Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

Nicolai Wirth

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Digitale Sicherheit Mac iPhone iPad

Aus dem ersten Mac Business Radio zum Thema Digitale Sicherheit mit Ihrem Mac, iPhone und iPad ist ja bereits die Checkliste entstanden. Nun sind in den letzten Tagen schon wieder so viele Meldungen zu diesem Themenbereich gewesen, dass es mir sinnvoll erscheint, eine Zusammenfassung für Sie zu schreiben. Dies wird es auch in Zukunft (je nach Menge der Meldungen) regelmäßig geben. Bleiben Sie dazu über den Newsletter in Connect auf dem Laufenden. In diesem Artikel geht es u.a. um einen Ebay Hack, Sicherheitslücken in iOS 7 und den Watchtower Dienst in 1Password.

 

Sicherheitsupdate bei Safari

Kurz nach dem Update von Safari kam schon wieder ein Sicherheitsupdate auf die Versionen 7.0.4 bzw. 6.1.4 heraus. Sie erhalten die aktuelle Version über die Softwareaktualisierung (im Apfel Menü).

 

Ebay Nutzerdaten gehackt

Ebay weist alle registrierten Nutzer an, ihre Passwörter zu ändern. Mehr dazu auf der Ebay Website.

 

Das schwächste Glied in der Sicherheitskette ist oft ein Familienmitglied

In der New York Times gab es einen sehr interessanten Artikel dazu, wodurch Sicherheitsprobleme generell entstehen können. Es müssen nicht immer andere sein, auch schon Menschen im eigenen Haushalt können ein Sicherheitsrisiko darstellen.

 

Sicherheitslücke in iTunes

BSI warnt vor Sicherheitslücke in iTunes 11.2 für ältere OS X Version (10.6.8) (via GIGA)

 

iOS7 - Ihr ungeschütztes Adressbuch. Trotz Sperrcode!

Auch wenn man sich mit Apple sicherer fühlt, als mit Microsoft Produkten: Sicherheitslücken gibt es immer mal wieder. Auch bei Apple. Gerade ist das Adressbuch in iOS 7 betroffen. Über Siri kann sich jeder, der Ihr iPhone in die Finger bekommt, auf Ihr Adressbuch einloggen. Und zwar OHNE den Sperrcode eingeben zu müssen.

Selbst wenn sich Ihr Smartphone im Sperrbildschirm-Modus befindet: Siri lässt sich aktivieren. Zumindest ist das die Regel. Das ist praktisch und auch absichtlich so programmiert, geht aber zu Lasten der Sicherheit. Besonders dann, wenn Siri nicht versteht, was Sie von "ihr" möchten. Schon bietet "sie" diverse Kontaktmöglichkeiten an. Und genau darin liegt die Krux. Wenn Sie beispielsweise mehrere Peter oder Tom´s unter Ihren Bekannten haben, schlägt Siri vor, über den link: "Andere",  direkt ins Adressbuch zu gehen, wo Sie selbst den Richtigen auswählen könnten. 1,2,3 - schon wäre man drin.

Schützen können Sie sich aber trotzdem: Öffnen Sie einfach Ihre "Einstellungen", dann "Allgemein", dann "Touch ID & Kennwort". Dort können Sie unterbinden, dass Siri sich im Sperrzustand aktivieren lässt. Zumindest sollten Sie das tun, solange die Sicherheitslücke nicht behoben ist.

 

E-Mail Anhänge werden durch Sicherheitslücke in iOS 7 nicht verschlüsselt

Es wurde entdeckt, dass man an E-Mail Anhänge in iOS 7 gelangen kann, die eigentlich verschlüsselt sein sollten. Apple arbeitet an einer Lösung. (via Cult of Mac)

 

AgileBits integriert seinen Watchtower Service in 1Password 

In 1Password wurde eine sehr gute Funktion eingebaut, die zuvor schon als Website zur Verfügung gestellt wurde. Die Watchtower Website und Funktion in 1Password zeigt Ihnen genau, welche Seiten Sie wegen des Heartbleed Bugs ändern sollten. Wenn Sie die aktuellste Version von 1Password installieren, sehen Sie im Bereich des Password Management neben der Anzeige, wie alt Ihre Passwörter sind und welche Seiten von Ihnen die gleichen Passwörter bekommen haben, nun Watchtower.

Watchtower listet alle Websites, die vom Heartbleed Bug betroffen sind und sagt Ihnen, ob Sie Ihre Passwörter dort ändern sollen (vor allem natürlich, wenn Sie dort ein Konto haben - aber das weiss 1Password ja, wenn Sie es mit diesen Informationen gefüttert haben).

So können Sie schnell überblicken, ob Sie in Gefahr geraten sind und schnell Abhilfe schaffen. Übrigens sollten Sie wirklich generell auf allen Ihren Websites die Passwörter regelmäßig ändern.  Auch hier hilft Ihnen das Passwortmanagement in 1Password, denn Sie sehen mit einem Klick, welche Logins ein bestimmtes Alter haben bzw. für welche Websites Sie Passwörter vergeben haben, die schon auf anderen Seiten benutzt wurden (was Sie generell vermeiden sollten).

Mehr dazu auf der AgileBits Website.

 

Google verwendet Ihr Foto und Namen für Werbung

Google darf jetzt Ihr Foto und Ihren Namen in seinen Werbeanzeigen benutzen. In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie dies verhindern können. (via Yahoo)

 

 


Checkliste Digitale Sicherheit mit Ihrem Mac, iPhone und iPad 

Im Blog von Mac Business Coaching werden regelmäßig Informationen zur Sicherheitsthematik bei Mac, iPhone und iPad veröffentlicht. Eine Checkliste, mit der Sie Ihr Verhalten und Ihre Geräte in Bezug auf Viren, Sicherheitslücken oder Internetzugang überprüfen können, finden Sie in Connect.


 

 

 

Bildnachweis: © Sergey Nivens - Fotolia.com