MAC BUSINESS BLOG

Cloud

  • Startseite
  • Cloud
  • Syncplicity – Google Docs mit Macs und iOS Geräten synchronisieren

Syncplicity – Google Docs mit Macs und iOS Geräten synchronisieren

syncplicityProgramme, mit denen man seine Computer und mobilen Geräte über die Cloud synchronisiert, sind nichts Neues. Syncplicity aber geht einen Schritt weiter als die herkömmlichen Sync-Programme: Die App ist eng mit Google-Docs verknüpft, so dass hier ein direkter Austausch mit den Google-Servern vonstatten geht. Das bedeutet, dass alles das, was in Google-Docs an Dokumenten hinterlegt ist, als Kopie auch auf dem iOS-Gerät oder Ihrem Mac, PC vorhanden ist.


Die Bearbeitung von Windows-Office-Dokumenten ist mit Syncplicity ebenso möglich wie das Lesen von Web-Files mit Scribd iPaper, das Ändern derselben mit Zoho und das Bearbeiten von Bildern mit Picnik. Alle Änderungen, auch diejenigen, die direkt auf dem Google-Server vorgenommen werden, werden mit ihren Geräten, auf denen sich Syncplicity befindet, synchronisiert. Einmal gespeichert finden sich alle Dokumente auch auf allen beteiligten Geräten wieder. Es ist der einfachste Weg, zu jeder Zeit, egal von wo Zugang zu den Dokumenten zu bekommen, die für einen selbst wichtig sind.

Konkretes Beispiel: Wenn der Berater unterwegs zu einem Kunden ist, kann ein Kollege oder die Sekretärin alle für diesen Besuch wichtigen Dokumente in Google-Docs laden und automatisch wird Syncplicty dafür sorgen, dass auf den iOS-Geräten, bei denen die App installiert ist, diese Dokumente ebenso zugänglich sind. Das ist vor allem für Teams interessant, die sowieso in Google Docs arbeiten.

Nie wieder wichtige Dokumente vergessen! Für zwei Rechner und mit 2GB Speicherplatz ist die Lizenz kostenlos, für fünf Rechner kostet sie etwa 11,50 Euro im Monat, für den unlimitierten Zugang kostet sie 34,50 Euro im Monat.

Syncplicity für iPhone und iPad

 

 


Mehr in dieser Kategorie: Cloud

Previous

Clouddienst Skydrive für iOS

Der Cloud-Dienst Skydrive von Microsoft ist jetzt auch für iPhone und iPad zugänglich. Erstmals können Anwender nun auch mit den mobilen Geräten von Apple auf den Microsoft-Dienst zugreifen und Daten herauf- und herunterladen.

Next

Dropbox verdoppelt den Empfehlungsbonus auf 500MB

Der populäre Cloudanbieter Dropbox hat den Speicherplatz, den man für eine Empfehlung des Dienstes erhält, von 250MB auf 500MB verdoppelt. Auch kann man jetzt doppelt so viel maximalen Speicher einsammeln - 16GB insgesamt. Den Bonus erhalten übrigens sowohl der Empfehler als auch der Empfohlene....

  • Startseite
  • Cloud
  • Syncplicity – Google Docs mit Macs und iOS Geräten synchronisieren