Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

Nicolai Wirth

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Hier ist eine Übersicht internationaler Meinungen dazu. Das iPad Pro wird durchgehend als das bisher beste iPad beschrieben, mit ausgezeichneten technischen Merkmalen. Einige Meinungen gehen aber in die Richtung, dass das wahre Potenzial erst mit der Installation von iOS 11 im Herbst erreicht wird. Trotzdem sind bereits jetzt bis zu 50% höhere Prozessorleistung und vor allem ein Bildschirm, der doppelt so hohe Bildwiederholungsraten aufweise wie alle anderen Modelle, schon jetzt ein Kaufargument. 

iPad Pro 2017

Mac Life: Performance des iPad Pro 2017 ist überragend

Das neue iPad Pro, das Apple vor einer Woche vorstellte, ist mit einem A10X-Prozessor ausgerüstet. Wie erste Benchmark-Tests zeigen, ist das neue Tablet verglichen mit dem Vorgängermodell, das eine A9X-CPU besitzt, deutlich schneller. ... Beim Geekbench Single Core zeigt das 2017er iPad Pro eine um rund 30 Prozent höhere Leistung als sein Vorgänger. Im Multi-Core-Test ist es um 80 Prozent schneller. ... Es gibt übrigens aus dem Android-Lager kein Tablet, das ähnlich hohe Werte erzielt. ...

Mehr dazu bei Mac Life

 

New York Times: New iPad Pro inches toward replacing PC, but fails short

Das neue iPad Pro bewegt sich weiter in die Richtung, den PC vollständig zu ersetzen, schafft es laut New York Times aber nicht ganz.

Die Vorhersagen von Apple, dass dies bald passieren wird, haben sich noch nicht bewahrheitet. Es sei auch unwahrscheinlich, dass es sich das mit Apples neuestem iPad Pro ändern wird, das gerade veröffentlicht wurde. Das Profi-Tablet, das in zwei Bildschirmgrößen - 10,5 oder 12,9 diagonale Zoll - erscheint, wird gegenüber früheren Modellen schrittweise verbessert. Es ist schneller, mit einem helleren Display und einer höheren Bildwiederholfrequenz, was die Bewegung beim Blättern butterzart glatt macht. Darüber hinaus wurde der Bildschirm auf dem kleineren iPad Pro leicht von 9,7 Zoll vergrößert.

Der Geschwindigkeitszuwachs ist jedoch enorm. Vor allem bei der Verwendung mehrerer Apps gleichzeitig und dem Editieren hochauflösender Photos macht sich dies sehr bemerkbar.

Kritisiert wird auch bei diesem iPad das fehlende Keyboard. Das Smart Keyboard von Apple wird als unzureichend angesehen.

Mehr dazu bei NYTimes

 

TechCrunch: Apple pays off its future-of-computing promise with iPad Pro

Laut TechCrunch kann das neue iPad noch gar nicht wirklich beurteilt werden, da es seine echte Stärke erst mit iOS 11 ausspielen würde. Von den Hardware-Eigenschaften sind sie allerdings sehr begeistert, dieses iPad sei das erste richtige iPad, dass alle Erwartungen erfüllt.

Die höhere Bildwiederholfrequenz ist nicht nur ein Augenschmaus, auch für den Apple Pencil ist das eine wirkliche Verbesserung.

 

 

 

Mehr dazu bei TechCrunch

 

Cult of Mac: 10.5-inch iPad Pro review roundup: Apple's most impressive tablet yet

Die ersten Tests bestätigen, dass dieses iPad Pro das bisher beste Tablet von Apple ist. Vor allem die mit 120 Bildwiederholungen sog. ProMotion ist sehr bemerkenswert. Die Wiederholfrequenz ist doppelt so hoch wie die bisheriger Displays. Bei festen Bildern wird sie aber auch auf 24Hz reduziert, was Batterie sparen soll.

Alle sind sich einig, dass der neue A10x Prozessor so unglaublich schnell ist, wie man es sich erhofft. Im Prinzip können damit mehrere 4K Videostreams gleichzeitig editiert werden.

Trotzdem bleibt die Batterieleistung bei 8 bis 10 Stunden, hat sich also durch die Performance-Verbesserungen nicht verringert.

Mehr dazu bei Cult of Mac

 

Appleworld Today: Why I chose the new 12.9-inch iPad Pro over the 10.5-inch model

Auch wenn alle derzeit vom 10.5 Zoll iPad Pro schwärmen, hat Apple gleichzeitig das 12.9 Zoll iPad Pro mit den gleichen, herausragenden technischen Eigenschaften herausgebracht. Warum sollte man sich für das größere Modell entscheiden?

