iOS 11.1

Für Apple stellen die Emojis das wichtigste Element dar - zumindest wenn man danach geht, was in den Einstellungen > Softwareupdate als erstes gezeigt wird.

Wenn man auf „Weitere Infos“ bzw. den Link zu den Sicherheitsaspekten tippt, gibt es aber noch einiges mehr zu entdecken:

  • Das Update enthält eine Korrektur für die KRACK Sicherheitslücke in WLAN, sowie die Rückkehr der Option, den App Switcher über 3D Touch aufzurufen.
  • Andere Änderungen sind u. a. Fehlerkorrekturen für Fotos, Barrierefreiheit, Benachrichtigungen, ein lästiger Fehler, der einige Anwendungssymbole davon abhielt, auf Apple Watch angezeigt zu werden, und vieles mehr.
  • Die Sicherheitspatch-Hinweise für iOS 11.1 spezifizieren Fixes für CoreText, Kernel, Messages, Siri, StreamingKit, UIKit, WebKit und den oben genannten KRACK-Fix.

Wenn Sie iOS 11 bereits auf Ihrem iPhone oder iPad installiert haben, sollten Sie das Update auf iOS 11.1 auf jeden Fall vornehmen.

Siehe: <iOS aktualisieren (Systemupdate)> (in Connect im Gold oder Platin Club)

macOS High Sierra 10.13.1

Kurz nach der Veröffentlichung des restlichen Apple-Betriebssystems, hat das Unternehmen auch macOS High Sierra 10.13.1 mit Unterstützung für neue Emoji und weiteren Korrekturen herausgegeben.

macOS 10.13.1 ist aber in erster Linie ein Bugfix-Update, das neben einigen Fehlerbehebungen auch Sicherheitsverbesserungen aufweist.

Die Versionshinweise für das Update sind spärlich:

  • Fügt Unterstützung für 70 neue Emoji hinzu, darunter Essen, Tiere, Fabelwesen, Kleidung, ausdrucksstärkere Smileys, geschlechtsneutrale Figuren und mehr
  • Behebt ein Problem, durch das Bluetooth während Apple Pay-Transaktionen möglicherweise nicht verfügbar ist
  • Verbessert die Zuverlässigkeit der Nachrichtensynchronisierung von Microsoft Exchange in Mail
  • Behebt ein Problem, durch das Spotlight möglicherweise keine Tastatureingaben akzeptiert

Apple weist in einer separaten Sicherheitsinhaltsseite darauf hin, dass die KRACK WLAN-Schwachstellen gepatcht wurden.

Sollten Sie keinen Mac mit reiner (Original Apple) SSD-Festplatte nutzen, wird Ihr Dateisystem auch in dieser Version nicht auf das neue Apple Dateisystem (AFPS) umgestellt.

Nach dem Support Update am 6. Oktober ist dies das erste große Update von High Sierra.

Wenn Sie macOS High Sierra bereits auf Ihrem Mac installiert haben, sollten Sie das Update auf jeden Fall vornehmen.

Siehe: <Prüfen Ihrer Version von OS X>  (in Connect im Basis Club)

Siehe: <Update des macOS Betriebssystems> (in Connect im Gold oder Platin Club)

WLAN Sicherheitsleck auf für Sierra und El Capital gestopft

Das KRACK WLAN Sicherheitsloch wurde am gleichen Tag übrigens auch für Sierra und El Capitan gestopft. Sie sollten diese Betriebssysteme also auch aktualisieren.

Wenn Sie macOS Sierra oder El Capitan bereits auf Ihrem Mac installiert haben, sollten Sie das Update auf jeden Fall vornehmen.

Siehe: <Prüfen Ihrer Version von OS X>  (in Connect im Basis Club)

Siehe: <Update des macOS Betriebssystems> (in Connect im Gold oder Platin Club)

 

Wie sind Ihre Erfahrungen mit High Sierra und iOS 11?