Das iPhone wird mittels Blutdruckmess-App und einem entsprechenden mit Funkchip ausgestatteten Messgerät zum Analysegerät. Die norwegische Firma Nordic Semiconductor teilte bereits mit, einen „Bluetooth Smart“-Chip in einen Gürtel einzubauen, der den Puls des Trägers misst und zum Smartphone senden kann. Andere denkbare Einsatzmöglichkeiten liegen im Diabetes-Bereich, wo der Blutzucker gemessen und an das iPhone ebenfalls zur Analyse gesendet wird.

Letztlich gibt es auch ganz haushaltsnahe, denkbare Anwendungsgebiete: Alle Fenster im Haus werden mit einem Sensor inklusive Funkchip ausgestattet und das iPhone dient als Überachungstool, ob auch alle Fenster geschlossen sind. Somit ist Apple hier erneut sehr innovativ unterwegs und setzt zukunftsweisende Impulse.