn Sie also RSS nicht aktiv verwenden, haben Sie es sicher schon indirekt genutzt. RSS verschwindet durch die Abschaltung des Google Readers also nicht. Es geht jetzt nur darum, einen anderen Dienst zu finden, mit dem man RSS Feeds sammeln und organisieren kann.

Eine Grundvoraussetzung für mich bei der Benutzung von RSS Feeds ist es, dass der Service (wie bisher auch bei Google Reader) mit der App Reeder zusammenarbeitet, so dass ich alle Nachrichten auf iPhone, iPad und Mac bequem abrufen, lesen und organisieren kann.

 

Feedbin

Feedbin kommt der Funktionalität und dem was man mit RSS Feeds erreichen will, wohl im Moment am nahesten. Es wird auch von Reeder unterstützt, so dass Sie direkt wechseln können (OPML Export aus Google Reader und Import in Feedbin sind ganz einfach möglich). Der einzige, für viele vielleicht entscheidende Unterschied ist, dass Feedbin nicht kostenlos ist. Allerdings ist es für einen sehr geringen Betrag nutzbar. Sie zahlen entweder 2 $ pro Monat oder 20 $ pro Jahr. Ansonsten erhalten Sie wirklich sehr ähnliche Funktionen wie bei Google Reader:

  • Einfaches Hinzufügen und Löschen von RSS Feeds
  • Bündeln von Feeds in Gruppen
  • Favorisieren einzelner Artikel,
  • Anzeige der Anzahl noch nicht gelesener Artikel
  • einen webbasierten Client zum Durchsehen der neuen Artikel,
  • Verschwinden gelesener Artikel
  • Sogar die Shortcuts, die man von Google Reader gewöhnt ist, können direkt weiter verwendet werden.

 

Feedbin ist wirklich die einfachste Lösung, wenn Sie von Google Reader wechseln wollen. Allerdings hat es wohl einige Meldungen gegeben, die von einem langsameren Abruf der Feeds als bei Google Reader sprachen.

Hier geht’s zu Feedbin

 

Feedly

Feedly ist (bisher) der einzige kostenlose Ersatz für Google Reader Funktionen. Leider gibt es aber noch keine Reeder Integration, was aber geplant ist. Der Start mit Feedly ist sehr einfach. Sie verbinden es mit Ihrem Google Konto und schon werden alle Abos und Ordner eingesaugt. Es werden sogar alle gespeicherten (favorisierten) Artikel mit übernommen. Dafür gibt es aber keinen OPML Import wie bei Feedbin u.a. Auch bei Feedly haben Sie diverse Optionen, um Ihre Feeds und Artikel zu organisieren:

  • Alles kann per drag and drop verwaltet werden, also z.B. Feeds in Ordnern
  • In jedem Browser können die Feeds gelesen werden
  • Neue Feeds können einfach durch Klick auf den Feedly Button im Browser hinzugefügt werden
  • Es gibt diverse Apps für mobile Geräte
  • Die Ansicht der Artikelliste kann auf verschiedene Weisen erfolgen, z.B. auch als "Magazin" Layout
  • Es gibt Tastaturshortcuts, jedoch sind diese anders als bei Google Reader und damit gewöhnungsbedürftig
  • Man kann, im Gegensatz zu Google Reader, Artikel mit Schlagwörter versehen.
  • Synchronisierung erfolgt über einen eigenen Service - bisher war es auch von Google Reader abhängig.

 

Feedly ist eine gute und kostenlose Lösung für diejenigen, die RSS Feeds ab und zu nutzen und im Moment nicht ständig auf Ihren Nachrichtenstrom in der Reeder App (o.a.) angewiesen sind. 

Hier geht’s zu Feedly

 

 

Wenn Sie weitere Informationen zu den Möglichkeiten von RSS Feeds zur Optimierung Ihres Wissens-Workflows erhalten möchten, können wir darüber gerne in einem kostenlosen Probe-Coaching sprechen. Melden Sie sich einfach über This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder das Kontaktformular und wir machen einen Termin aus.