Penultimate simuliert analoge Schreib-Materialien. Das fängt an beim analog anmutenden Papier, welches man blättern kann, führt sich fort bei der Wahl des Stiftes und wird vollendet in der textuellen Erscheinung Ihrer handgeschriebenen Notizen. Echtes analog-feeling eben - oder, so gut es geht imitiert.

Auch Zeichnungen lassen sich damit gut machen und Sie können Bilder einfügen, zu denen Sie dann noch Notizen einfügen können.

 

 

 

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Während Sie in analoger Genüsslichkeit mit digitaler Tinte auf digitalem Papier digitale Notizen schreiben, nutzen Sie die Flexibilität und Synchronisationsfunktion von Evernote. Dadurch haben Sie Ihre Notizen überall im Griff. Einfach und intuitiv. Da Evernote ja auch handgeschriebenen Text erkennen kann, lassen sich (bei einigermaßen sauberer Handschrift) auch Ihre Notizen später für die Suche in Evernote wieder finden.

 

Neu in dieser Version sind Verbesserungen in der Benutzbarkeit, vor allem kann nun jeder Stiftbreite eine eigene Farbe zugewiesen werden.  

 

Penultimate ist kostenlos im im App Store erhältlich.