Sollten Sie QuickOffice für die Bearbeitung von Google Docs oder auch MS Office Dokumenten bereits verwenden, so können Sie das auch in Zukunft tun. Allerdings wird es keine weiteren Funktionen geben und auch Sicherheitslücken (sollten sie bestehen) werden nicht geschlossen.

Sie können jetzt direkt in Google Drive auch mit MS Office Dokumenten arbeiten. Die Konvertierung, die bisher in QuickOffice erfolgte, ist nicht mehr nötig. 

Ich gehe davon aus, dass es bald gar keine Drittlösungen für Office Dokumente mehr geben wird. Die Platzhirsche Apple (mit iWork), Google (mit Google Drive) und Microsoft (mit Office365) positionieren sich gerade in diesem Business-Bereich stark und jeder Benutzer wird sich früher oder später bei einer dieser dreien hauptsächlich wiederfinden. Ich bevorzuge eine Mischung aus den dreien. Am liebsten arbeite ich mit Word, Excel und Keynote. Wobei Keynote auch häufig durch Prezi, einer Spezialanwendung für Präsentationen ersetzt wird. 

 

Wie halten Sie es mit Office Dateien auf dem iPad?