Im Artikel „Google has most of my Email because it has all of yours“ hat der Autor sich genau angesehen, wie häufig E-Mails über einen Google Server an ihn gelangen und wie häufig er wiiederum seine E-Mails an Personen schickt, die Gmail verwenden. Er selbst hat sich jahrelang den Aufwand gemacht, einen eigenen Server zu betreiben, um möglichst eine hohe Datenhoheit für sich zu gewährleisten. Was letzteres angeht, war dies vollkommen überflüssig, denn durch die extreme Verbreitung von Gmail bei all seinen Kontakten, sind sowieso viele seiner Mails auf Google Servern gelandet.

 

Das Ergebnis der Analyse ist erstaunlich:

From eyeballing the graph, the answer to seems to be that, although it varies, about a third of the email in my inbox comes from Google!

...

The answer is surprisingly large. Despite the fact that I spend hundreds of dollars a year and hours of work to host my own email server, Google has about half of my personal email! 

 

Natürlich ist das ein individueller Fall, aber wenn ich durch mein eigenes Adressbuch gehe, sehe ich so viele Gmail Adressen, dass meine Zahlen wahrscheinlich sehr ähnlich sein werden.