Vor allem mit den neuen Möglichkeiten, die iOS 11 bieten wird, spielt das iPad Pro als vollständiger Laptopersatz eine immer größere Rolle. Um wirklich effektiv mit Bildschirmteilung und Multitasking zu arbeiten, sollte man so viel Arbeitsfläche wie möglich haben.

Da man mit Apps wie Duet das iPad auch als Zweitbildschirm, z.B. am iMac, benutzen kann, ist eine größere Bildschirmfläche umso wichtiger.

Die technische Ausstattung des großen iPad Pro lassen so manchen (wenn nicht fast alle) Laptops weit hinter sich. Auch hier spielt ProMotion eine große Rolle. Diese Qualität eines Bildschirms kann kein Laptop bieten.

Mehr dazu bei Appleworld Today

 

Mac Observer: Benchmarking iPad Pro 12.9-inch: 2015 vs 2017

Eine interessante Gegenüberstellung der beiden 12.9 Zoll iPad Pro aus 2015 und 2017 bietet Mac Observer. Wie zu erwarten, fühlt sich beim neuen iPad Pro alles zügiger an.

Hier ist ein Vergleich der Pencil-Benutzung als Video.

 

 

 

Es werden auch einige technischen Benchmark Tests für den Vergleich herangezogen und vorgestellt.

Mehr dazu bei Mac Observer

 

Appgefahren.de: Kommentar: Warum das neue iPad Pro nichts für mich ist

"Was soll ich sagen: Es ist definitiv ein großartiges Gerät. Perfekt verarbeitet, so wie man es von Apple kennt. Mit einem tollen Display, zum ersten Mal habe ich ein TrueTone-Display im Einsatz und noch dazu werden Inhalte mit bis zu 120 Hertz dargestellt. Aber: Diesen Unterschied merkt man wirklich nur, wenn man zwei Geräte direkt nebeneinander im Einsatz hat. Genau übrigens wie das etwas größere Display. Der Sprung ist meiner Meinung nach aber wahrlich nicht so groß wie vor ein paar Jahren, als Apple beim iPad der dritten Generation erstmals ein Retina-Display zum Einsatz brachte."

Mehr dazu bei Appgefahren

 

ZDnet: iPad Pro 10,5 Zoll zeigt im Test genügend Leistungsreserven für Business-User

Auch wenn die technischen Neuerungen gelobt werden, so wird auch hier Zurückhaltung empfohlen, da auch auf das neue iOS 11 als wichtige Ergänzung für die neuen iPad Pro gewartet wird.

"... Von den zusätzlichen Leistungsreserven dürften vor allem Business-User profitieren, die für Apple inzwischen eine wichtige Zielgruppe sind. Das Unternehmen aus Cupertino positioniert das neue iPad Pro auch als möglichen Laptop-Ersatz. Damit stützt es zudem frühere Bemühungen, Unternehmenskunden für seine Tablets zu gewinnen."

Mehr dazu bei ZDnet

 

CNBC: Here's why Apple's new iPad Pro is the best it has ever made

Auch von CNBC wird das iPad Pro hoch gelobt. Vor allem der Bildschrim sei der beste für ein Tablet überhaupt. ProMotion sorgt dafür, dass sich alles sanft und natürlich anfühlt. Auch hier wird iOS 11 als die zukunftsweisende Ergänzung angesehen.

Es sei definitiv seinen Preis wert: "Of course, none of this comes cheap. The 10.5-inch iPad Pro starts out at $649, and that's before you toss in the $99 Apple Pencil and the $159 Smart Keyboard—both of which I think are must-have accessories to take full-advantage of the tablet's capabilities. That means you're looking at paying $969 to get you started.

If you're in the market for a new iPad, this is the one to get."

Mehr dazu bei CNBC

 

Preise der verschiedenen Modelle

Die Preise für das neue iPad Pro 2017 im Überblick - hier geht’s zum Apple Store

 

iPad Pro 10,5 Zoll

Ausstattung

Preis

64 GB und WiFi 729 €
256 GB und WiFi 829 €
512 GB und WiFi 1.049 € 
64 GB und WiFi + Cellular 899 €
256 GB und WiFi + Cellular 989 €
512 GB und Wifi + Cellular 1.209 €

 

iPad Pro 12,9 Zoll 

Ausstattung

Preis

64 GB und WiFi 899 €
256 GB und WiFi 999 €
512 GB und WiFi 1.219 € 
64 GB und WiFi + Cellular 1.059 €
256 GB und WiFi + Cellular 1.159 €
512 GB und Wifi + Cellular 1.379 €

 

Überlegen Sie schon, ein neues iPad Pro anzuschaffen? Für welches Modell würden Sie sich entscheiden?