Für die Anwendung, die auf dem Mac durch relativ viele überzeugende Features besticht - so wird das Arbeiten mit mehreren Kalendern und Ansichten gut unterstützt und unterstreicht, dass BusyCal tatsächlich als Anwendung für Vielbeschäftigte gedacht ist - war die fehlende Unterstützung für mobile Geräte bisher doch ein Mangel, dem jetzt endlich abgeholfen ist.

Ein Plus ist dabei auch, das BusyCal für iOS zahlreiche Clouddienste unterstützt und mit beliebigen calDav- und wevDAV-Servern zusammenarbeitet. Keineswegs selbstverständlich ist auch die Unterstützung von Exchange, die gerade für professionelle Anwender oft wünschenswert ist.

 

Von der Mac-Version ist auf der Seite des Anbieters auch eine 30-Tage-Demoversion erhältlich

Die Vollversion von BusyCal für den Mac kostet $ 49,99.

BusyCal für iPad oder iPhone ist im App-Store für 4,99 € erhältlich.