Pocket gehört auch in diese Kategorie der Lesetools und dafür gibt es auch einen Mac Client. Da ich aber Instapaper verwende, hatte ich mich gefreut, dass ein einzelner Entwickler die Mac App Read Later entwickelt hat. Leider ist dieser Entwickler aber später zu Pocket gewechselt und hat deren Mac App aufgebaut. Nun versucht sich ein weiteres Tool auf dem Mac, eben Words 2, und ich finde dieser Versuch ist gut gelungen.

 

Einige Vorteile:

  • Sie können alle Ihre Artikel aus Instapaper, Readability und Pocket in einer Inbox sammeln
  • Sie können Tags, Ordner, Archivierung und Favoriten zur Organisation einsetzen und diese in der App organisieren. 
  • Es gibt eine Menge Einstellmöglichkeiten für die Ansicht der Artikel: Einspaltig in horizontal oder mehrspaltig vertikel; schwarz auf weiss oder weiss auf schwarze Schrift; Font Größen verändern sich, wenn Sie das Fenster skalieren.
  • Die App hat 5 Themes/Designs, so dass jeder seinem Geschmack entsprechend auswählen kann
  • Words 2 Nutzung basiert sehr stark auf Shortcuts. Also, dass markieren eines gelesenen Artikels, Verschieben in die Inbox oder das Archiv, Löschen usw. kann mit der Tastatur erledigt werden. Es gibt sonst wenig sichtbare Buttons in der App.
  • Drag and Drop der Artikel ist aber ebenfalls sehr einfach möglich

 

Leider scheint eine der besten Funktionen von Instapaper noch nicht in Words integriert zu sein: das Merken der Stelle, an der man aufgehört hat zu lesen.

 

 

Words 2 ist für 5,49 € im Mac App Store erhältlich.

 

Wie Sie Ihr Wissensmanagement mit Mac, iPhone und iPad optimieren können, erfahren Sie in unserem kostenlosen Probe-Coaching. Melden Sie sich einfach über This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder das Kontaktformular für einen Termin.

 

{fcomment}