MAC BUSINESS BLOG

Hardware

  • Startseite
  • Hardware
  • Apple hat ein Produkt herausgebracht, das mit allen seinen Geräten kompatibel ist und nur 25 € kostet 😀 Das Apple Poliertuch (Unboxing und Test Video)

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

Apple hat ein Produkt herausgebracht, das mit allen seinen Geräten kompatibel ist und nur 25 € kostet 😀 Das Apple Poliertuch (Unboxing und Test Video)

05/04/2022

Das Poliertuch ist aus einem weichen, abrieb­freien Material und reinigt jede Display-Oberfläche schonend und gründlich. Zusammen mit den neuen MacBook Pros hat Apple das Poliertuch in den Apple Store gestellt. Es ist grau mit einem eingeprägten Apple-Logo. Apple gibt nicht an, aus welchem Material es hergestellt ist. Es kostet 25,00 EUR und ist laut Apple mit allen seinen Geräten kompatibel. Und es ist (wie zu erwarten) ein Wahnsinnsverkaufsschlager (egal, wie viel Elon Musk und andere darüber herziehen). Wir haben es ausgepackt und getestet - und für gut befunden.


Es gibt einen echten Bedarf dafür

Früher lag ein schwarzes Mikrofasertuch bei Displays und manchmal beim MacBook dabei. Ich habe noch zwei davon, eins im häufigen Einsatz, das zweite gut verstaut noch originalverpackt. Die Tücher sind wirklich gut zur Display-Reinigung und die Realität ist so: die Bildschirme verschmutzen und sehen unschön aus. Da kann man noch so vorsichtig sein.

Ich habe schon sehr viele Apple-Geräte bei vielen unterschiedlichen Menschen gesehen und kann mit voller Überzeugung bestätigen: Der #iLappen ist absolut, superdringend und vollkommen notwendig! Schauen Sie einfach jetzt mal auf Ihren Bildschirm oder auch Ihre Tastatur. Sieht wahrscheinlich nicht schön aus …

Das ist das Poliertuch von Apple

Es ist 15,8 mal 15,8 cm groß und grau mit einem Apple Logo.

Das Poliertuch besteht aus weichem, abriebfreiem Material und reinigt jedes Apple-Display, sogar das Nanotexturglas des Pro Display XDR, sicher und effektiv. Natürlich können Sie damit auch andere Displays und glatte Flächen reinigen.

Anfangs gab es einige Lieferverzögerungen, aber inzwischen können Sie es sowohl kurzfristig im Apple Online Store bestellen als auch in den physischen Apple Stores kaufen.

Hier geht’s zur Bestellseite des Apple Poliertuchs.

Wenn es nicht ausreicht

Auf dem Beipackzettel steht:

Sicher auf allen Displays und Oberflächen von Apple verwendbar. Zum gelegentlichen Entfernen hartnäckige Verschmutzungen auf Nanotexturglas kann eine 70%ige Isopropylalkohol-Lösung (IPA) benutzt werden.

Und ich kann bestätigen, dass manchmal kleine Flecken übrig bleiben, die man am besten feucht abwischt. Ob dafür aber Alkohol nötig ist, glaube ich nicht.

Zum Thema Reinigung der Hardware gibt es auch schon ein Video. Diesen Displayspray kann man gut verwenden, um die letzten und sehr hartnäckigen Flecken vom Display zu bekommen.

Kann das Poliertuch gewaschen werden?

Es bei der Verpackung nicht genannt, ob das Poliertuch gewaschen werden kann. Allerdings gibt es diese Hinweise von Apple zur Reinigung von Nanotexturglas Displays:

Poliertuch reinigen

  • Wasche das Poliertuch von Hand mit Spülmittel und Wasser.
  • Spüle es gründlich aus.
  • Lasse das Poliertuch mindestens 24 Stunden an der Luft trocknen.

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Hardware

Vorheriger

Apple erneuert das 13-Zoll MacBook Pro mit M2 Chip - weiterhin mit Touch Bar

Neben dem neuen MacBook Air kündigte Apple diese Woche auf der WWDC-Veranstaltung auch das neue 13-Zoll MacBook Pro an. Das neue M2 MacBook Pro verfügt über mehr Performance und Funktionen bei gleichem Design wie die Vorgängermodelle und ist der (aktuell) letzte Mac seiner Art mit Touch Bar. Aus...

Nächster

USB-C ist ein kompliziertes Ding und macOS hat scheinbar (gerade) einige Probleme mit USB-C Hubs

Um die USB-C Anschlüsse kommen Sie nicht mehr herum. Alle neuen Mac und in Zukunft wahrscheinlich auch iPhone und iPad sind damit versehen. Auch immer mehr Perepheriegeräte wie Festplatten, Kameras oder Drucker haben diese Anschlüsse anstatt der veralteten USB-A. Leider ist es mit den USB-C Ansch...

  • Startseite
  • Hardware
  • Apple hat ein Produkt herausgebracht, das mit allen seinen Geräten kompatibel ist und nur 25 € kostet 😀 Das Apple Poliertuch (Unboxing und Test Video)