Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

 

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Es gibt die Eierlegendewollmilchsau bei Apps/Programmen/Tools einfach nicht. Es ist müssig, sich darüber zu ärgern, dass man mit Evernote nicht auch umfangreiche Mindmaps erstellen kann. Es geht eher darum, eine gute Datenverbindung zwischen den unterschiedlichen Tools zu erreichen, so dass man gar nicht mehr darüber nachdenken muss, ob ein Tool jetzt alles kann oder nicht. Manchmal ist das offensichtlich, oft aber eben auch nicht. Im zweiten Fall ist es sinnvoll, sich die Workflows so zu basteln, so dass man dadurch flüssige Abläufe hat. Mein Tipp: Nutzen Sie jede gefühlte Arbeitsunterbrechung dafür, sich diese Workflows zu basteln. Sonst ärgern Sie sich noch hunderte Male über die gleiche Unterbrechung. Lassen Sie die Technik für sich arbeiten und nicht umgekehrt!

Ich wünsche Ihnen eine automatisiert-gute Woche!