MAC BUSINESS BLOG

Buchhaltung

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

DATEV für Mac

29/02/2012

Künftig können Steuerberater und ihre Mandanten mit der branchenüblichen DATEV Software am Mac arbeiten - auch mit gesicherter Anmeldung mittels der DATEV-Smartcard in der DATEV-Cloud. Durch einen von 3NET optimierten Remote Desktop Client kann nun die DATEV-Smartcard direkt am Mac zu einem Windows Terminalserver durchgereicht werden. Somit ist auch das DATEV-Portal "Unternehmen Online" durch Mandanten zu nutzen.


Die Integration der DATEV-Programme in reine Mac-Infrastrukturen eröffnet den steuerberatenden Berufen die Möglichkeit mit zeitgemäßer und rasanter Hardware zu arbeiten, ohne auf die wichtigen Anwendungen der DATEV verzichten zu müssen. "Für Steuerberater und ihre selbstbuchenden Mandanten aus dem Kreativbereich bedeutet dies eine Öffnung der DATEV-Welt ohne den Einsatz eines PC - ein starkes Argument für die Mac-lastige Branche", erklärt 3NET-Geschäftsführer Axel Vogelbein im Vorwege der CeBIT-Präsentation.

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Buchhaltung

Vorheriger

Weitere Steuerspar-Software jetzt auch für Mac

  Mit SteuerSparErklärung 2012 wurde erstmals von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft auch eine Version des Programms zur Steuererklärung auch für den Mac herausgebracht.

Nächster

Die FAZ listet die besten Finanz-Apps

Die FAZ hat vor kurzem eine Übersicht der besten Finanz-Apps zusammen gestellt. Normalerweise bin ich immer skeptisch bei solchen Lieblings-App-Sammlungen, vor allem wenn sie von den CEOs von großen Unternehmen kommen. Denn dabei werden meistens die Apps des Unternehmens als Lieblingsapps genannt....