MAC BUSINESS BLOG

Cloud

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

Cloud Organisation mit CloudKafé

08/04/2013

CloudKafe

Cloud Services werden für viele zum allgemeinen Speichersystem. Gerade wenn man oft mit mobilen Endgeräten arbeitet, ist die Cloud unersetzlich. Aber um die geschäftliche Tätigkeit mit allen Geräten zu unterstützen, kann man sich nicht nur auf einen Cloud-Dienst verlassen. So lagern also mit der Zeit Ihre Daten an verschiedenen Stellen und es wird teilweise unübersichtlich. Hier kommen nun verschiedene Dienste ins Spiel, die sich als Suchmaschinen all Ihrer Cloud Daten anbieten. Ein solcher Dienst ist CloudKafé.


Ähnlich wie CloudMagic, über das ich im Blog schon geschrieben habe, dockt sich CloudKafé an die unterschiedlichsten Cloud Speicherdienste an. Ein weiterer Service in dieser Sparte ist Hojoki, den ich mir in der nächsten Zeit auch einmal ansehen werde. 

CloudKafé ist eine Web App, also müssen Sie nicht extra eine App herunterladen, um es zu benutzen, sondern können (nach der Registrierung) sofort loslegen und es auch auf allen Geräten benutzen.

 

Welche Cloud Dienste werden unterstützt?

Die Organisation der Cloud Dienste erfolgt bei CloudKafé über den Dateityp. D.h. nachdem Sie sich registriert haben, wählen Sie zunächst den Dateityp. Dahinter stehen dann jeweils die Cloud Dienste, die diese Dateitypen unterstützten. Alle üblichen Verdächtigen sind dabei:

Speicherdienste: Dropbox, SkyDrive, Box, Google Drive, Evernote, CX, Sugarsync

Social Media Plattformen: Facebook, Youtube, 

Adressverzeichnisse: Google Contacts, Yahoo Contacts

Bilder: Picasa, Instagram, Flickr, Smugmug

Videos: Vimeo, Youtube

Ideen: Catch

 

CloudKafe

 

 

Einrichtung von CloudKafé

Die Einrichtung von CloudKafé ist sehr einfach und kostenlos. Nachdem Sie sich registriert haben (oder sich mit Ihrem Facebook Login angemeldet haben), können Sie die verschiedenen Cloud Dienste hinzufügen. Wie dies erfolgt, hängt vom jeweiligen Dienst ab. Bei Dropbox und Google Drive wird eine Autorisierung durchgeführt, durch die Sie sich einfach hindurch klicken müssen. Bei anderen müssen Sie die Zugangsdaten eingeben.

Ihre verschiedenen Dienste stehen dann in der linken Spalte und dort gibt es auch eine Suchbox, die über alle angeschlossenen Cloud Dienste hinweg sucht. 

 

Darstellung und Organisation Ihrer Daten

Über die linke Seitenleiste können Sie sich einfach in den jeweiligen Dienst hinein klicken. Dort steht Ihnen, wie in einem Dateisystem, die Ordnerstruktur und die Dateien zur Verfügung. Sie können hier verschiedenen Aktivitäten vornehmen, z.B. Ordner erstellen, umbenennen oder verschieben. Auch das Hochladen von Dateien ist möglich.

Bestimmte Dateitypen, wie z.B. Videos, Bilder oder PDF Dateien, werden direkt in der Web App dargestellt.

Besonders interessant ist die Sektion "Kontakte". Wenn Sie Google Kontakte und Yahoo Kontakte hinzugefügt haben, können Sie damit übergreifend in Ihren Kontakten suchen.

 

CloudKafé ist eine kostenlose Web App.

 

Wenn Sie weitere Informationen zur optimalen Nutzung der Cloud mit Mac, iPhone und iPad erhalten möchten, können wir darüber gerne in einem kostenlosen Probe-Coaching sprechen. Melden Sie sich einfach über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder das Kontaktformular und wir machen einen Termin aus.

 

{fcomment}

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Cloud

Vorheriger

OfficeDrop bringt Mac Ordner in die Cloud und bietet Texterkennung

Dropbox ist ein sehr beliebter Cloud Dienst, weil er eine vollautomatische Synchronisierung aller Inhalte des Dropbox Ordners über all Ihre Geräte bietet. Das ist aber auch sein größter Nachteil, denn Sie müssen Dateien explizit in die Dropbox legen, damit sie synchronisiert werden. Hier komm...

Nächster

Dropbox 2.0 für Mac bringt neues Dropdown Menü

Dropbox ist für viele kleine Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit geworden. Für alle mittleren und großen dagegen ein No-Go, aber das ist ein anderes Thema. Nun wurde die Version 2.0 des Mac Clients heraus gebracht, bei der es hauptsächlich um ein neues Dropdown-Menü für...