Über uns

Mac Business Coaching – dahinter stehen Nicolai Wirth (Inhaber) und freie Mitarbeiter, die sich dafür engagieren, dass viel mehr Apple-User ihren Mac, ihr iPad und iPhone noch zeitsparender, produktiver und virtuoser im Business nutzen.

 

Nicolai Wirth - Ihr persönlicher Trainer, Berater, Coach

Das Team - sie machen Mac Business Coaching möglich

 

In Tausenden Coaching-Stunden mit meinen Kunden ist mir immer klarer geworden, worauf es wirklich ankommt, wenn jemand effizienter und produktiver mit seinem Mac, iPhone und iPad arbeiten will. Es gibt 5 elementaren Prinzipien, die meine Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben. 

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

Ein hoher Anspruch – ich weiß. 

Den braucht es aber, wenn man nicht vom Tagesgeschäft überrollt werden will, sondern seine Arbeit mit digitalen und methodisch durchdachten Abläufen gestalten will. Nur wer zum führenden Manager in eigener Sache wird, behält die Hoheit über seine Mails, Termine, Aufgaben, Projekte und Ziele – statt unklaren To-Dos hinterher zu hecheln. 

Und nur, wenn wir die Technik und Tools, mit deren Hilfe wir unsere Arbeiten organisieren, wirklich effizient für uns arbeiten lassen, können wir richtig viel hochwertigen Output produzieren und dabei entspannt leben! Dann entsteht Raum für Kreativität und wir erschaffen wertvolle Ergebnisse von hoher Qualität. Nicht manchmal, sondern mit langem Atem.

5 Produktivitäts-Bausteine braucht es, um auf entspannte Weise hochproduktiv zu sein:

Mehr dazu: Diese 5 Bausteine sind entscheidend, damit Sie mit Mac, iPad und iPhone überdurchschnittlich produktiv sind

 

Wie ist Mac Business Coaching entstanden?

Mac Business Coaching ist 2011 offiziell an den Start gegangen – doch die Vorgeschichte hat viel früher angefangen. Zunächst war da die Begeisterung für Apple Produkte, seitdem ich 1985 in Cupertino das erste mal vor einem Macintosh Computer gesessen habe. Zu Beginn meines VWL-Studiums 1991 war mir klar: Ich will einen eigenen Mac für das Studium haben.

Viele Jahre und einige Macs später wurde vor einigen Jahren die Gründungsberatung mein Hauptgeschäftsfeld. Dabei hat sich eins deutlich gezeigt: Immer mehr Unternehmer verabschieden sich von Windows-Computern als Arbeitsgeräten und nutzen Mac, iPhone und iPad in ihrem Business.

Mac Computer sind ein großer Teil meines Lebens. Ich kann mir nicht vorstellen, wo ich ohne sie heute wäre. Ich habe tausende Stunden damit verbracht, neue Programme zu installieren und auszuprobieren, Systemerweiterungen zu testen und damit umgehen zu lernen und ganz allgemein alles aus dem Mac und macOS (und später auch iPad und iPhone) herauszuholen, was sie hergeben.

Es kamen dann zwei Dinge zusammen - mein großes Interesse an der effektiven und effizienten Nutzung der Apple Geräte im Business und mein Know-how über Arbeitsabläufe, die mit Technologie unterstützt werden können. Beides kombiniert führte konsequent zur Entwicklung von Mac Business Coaching.

Aufgeräumter, papierloser, schneller

Anfang 2014 – nachdem ich schon einer Menge Gründern, Selbstständigen und kleinen Unternehmen helfen konnte, mehr aus ihren Apple-Geräten für ihr Business herauszuholen - habe ich mich gefragt: Worauf kommt es dabei im Kern an? Reduzieren lässt es sich darauf, Aufgeräumter, Papierloser und Schneller mit dem Mac, iPad und iPhone zu arbeiten.

Aufgeräumter, weil physisches und digitales Chaos so ein Zeitfresser ist. Papierloser, weil unbearbeitete oder aufgetürmte Papierstapel für Frust sorgen. Schneller, weil es nicht an den Apple-Geräten oder Tools liegt, dass die meisten enorm viel Zeit vergeuden.

Mein Job ist in erster Linie ein Aufräumen auf digitaler Ebene und im Kopf. Die Themen, die wir gemeinsam anpacken sind Aspekte dieses Aufräumens. Dieses Aufräumen ist viel mehr als Datenmüll entsorgen und Struktur schaffen -  es schafft Klarheit und bringt Unternehmen enorm voran. Die Synchronisierung von Informationen über alle Geräte hinweg gehört immer dazu.

Die Beziehung zu unseren Kunden

Was mich neben tollen Apple-Tools begeistert, ist die persönliche Ebene in meinen Kundenbeziehungen. Teilweise bestehen diese Beziehungen nun über mehrere Jahre und ich lerne die Anforderungen und Hintergründe der Arbeit meiner Kunden sehr tiefgreifend kennen. Das geht nur mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt für die Expertise des anderen. Dann können wir tiefer einsteigen, den Workflow optimieren und meine Kunden können ihr gesamtes Unternehmen voranbringen. Immer nur kurz eine neue App erklären, wäre mir zu wenig. Es geht um echte Produktivität.

Wollen Sie mehr wissen?

Coaching-Beispiele

Vorgehen beim Coaching

Für wen ist das Coaching?

Referenzen

 

Sie wollen aufgeräumter, papierloser und scheller arbeiten? Zur Kontaktaufnahme