Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Lernen

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Wenn Sie schon einmal auf die Seitenleiste eines Finder-Fensters geachtet haben - speziell auf den Bereich „Netzwerk“ -, dann haben Sie vielleicht Geräte bemerkt, die sich dort für eine Verbindung bewerben. In ihrem eigenen Netzwerk können das andere Macs in Ihrem Büro oder Zuhause sein. Wenn Sie in einem öffentlichen WLAN oder einem anderen Netzwerk eingebucht sind, kennen Sie diese Geräte noch nicht einmal. Umgekehrt können diese Macs und deren Besitzer, Ihren Mac aber auch sehen. Und das wollen Sie vielleicht gar nicht.

Anzeige anderer Geräte in Ihrem Finder-Fenster

In der linken Leiste finden Sie den Bereich „Netzwerk“ und darin stehen - falls vorhanden und bei denen die Netzwerkfreigabe aktiviert ist - Geräte, mit denen Sie sich verbinden könnten.


 

Dieser Artikel ist ein Beispiel aus Mac Business Connect, der riesigen Lernplattform zu vielen Themen rund um Mac, iPhone und iPad im Business Einsatz. Diesen Artikel und viele mehr, können Sie schon ab der Gold-Mitgliedschaft lesen und sich damit regelmäßig zu Apple Business Themen weiterbilden. 

 Jetzt zu Mac Business Club-Mitgliedschaften informieren!

Neugierig, was alles in Connect ist? Liste der Themen

Noch kein Basis ClubMitglied?

Jetzt für den kostenlosen Basis Club von Mac Business Coaching registrieren, der auch einen wöchentlichen Newsletter enthält. Im Basis Club ist der Zugang zu den Basis-Inhalten unserer Lernplattform Connect enthalten.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Hinweise zum ClubLetter.

 

Bekanntgabe im Netzwerk meist unnötig

Wenn Sie es vorziehen, dass Ihr eigener Computer sich nicht in dieser Form auf anderen Geräten bekannt macht, ist es einfach, es auszuschalten. Und das sollten Sie auch, denn wenn Sie keine aktive Verbindung von anderen Geräten benötigen, gibt es für Ihren Mac keinen Grund, sich auf diese Weise anzumelden.

Besonders wenn Sie sich in einem Coffeeshop oder Flughafen befinden! Die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand auf diese Weise mit Ihrem Mac verbinden kann, ist ziemlich gering, aber abhängig von Ihren Gasteinstellungen könnte jemand beispielsweise unerwünschte Dateien auf Ihr Laufwerk kopieren.

Bekanntgabe im Netzwerk ausschalten

Um Ihr eigenes Setup zu überprüfen, öffnen Sie die Systemeinstellungen im Apple-Menü oben links auf Ihrem Bildschirm und klicken Sie dann auf „Freigaben“.

In diesem Bereich finden Sie eine Vielzahl von Optionen:

(1) Oben steht der Name, den Ihr Mac verwendet, wenn er sich im Netzwerk bewirbt.

(2) Wenn Sie die Option "Dateifreigabe" und/oder „Bildschirmfreigabe“ aktiviert haben, ist es vielleicht eine gute Idee, dies aus Sicherheitsgründen zu ändern.

Vor allem, wenn der Name Ihres Mac „Stefans Laptop" und Ihr Admin Passwort „stefan1" lautet, ist das nicht die sicherste Kombination.

Aber auf jeden Fall ist „Dateifreigabe“ und „Bildschirmfreigabe“ die Wahl, um die es hier geht. Wenn es aktiviert ist, wird Ihr Mac als verfügbares Gerät in allen Netzwerken, denen Sie beitreten, angezeigt. Also würde ich empfehlen, das auszuschalten, wenn Sie es nicht benötigen. Ich würde sogar vorschlagen, alles in der linken Liste dieses Fensters auszuschalten, wenn Sie diese Optionen nicht speziell verwenden.

Nachdem Sie dies getan haben, können Sie einfach die Systemeinstellungen schließen, da es keinen "Speichern"- oder "Übernehmen"-Button gibt - Ihre Änderungen werden automatisch durchgeführt. Nun werden Sie ein kleines bisschen sicherer sein, wenn Sie sich das nächste mal im Starbucks-WLAN einloggen.

Wenn Sie dort noch sicherer sein wollen, benutzen Sie auf jeden Fall ein VPN.