MAC BUSINESS BLOG

Automatisierung

Siri vs. Google Now - Ein Kopf an Kopf Rennen, aber noch hat Google die Nase vorn

06/08/2014

SiriWie oft verwenden Sie Siri am Tag? Bei mir lassen sich die Anwendungen ziemlich stark eingrenzen auf folgende Fälle: Timer stellen; Routenplaner; Kontakte oder Telefonnummern nennen, um sie anzurufen; nach dem Wetter fragen. Andere Anwendungen kommen eher selten vor. Ein Grund könnte sein, dass der Aufruf von Siri immer mit einer physischen Aktion verbunden ist - den Home Button drücken. Im Gegensatz dazu, können Sie Google Now einfach durch "OK Google" starten. In einer aktuellen Studie wurden noch weitere Vorteile von Google Now gegenüber Siri herausgearbeitet.


Seit 2012 testet Gene Munster regelmäßig die Leistungsfähigkeit der virtuellen Assistenten Siri und Google Now. Die Leistungsfähigkeit beider Anwendungen nimmt dabei stetig zu und der Abstand zwischen den beiden hat sich verkleinert, doch noch liegt Google vorn. Das ist eigentlich auch kein Wunder, denn die Leistungsfähigkeit virtueller Assistenten hängt ganz wesentlich von systematischen Aufbereitung und effektiven Auswertung großer Datenbestände ab - und wer könnte da Google das Wasser reichen? Apple versucht es - mit ermutigenden Ergebnissen. Interessant ist dabei, dass sich Siri immer stärker von Google unabhängig macht und alternative Datenquellen verwendet.

Das ist auch gut so, denn nur so entsteht eine echte Alternative zu Google statt nur einer alternativen Benutzeroberfläche für Google. Interessant ist, dass Siri in einem Bereich deutlich besser abschneidet als Google Now, und das ist die korrekte Ausführung von Sprachbefehlen. Wenn Google seine reichen Erfahrungen in Datensammlung und -analyse bei Spracherkennung und Informationsbeschaffung einbringen kann, dann kann Apple hier offensichtlich die langjährige und einmalige Erfahrung von Apple mit sprachgestützter Ein- und Ausgabe für sich verbuchen, die ja ursprünglich primär als Benutzungshilfe für sehbehinderte Nutzer entwickelt wurde.

Spannend, dass die hartnäckige Pionierarbeit von Apple in dieser zunächst wenig bekannten Nische sich hier für den Konzern wie für die Nutzer auszuzahlen scheint. Insgesamt erreichen beide Assistenten mittlerweile in allen Bereichen (Spracherkennung, Sprachkommandos, Informationsbeschaffung) sehr gute Werte, wodurch virtuelle Assistenten inzwischen längst keine Spielerei, sondern zunehmend eine ernsthafte Arbeitshilfe sind.

Man darf darauf gespannt sein, welche Wege Google und Apple hier in Zukunft beschreiten werden. Der Nutzer kann von der Konkurrenz nur profitieren, da sich so beide Anbieter nicht mit halbherzigen Lösungen zufrieden geben dürften, wenn sie nicht heiß umkämpften Boden verlieren wollen. Die sichtbaren Verbesserungen der letzten Jahre lassen hier auf Weiteres hoffen.

 

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Automatisierung

Vorheriger

TextExpander jetzt in Version 5 erhältlich mit automatischen Vorschlägen

TextExpander erlaubt es, Textbausteine über Shortcuts einzufügen. Damit können Sie ihre Arbeitsgeschwindigkeit unter Umständen erheblich steigern, außerdem ist es bequem und spart so nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Mit Version 5 ist TextExpander ein klein wenig klüger geworden. Das Prog...

Nächster

Der smarteste Zimmerschlüssel der Welt - Hilton bringt ganz neue Funktionen aufs Smartphone

Die Kombination "International Business Traveller", iPhone Besitzer und Hilton Hotels wird höchstwahrscheinlich sehr häufig vorkommen. Daher ist Erweiterung der Hilton iPhone App um Check-In und Schlüsselfunktion nur logisch.