Diese professionelle Internetnutzung beinhaltet das Lesen von Fachzeitschriften, Recherchieren oder Ansehen von Videos. Die Ärzte nutzen auch verschiedene medizinische Apps, wobei hier sowohl die Auswahl als auch Qualität wohl noch zu Wünschen übrig lässt.

In Zukunft könnte die Interaktion zwischen Arzt und Patient mit Hilfe von iPad und Smartphone wesentlich erleichtert werden. Wenn man seine Krankenakte immer verschlüsselt bei sich hat, ist es wesentlich leichter, dem Arzt ein umfassendes Bild des Krankheitsverlaufes zu übermitteln.

Die Integration eines iPad in Ihre Praxis-EDV ist einfach und schnell machbar. Sie können direkt über Ihr iPad auf Ihre Praxissoftware zugreifen. Als Arzt haben Sie aber schon jetzt die Möglichkeit, das iPad für Ihr eigenes Wissensmanagement umfassend zu verwenden. Auch Weiterbildung wird mit Apps wie iTunes U oder iBooks zu einem interaktiven Vorgehen.