Mac Business Blog

07-17 Hardware Setup (Arbeitsplatz) in Connect

Nutzen Sie mehrere Macs in Ihrem Büro und haben nur auf einem Mac wirklich alle Programme und Dateien, um gut damit zu arbeiten? Sie brauchen nicht erst einen anderen Mac mit allem auszustatten, sondern können einfach von einem (im Prinzip „leeren“ Mac - dem "Client") direkt auf Ihrem Haupt-Mac (dem "Server") arbeiten. Im eigenen Netzwerk funktioniert das ziemlich reibungslos - inkl. Maus und Tastatur(shortcuts).

Einrichtung des „Server“-Mac

Es gibt einen Rechner, auf dem alle Programme laufen und alle Dateien vorhanden sind. Dies kann z.B. ein fest installierter iMac oder ein MacBook sein, den Sie selten vom Schreibtisch bewegen - z.B. weil er an verschiedene Geräte (Monitor, Scanner, Drucker, Festplatte) angeschlossen ist. Dieser muss auch angeschaltet sein und nicht im Ruhezustand, so dass es funktioniert.

Ihr „Server“-Mac wird im Netzwerk freigegeben, d.h. über das WLAN oder LAN. Die Freigabe erfolgt in den Einstellungen unter "Freigaben".

Hier können Sie nun die Bildschirmfreigabe aktivieren.

Nun ist Ihr "Server-Mac" im Netzwerk sichtbar.

Vom anderen Mac auf den Freigegebenen schalten

Öffnen Sie nun auf dem anderen, dem „Client“-Mac (im gleichen Netzwerk) ein Finder-Fenster.

Siehe: <Wie kann der Finder aufgerufen werden?>

In der linken Seitenleiste sollte nun unter „Netzwerk“ der freigegebene Mac aufgelistet sein.

  • Klicken Sie ihn an. Oberhalb der Dateien sehen Sie "Bildschirmfreigabe".
  • Klicken Sie Bildschirmfreigabe einmal an.
  • Nun werden Sie aufgefordert, die Zugangsdaten des „Server“-Mac einzugeben.

Dies ist der Name und das Admin-Passwort Ihres „Server“-Mac.

 


 

Dieser Artikel ist ein Beispiel aus Mac Business Connect, der riesigen Lernplattform zu vielen Themen rund um Mac, iPhone und iPad im Business Einsatz. Diesen Artikel und viele mehr, können Sie schon ab der Gold-Mitgliedschaft lesen und sich damit regelmäßig zu Apple Business Themen weiterbilden. 

 Jetzt zu Mac Business Club-Mitgliedschaften informieren!


 

 

Funktionen der Bildschirmfreigabe

Nachdem die Bildschirmfreigabe gestartet wurde, sehen Sie den Bildschirm des freigegebenen „Servers“.

Oben links gibt es in der Symbolleiste verschiedene Funktionen.

(1) Die Ampelbuttons haben ihre regulären Funktionen. Sehr interessant ist hier aber die Vollbildanzeige über den grünen Button, denn damit wird der externe Mac als eigener Schreibtisch dargestellt, so das es sich wirklich wie ein eigener Computer anfühlt und nicht wie ein Fenster auf einem anderen Computer.

(2) und (3) Hier entscheiden Sie, ob Sie nur beobachten oder auf dem externen Mac auch arbeiten können. Im Fall des Beobachtens können Sie auch klicken und derjenige, der am externen Mac sitzt, sieht Ihren Hinweis als Lupenausschnitt. Dies ist z.B. bei Schulungen interessant.

(4) und (5) Hiermit können Sie entweder eine auf die Fenstergröße verkleinerte Version des externen Mac sehen oder Sie zeigen die Originalgröße. Bei letzterem müssen Sie evtl. scrollen, um alles zu sehen.

(6) Hierüber steuern Sie, wie Sie die Zwischenablage-Inhalte zwischen dem Client und Server verwenden.

Der Computer innerhalb Ihres Computers

Unterhalb der Symbolleiste sehen Sie live die Inhalte auf dem externen Mac.

Wenn die Funktion (2) angeschaltet ist, können Sie (fast) alles machen, was Sie auf Ihrem Mac gewohnt sind.

Vorteile

Sie können selbst mit einem älteren Mac flüssig arbeiten, denn die Rechnerkraft kommt vom freigegebenen Mac (vorausgesetzt, dieser hat einen besseren Prozessor etc.). Ausserdem können Sie mit allen Programmen arbeiten und haben Zugriff auf Ihre gesamten Dateien.

Sie können also irgendwo anders mit dem Client-Mac arbeiten (z.B. auf der Couch). Dieser Mac kann sich dann auf den ersten aufschalten. Entweder nur, um dort auf Dateien zuzugreifen oder (was viel cooler ist), als kompletter Zugriff, inkl. Maus und Tastatursteuerung.

Eine kleine Verzögerung ist vorhanden, diese ist aber kaum merklich.

 

Nutzen Sie auf diese Art schon mehrere Macs in Ihrem Netzwerk?

 

Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren