Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Lernen

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Am Donnerstag war ich mal wieder bei einer Paneldiskussion von Evernote dabei, bei der es um Productivity Hacks ging. Natürlich ging es dabei viel um Tools (nicht ausschließlich Evernote), aber meine Panel-Mitstreiter und ich haben auch immer wieder die Methoden genannt, die für ein Produktives Arbeiten wichtig sind: Kanban, Agile, OKRs, Eisenhower, Don’t Break the Chain und Getting Things Done fielen als Begriffe. Auf meine Frage, wie viele Personen Getting Things Done kennen, hoben sich erstaunlicherweise relativ wenige Hände. Viele orientierten sich wieder mehr an den technischen Tools zur Produktivitätssteigerung. Das zeigt mir mal wieder, dass noch viel Überzeugung dahingehend geleistet werden muss, dass ohne Methodenwissen die Tools fast nutzlos sind.