Sowohl bei Gesprächen mit Bekannten und Kunden als auch in der Apple Blogger-Welt (z.B. Mac versus iPad: Why I'm on Team Both) kommt immer mal wieder eine Diskussion auf, die ich für relativ unfruchtbar halte. Es geht um die Frage "Mac oder iPad für die tägliche Arbeit". Ich finde die Diskussion deshalb relativ unsinnig, weil beide Gerätetypen für unterschiedliche und gleiche Arbeiten oder Tätigkeiten geeignet sind - und das hängt auch noch von den eigenen Vorlieben ab. Verwirrt? Ich meine damit, dass man seine Arbeitsabläufe durch die Synchronisierung fast aller Datentypen auf beiden Gerätetypen optimieren kann und dann greift man sich eben genau das Gerät, auf das man in dem Moment mehr Lust hat. Es lebe die Vielfalt!

Ich wünsche Ihnen einen vielfältigen Wochenstart.