Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

 

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

iPhone 6 und 6 plus

Mit großer Spannung wurde das iPhone 6 erwartet, jetzt ist es da. Was bietet es Neues? Zunächst einmal zwei unterschiedliche Modelle, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus. Damit wird die Größenlücke zwischen dem größten iPhone und dem kleinsten iPad geschlossen. Natürlich wird auch wieder mehr Performance, bessere Fotoqualität und längere Batterielaufzeit geboten.

 

Besonders auffällig ist die weitere Verschlankung der iPhones. Beide Modelle sind nochmal dünner als das iPhone 5s. Auch hat sich das runde Design an die Vorlagen der iPads angepasst.

unterschiede in der dicke iphones

 

Mehr Platz

Das iPhone 6 kommt in zwei Größen: Mit 4,7- und 5,5-Inch-Display. Das ist deutlich mehr Platz als bisher. Wer jetzt befürchtet, dass iPhone könne unhandlich werden, hat den Ehrgeiz von Apple übersehen, schöne, schlanke und handliche Geräte zu entwerfen. Das Gerät ist nur etwa 7 mm dick, die Kanten sind zusätzlich abgeflacht und die Ecken abgerundet, um Handlichkeit und Eleganz trotz größerem Display zu ermöglichen.

 

iphone 6 und 6 plus

 

Mehr Power

Mit dem neuen A8 Prozessor (und dem M8 Coprozessor zur Verarbeitung von Sensordaten) ist das iPhone noch einmal leistungsfähiger geworden. Der neue 64-Bit-Prozessor ist kleiner und zugleich leistungsstärker und verbraucht sogar noch weniger Strom. Dabei verspricht Apple, dass es hier nicht nur um ein quantitatives Mehr geht, sondern durch Optimierung der Prozessorleistung z.B. auch um eine verlängerte Batterielaufzeit. In jedem Fall kann man so die verbesserte Hardware (größeres und besseres Display, verbesserte Kammera etc) genießen, ohne dafür an anderer Stelle Abstriche machen zu müssen.

Bessere Bilder

Das Retina HD Display ist nicht nur flächenmäßig größer, sondern bietet noch mal eine bessere Auflösung. Beim iPhone 6 sind es 1334 x 750 Bildpunkte, beim iPhone Plus sogar 1920 x 1080. Außerdem verspricht Apple mehr Kontrast und einen weiteren Betrachtungswinkel. Zusätzlich soll das Glas dank Ionen-Härtung widerstandsfähiger sein.

Aber auch die selbstgemachten Bilder sollen besser werden. Die Kamera wurde verbessert, so das Bild und vor allem Videoaufnahmen in höherer Qualität möglich sind.

Längerer Atem

Wie bereits oben gesagt, wurde die Batterielaufzeit verbessert. Das Modell "Plus" kommt außerdem mit einer etwas größeren Batterie und entsprechend größerer Laufzeit. Dafür ist es dann auch 2 mm dicker - was aber bei einem ultradünnen Gerät wie dem iPhone 6 kaum auffällt. Während die offizielle Laufzeit der Batterie auf dem iPhone 5s 10 Stunden ununterbrochene Gesprächsdauer beträgt, verspricht das iPhone 6 ganze 14 Stunden und das iPhone 6 Plus sogar 24 (!) Stunden.

iOS 8

Natürlich gibt es iOS 8 nicht nur für das neue iPhone 6, aber Apple will durch die Neuerungen ganz besonders auch das neue iPhone unterstützen. Dabei ist das Hauptaugenmerk ganz klar eine verbesserte Zusammenarbeit mehrerer Endgeräte mit Hilfe der Cloud. Der nahtlose Wechsel zwischen iPhone, iPad und Desk- oder Laptop wird zum neuen Standard. Dass das iPhone bei Bedarf auch einen eigenen Hotspot dafür aufbauen kann, ist da nur konsequent.

Neue Tricks

Apple wäre nicht Apple, wenn es nicht mit cleveren Kleinigkeiten überraschen würde. So unterstützen die neuen Modelle trotz größerem Modell die Bedienung mit nur einer Hand optimal, indem sie das Display nach doppeltem Tippen auf dem "Home"-Butten so umbauen, dass alle Bedienelemente in Daumenreichweite sind.

Außerdem soll das iPhone häufiger die Brieftasche ersetzen. Das iPhone 6 hat einen NFC-Chip. Dadurch können Daten über kurze Distanz ausgetauscht werden. In Verbindung mit dem neuen Bezahldienst Apple Pay könnte das iPhone so Geld und Kreditkarten ersetzen. Der Nutzer identifiziert sich dabei einfach über den Fingerabdruckssensor. Entscheidend für den Erfolg wird am Ende sein, ob der Handel sich auf die entsprechenden Bezahloptionen einlässt. Wenn man bedenkt, welche Akzeptanz das iPhone inzwischen für die Abwicklung von Zahlungsvorgängen über Kreditkarte gewonnen hat, kann man sich gut vorstellen, dass dieser nächste Schritt kommen wird. Allerdings ist hier die Situation in den USA mit der weiten Verbreitung von Kreditkarten sicher der in Deutschland schon mehr als einen Schritt voraus. Das hat aber sicher den Vorteil, dass Apple an der Lösung festhalten wird, auch wenn sie sich auf dem europäischen Markt nicht gleich schnell durchsetzen wird.

Schließlich ist da noch das Thema "Gesundheit", dass Apple durch die in iOS integrierte App "Health" in den Mittelpunkt rückt. Ein Grund ist sicherlich, dass hier eine Zusammenarbeit mit der für Frühjahr 2015 angekündigten Apple Watch besonders gut motiviert werden kann: Die Apple Watch erhebt am Handgelenk die Gesundheitsdaten, das iPhone wertet sie aus. Das hat sicher etwas von Spielerei, man sollte darüber aber nicht vergessen, dass gerade solche spielerischen Anwendungen besonders geeignet sind, neuen Technologien den Weg zu ebnen.

 

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus können ab 12. September vorbestellt werden und gelangen ab 19. September in den Verkauf. Die Preise liegen je nach Modell und Speichergröße zwischen 699 € und 999 €.