Durch ein Eingangsfenster, in dem jeder Nutzer sein persönliches Passwort in Form eines Zeichenbildes festlegen kann, wird der Browser individualisiert. Das gilt zwar nur für die Browserdaten, ist aber immerhin ein erster Schritt in die multiple Nutzung eines iPads. Wünschenswert wäre sicherlich die noch bessere Integration von iOS-Anwendungen wie iCloud oder ähnliches in Passtouch.

 

Passtouch ist kostenlos im App Store zu beziehen