Mac Business Blog

os x maps

Apple hat für seine mobile Karten-App bei der Einführung von iOS 6 eine Menge Kritik einstecken müssen. Mittlerweile wurde die mobile Anwendung stetig weiterentwickelt und die Kritiker sind verstummt. Mit dem Update “OS X Mavericks” bringt Apple nun seine “Karten”-App auch auf den Desktop. Die kostenlose App ist im Update enthalten und wird automatisch mit installiert. Das Programm-Icon findet sich nach dem Update im Dock und Launchpad. Wie Sie diese App und den Kartenservice von Apple für Ihre tägliche Arbeitsorganisation optimal nutzen können, schreibt mein Beraterkollege und Kunde Daniel Schmidtchen in diesem Gastbeitrag.

 

Start

Startet man die Anwendung wird eine optisch sehr ansprechende Karte dargestellt. Die Kartendaten stammen, wie auch schon bei der mobilen Anwendung, hauptsächlich von TOMTOM. Die Darstellung lässt sich optional um Ansichten mit 3D, Satellitenbildern und Verkehrsinformationen erweitern. Praktisch ist die Funktion “zum aktuellen Ort” zu zoomen, welche über das Menü oder direkt durch einen Klick auf den Richtungspfeil in der Symbolleiste aufgerufen wird. Auch die bereits erwähnten Darstellungsoptionen sind über das Menü und die Symbolleiste erreichbar. Zoomen, Bewegen und Drehen in der Karte ist über die Apple Gesten-Steuerung intuitiv umgesetzt.

 

Finden

Das Suchfeld am rechten oberen Rand bietet die Suche nach Adressen. Dabei ist die Eingabe von Straßen- und Ortsnamen genau so möglich, wie die Suche nach Firmen- und Geschäftsnamen, Sehenswürdigkeiten und öffentlichen Einrichtungen. Hier wird vor allem auf die Datenbasis von Yelp zurück gegriffen. Pfiffig ist die Erweiterung der Suche auf die gespeicherten Kontakte, um komfortabel eine Reiseplanung zu einem Geschäftspartner planen zu können.

 

Maps in OS X Mavericks

 

Planen

Die integrierte Routenplanung kann als Start-Punkt die aktuelle Position des Nutzers verwenden, wie es auch bereits von der mobilen App bekannt ist. Nach Eingabe des Ziels werden automatisch drei alternative Streckenführungen berechnet, aus welchen der Nutzer wählen kann. Neben dem grafischen Verlauf wird die gesamte Fahrzeit der jeweiligen Alternative eingeblendet. Das Ziel kann auch einfach direkt auf der Karte ausgewählt werden. Klickt man in einer Stelle auf der Karte und öffnet mit zwei Fingern das Kontaktmenü bietet die App die Funktionen “Stecknadel setzen” und “Route berechnen” an. “Route berechnen” setzt den Ende-Punkt automatisch auf “Stecknadel”. Wahlweise kann die Routenführung von Auto auf Fussgänger umgeschaltet werden. Für Fussgänger wird dann ein Streckenverlauf ohne Autobahnen und Schnellstraßen ermittelt. Die Wegbeschreibung gibt detaillierte Navigationshinweise, welche sich Schritt für Schritt in der Karte darstellen lassen. Dazu einfach von oben nach unten durch die einzelnen Hinweise klicken.

 

Teilen

Ist der gewünschte Kartenausschnitt oder die Route erstellt, lassen sich diese nun komfortabel teilen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man sich im Büro oder Home Office auf eine Geschäftsreise vorbereitet, und es dann später zur mobilen Navigation unterwegs nutzen kann. Über das bekannte “Freigeben”-Symbol bietet die Karten-App das Teilen von Kartenausschnitten und Routen auf verknüpfte iOS Geräte, per Email oder Nachrichten, Air Drop, Twitter und Facebook.

Eine weitere Möglichkeit ist das Speichern von Lesezeichen. Diese werden dann bei künftigen Adresssuchen berücksichtigt und so wiederkehrende Ziele schneller gefunden.

 

Lesezeichen

Gespeicherte Lesezeichen finden sich unter dem “Kontakte”-Symbol (neben dem Suchfeld) wieder. Hier werden auch die zuletzt benutzen Adressen und Routen sowie die Kontakte verwaltet. Kontakte können so direkt ausgewählt, in der Karte dargestellt und für eine Routenberechnung genutzt werden.

PDF

Neben dem Teilen von Inhalten online, ist natürlich auch der Druck von Karten und Routenanweisungen, sowie das Exportieren in eine PDF-Datei über das Menü “Ablage” in der Kartensoftware integriert.

 

Kalender

 

Maps in Kalender OS X Mavericks

 

Das absolute (Business-) Highlight der Karten-App von OS X Mavericks ist die Integration in den Kalender. Trägt man einen neuen Termin im Kalender inklusive Ortsangabe ein, wird automatisch eine Lokalisierung der Adressdaten vorgenommen und die Reisezeit ermittelt. Als Ortsangabe können dazu Straße und Ort, aber auch Firmen-, Kontaktnamen oder Lesezeichen dienen. Neben der Start- und Endzeit des Termins kann nun zusätzlich die ermittelte Reisezeit übernommen werden. Der Termin wird dann mit der jeweiligen Reisezeit vor dem eigentlichen Terminbeginn angelegt und mit einem “Auto”-Symbol im Termin gesondert dargestellt.

Die Apple Karten finden sich auch in Kontakte, Mail und iPhoto.

 

Fazit

Die neue Karten-App ist ein wertvoller kleiner Helfer, welcher aufgrund seiner Integration in iOS / OS X sowie seiner “Teil”-Funktionen (Share) einen deutlichen Mehrwert zu anderen Kartendiensten bietet.

 

 

 

Dies ist ein Gastblog von Daniel Schmidtchen. 

Nicht mit Erfindungen, sondern mit Verbesserungen macht man Vermögen.

Henry Ford

_DSC2793

Daniel Schmidtchen

Gründer und langjähriger Vorstand der in 1999 gegründeten CORBITCONNECT AG, heute PASS Logistics Solutions AG, einem Anbieter von Softwarelösungen für Tourenoptimierung und Fuhrparkcontrolling. Heute ist Daniel Schmidtchen Berater für Unternehmen im Bereich Software und Logistik.

Mission

Mit stetiger Verbesserung in kleinen Schritten Unternehmen nachhaltig stärken.

Blog

Der Blog dient einerseits der Reflektion über gesammelte Erfahrungen und Erkenntnisse als Unternehmer und Berater. Andererseits ist er der Neugier geschuldet, sich mit Innovation und Trends aus der Softwareentwicklung zu beschäftigen. Der Fokus liegt dabei auf Cloud-basierten Lösungen (Cloud-Ökosysteme), Geo-Diensten (Mapping, Routing) und Logistik-Software (Best-of-Breed).

 

 

Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren