Ist Ihr iPhone oder iPad in der Liste der iOS 9 unterstützten Geräte?

 

Es ist schon ziemlich unglaublich, aber bis auf das erste iPad, sind alle iPads in der Lage, iOS 9 zu verwenden. Bei den iPhones geht es nicht so weit zurück, hier müssen Sie mindestens das iPhone 4s besitzen.

 

ios 9 kompatible geraete

 

Was sollten Sie tun, bevor Sie den Download und die Installation von iOS 9 starten?

 

1. Aktualisieren Sie all Ihre Apps

Gehen Sie in den App Store auf Ihrem iPhone und iPad und dort unten rechts unten auf "Updates". Klicken Sie dann oben rechts auf "Alle Aktualisieren". Wenn Sie viele Apps auf ihrem iPhone oder iPad haben, dürfte hier eine ganze Menge zu aktualisieren sein.

Evtl. sollten Sie auch mal ausmisten, d.h. Apps und deren Inhalte löschen, die Sie schon lange nicht mehr benutzt haben. Denn dies führt direkt zum nächsten Punkt.

 

2. Haben Sie genügend Speicherplatz?

Für das iOS Upgrade benötigt man ungefähr 1,8 GByte freien Platz auf dem Gerät, wenn man ein Over-the-Air-Update direkt auf dem iOS Gerät macht. Sehr gut: Apple hat den Speicherbedarf für Updates reduziert. Wer das iOS-Update per iTunes durchführt (s.u.), kommt mit weniger freiem Platz auf dem iPhone oder iPad aus.

 

3. Führen Sie ein Backup Ihres iOS Geräts durch

Egal, ob sie ihre Backups über iTunes oder iCloud vornehmen, sollten Sie auf jeden Fall dies jetzt noch einmal tun, damit Sie einen aktuellen Stand ihrer Daten haben, falls beim Upgrade etwas schief geht. Apple bietet eine Informationsseite dazu, wie sie ihre Inhalte sichern und wiederherstellen.

 

4. Laden Sie die neueste Version von iTunes herunter

Sie werden dazu sowieso aufgefordert, wenn Sie iTunes starten. Meist wird dann auch ein Update des OS X Betriebssystems durchgeführt. Alternativ können Sie über das Apple Menü die Software-Aktualisierung starten.

 

Durchführung der iOS Software Aktualisierung 

 

1. Im iOS Gerät

Gehen Sie in die Einstellungen auf Ihrem iPhone und iPad und dort Allgemein > Software Aktualisierung

 

Dort drücken Sie auf "Laden und Installieren". Sollten Sie nicht mehr so viel Batterielaufzeit haben, müssen Sie das iPhone oder iPad an eine Stromversorgung anschließen. Es darf nicht passieren, dass während der Installation das iPhone aufgrund fehlenden Stroms ausgeht.

 

2. Über iTunes auf Ihrem Mac

Meist ist es schneller, das iOS-Update über iTunes herunterzuladen und per Kabel zu installieren. Schließen Sie Ihr iPhone oder iPad per Kabel an den Mac an, starten iTunes und klicken auf "Nach Updates suchen".