Als besonderen Clou bietet Vook an, das Markting zu unterstützen, indem es fertige Bücher an Amazon, Apple-Store oder/und Barnes&Nobles schickt. Inklusive bei der Nutzung dieses Services ist dann auch die Tracking-Option, so dass nachverfolgt werden kann, wie die Download-Zahlen sind. Die Formatierungs- und Einstellmöglichkeiten sind bei Vook wesentlich umfangreicher als bei iBooks Author. Beispielsweise können in einem Stylemanager mit Hilfe von Buttons uns Schiebereglern viele Layout-Parameter (d.h. die CSS Datei) verändern. Ein weiterer Vorteil: Vook veröffentlicht in dem offenen Format ePub, wohingegene iBooks Author eine eigene Variante dieses Formats einsetzt, wodurch es nur auf dem iPad läuft.

Die Nutzung von Vook ist nicht ganz billig, die Vollversion kostet 79 Dollar pro Monat, wenn Multi-Media-Inhalten auch eingebunden werden soll, sogar 199 Dollar im Monat. Für Profi-Autoren ist die Anschaffung sicherlich sinnvoll. Eine kostenlose Trial-Version ist vorhanden, so dass dieses durchaus überzeugende Autorentool auch angestetet werden kann.

 

 

Wenn Sie Beratung zu den Einsatzmöglichkeiten von E-Books in Ihrem Unternehmen benötigen, können wir darüber gerne in einem kostenlosen Probe-Coaching sprechen. Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular und wir machen einen Termin aus.

 

{fcomment}