Mac Business Blog

Fever ist eine Alternative zu Google Reader, Sie können Ihren Mac mit SSD Festplatte viel schneller machen, OmniFocus 1 wird kostenlos abgegeben und in 1Password gibt es auch viele neue Funktionen. Schauen Sie doch in den Wochenrückblick. Viel Spaß und einen guten Wochenstart!

Ich bin ein großer Fan von Google Reader zur Zusammenfassung meiner RSS Feeds. Seit längerem gibt es aber Gerüchte, dass Google diesen Service einstellt. Spiegel Online hat nun als Alternative Fever mit Google Reader verglichen.

Haben Sie einen etwas älteren Mac und stören sich langsam aber sicher an der schwindenden Performance? So ging es mir vor ca. zwei Jahren auch und so bin ich dem Tipp gefolgt, das interne DVD Laufwerk durch eine SSD Festplatte auszutauschen. Die Geschwindigkeitssteigerung war enorm und so komme ich noch immer super mit einem vier Jahre alten Macbook Pro klar. Bei Giga Mac gibt es eine aktuelle Zusammenfassung der Möglichkeiten.

Nachdem ich letztens schon den Hinweis auf die Deaktivierung von Java in Safari gegeben habe, möchte ich hier den Link der Kollegen von Giga weiter geben, um auch Java in anderen, wichtigen Browsern (Chrome und Firefox) zu deaktivieren.

Warten Sie auch, wie ich, sehr gespannt auf die Version 2 von OmniFocus, die in der nächsten Zeit erscheinen soll? Falls Sie bisher noch keine Lizenz von OmniFocus 1 haben, können Sie sich die Ausgabe sparen, denn es wird verschenkt, um schon mal die Nutzerbasis für OmniFocus 2 zu erhöhen. Das möchte ich natürlich gerne unterstützen.

Gerade erst ist 1Password in einem großen Versions-Sprung neu herausgekommen. Scheinbar haben die Macher lieber den Veröffentlichungstermin einhalten wollen, statt alles schon in die 4.0 Version zu packen. In der Version 4.1 sind nämlich eine Menge weiterer Funktionen hinzu gekommen.

Der Evernote Webclipper ist eine super Funktion auf dem Mac. Sie können damit sehr einfach gesamte Inhalte von Internetseiten oder nur Ausschnitte (z.B. nur den Text oder nur ein Bild) direkt in Evernote als neue Notiz übernehmen. Auf dem iPhone gab es diese Funktion bisher nicht. Nun hat der Dolphin Browser dies als erstes integriert.

 

{fcomment}

Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren