MAC BUSINESS BLOG

Hardware

  • Startseite
  • Hardware
  • Apple bringt iPad der 10. Generation: komplett neues Design, 10,9-Zoll-Display und noch mehr

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

Apple bringt iPad der 10. Generation: komplett neues Design, 10,9-Zoll-Display und noch mehr

23/10/2022

Apple hat das iPad der 10. Generation angekündigt. Es ist mit Apples hauseigenem A14 Bionic Chip ausgestattet und bietet ein komplett neues Design mit einigen neuen Farboptionen. Das Äußere erinnert sehr an das iPad Air und hat ebenfalls Touch ID in den Power-Button integriert, allerdings kein Face ID. Eine Neuerung, die kein anderes iPad bisher hat: Die Frontkamera ist mittig an der breiten Seite angelegt, so dass es für Video-Meetings und Aufnahmen besonders gut geeignet ist.


Eine Mini-Keynote im Videoformat

Anders als die iPhone 14-Reihe, die diesen September auf Apples Keynote präsentiert wurde, hat Apple das neue iPad ohne dazugehöriges Event vorgestellt. Das hatte Apple bereits bei anderen iPad-Modellen in der Vergangenheit so gemacht. Statt einer Keynote wurden die neuen Geräte auf der Homepage und mit Pressemitteilungen eingeführt.

Bildnachweis: Apple

Ganz ohne eine Video-Präsentation des neuen iPads müssen Apple-Benutzer*innen aber nicht auskommen. Auf seinem offiziellen YouTube-Channel hat das Unternehmen ein rund neunminütiges Video veröffentlicht, in dem auch das iPad (10. Generation) vorgestellt wird. Das ist ein spannender Mittelweg zwischen einer reinen Pressemitteilung und einem gewohnt großen Event.

Hier können Sie das Video anschauen:

Neues Design, neuer Bildschirm

Das iPad der 10. Generation verfügt über ein völlig neues Design mit flachen Rändern und einem größeren 10,9-Zoll Liquid Retina Display. Damit erinnert es äußerlich jetzt deutlich stärker dem iPad Air als die vorherigen Versionen.

Der Home-Button auf der Vorderseite ist verschwunden. Touch ID gibt es aber immer noch, es ist jetzt in eine der Seitentasten verbaut – eine weitere Parallele zum iPad Air.

Bildnachweis: Apple

Die auffälligste Neuerung ist sicherlich, dass das neue iPad 10 farbenfroher daherkommt als seine Vorgänger. Es ist in Blau, Pink und Gelb erhältlich. Wenn Sie es klassisch mögen, können Sie aber immer noch zur konventionellen Silbervariante greifen. Die Farbgestaltung lässt vermuten, dass das iPad der 10. Generation vor allem private Benutzer*innen ansprechen soll, während für die professionelle Nutzung das iPad Air und natürlich das iPad Pro zum Einsatz kommen sollen.

Die neue Kamera ist jetzt an der Querseite

Auch an der Kamera hat sich einiges geändert. Die wichtigste Änderung dürfte wohl sein, dass sich die FaceTime-Kamera mit 12 MP für Videoanrufe erstmals an der Querseite des iPads befindet. Das ist eine Premiere für Apple. Die Positionierung ist aber sinnvoll, da Sie Ihr iPad bei Videoanrufen vermutlich meistens im Landschaftsmodus benutzen. Man darf gespannt sein, ob Apple das auch bei zukünftigen iPad-Modellen so umsetzt.

Bildnachweis: Apple

Die Weitwinkel-Kamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 12 MP – das ist mehr als die 8 MP des vorherigen Modells. Außerdem können Sie Videos in 4K aufnehmen. Wie das iPad der 9. Generation unterstützt auch das iPad der 10. Generation den Folgemodus bei Videocalls.

Neuer, schnellerer Prozessor, USB-C und 5G

Das iPad (10. Generation) ist mit dem A14 Bionic Chip ausgestattet, während die 9. Generation noch den A13 Bionic Chip hatte. Somit liegt es gleichauf mit dem iPad Air der 4. Generation.

Eine weitere Neuerung ist, dass das neue iPad sich vom Lightning-Anschluss verabschiedet und jetzt – wie die Air- und Pro-Modelle – über USB-C geladen werden.

Zudem ist das Modell mit mobilen Daten jetzt schneller im Internet unterwegs, da das neue iPad-Modell 5G anstatt 4G nutzt. Darüber hinaus ist es WLAN6-fähig.

Apples neueste iPad-Tastatur als Ergänzung

In Ergänzung zum iPad 10 hat Apple ebenfalls eine neue Tastatur vorgestellt: das Magic Keyboard Folio. Das Magic Keyboard Folio hat eine Funktionstasten-Reihe und ein Trackpad, mit dem Sie Ihr iPad ähnlich wie einen Laptop benutzen können. Die neue Tastatur ist zweiteilig aufgebaut: Sie können die Tastatur abnehmen und die Rückseite wie eine Hülle verwenden. Sowohl die Rückseite als auch die Tastatur haften magnetisch am iPad. Da sich die Hülle wie eine Stütze verwenden lässt, können Sie in unterschiedlichen Neigungswinkeln an der neuen Tastatur arbeiten.

Bildnachweis: Apple

Anders als das Magic Keyboard für iPad Pro und iPad Air ist das Magic Keyboard Folio nicht in Schwarz, sondern nur in Weiß erhältlich und hat keine Tastenbeleuchtung. Dafür kostet es aber auch 70 Euro weniger, nämlich 299 Euro. Momentan ist das iPad (10. Generation) das einzige Modell, mit dem das Magic Keyboard Folio kompatibel ist.

Enttäuschende Nachrichten für Apple-Pencil-Fans

Für viele Apple-User war es sicherlich eine enttäuschende Neuigkeit: Das iPad der 10. Generation ist immer noch nur mit dem Apple Pencil der ersten Generation kompatibel, während alle anderen Modelle (sogar das neueste iPad mini) bereits den Apple Pencil der 2. Generation unterstützen. Dabei ist der Apple Pencil inzwischen seit November 2018 auf dem Markt.

Bildnachweis: Apple

Das wird gerade beim Aufladen zum Problem. Bisher konnten Sie Ihren Apple Pencil 1 am Lightning-Anschluss Ihres iPads aufladen. Da das neueste iPad stattdessen USB-C hat, benötigen Sie nun einen Adapter. Ein kleiner Trost: Wenn Sie das iPad 10 zusammen mit dem Apple Pencil 1 bestellen, ist dieser USB-C auf Apple Pencil Adapter bereits enthalten. Wenn Sie den Apple Pencil bereits haben, müssen Sie den Adapter separat für 10 Euro bestellen.

So viel kostet das iPad der 10. Generation

Sie können das neue iPad bereits im Apple Online Store bestellen. Ab Mittwoch, dem 26. Oktober, ist das Modell dann auch im Handel erhältlich.

Hier sehen Sie die Preise für die möglichen Konfigurationen des iPad (10. Generation):

  • Kleinste Ausstattung (64 GB, nur Wi-Fi): 579 Euro.
  • 64 GB, Wi-Fi + Cellular: 779 Euro
  • 256 GB, nur Wi-Fi: 779 Euro
  • Maximalausstattung (256 GB, Wi-Fi + Cellular): 979 Euro

Den Apple Pencil können Sie im Apple Online Store für 119 Euro hinzufügen, das Magic Keyboard Folio für 299 Euro.

Damit ist das iPad, das eigentlich als Einstiegsmodell gedacht ist, teurer geworden. Wer Geld sparen will, kann zum Vorgängermodell greifen, das Apple nicht aus dem Sortiment genommen hat. Das günstigste Modell des iPad (9. Generation) beginnt bereits bei 429 Euro für 64 GB und Wi-Fi.


Sie sparen als Gold und Platin ClubMitglied beim Kauf von Apple Hardware

Häufig finden im Mac Business Coaching Beratungen und Empfehlungen zum Kauf von Apple Geräten statt. Wir freuen uns, nicht nur die Beratung, sondern auch Rabatt beim Kauf dieser Geräte über unseren Partner Comspot zur Verfügung stellen zu können.

Bildnachweis: Apple

Platin ClubMitglieder sparen bei Mac 10,5%, iPad 7% und iPhone bis zu 4%.

Für Gold ClubMitglieder, die bereits Ihr gewünschtes Produkt kennen, können wir ebenfalls Rabatte anbieten: Mac 3%, iPad 2% und iPhone bis zu 2%.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Hardware

Vorheriger

Neue MacBook Pro-Modelle mit M2-Prozessoren – äußerlich bleibt alles beim Alten, aber die inneren Werte zählen

Apple hat am 17. Januar das neue 14- und 16-Zoll MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max, Apples hochwertigen Profi-Chips der nächsten Generation, vorgestellt. Damit bietet das MacBook Pro Profi-Anwender:innen besonders energieeffiziente Rechenpower und eine längere Batterielaufzeit. Damit können die M...

Nächster

Mobiles Arbeiten wird noch schneller - Apple kündigt neues iPad Pro mit M2-Chip und WLAN 6E

Apples hochwertigstes Tablet, das iPad Pro, geht nun schon in die sechste Generation. Am 18. Oktober hat Apple nicht nur ein neues iPad, sondern auch ein neues iPad Pro vorgestellt. Wie erwartet, bekommt das Flaggschiff-Tablet des Unternehmens ein Prozessor-Upgrade von M1 auf M2. Außerdem sind Benu...

  • Startseite
  • Hardware
  • Apple bringt iPad der 10. Generation: komplett neues Design, 10,9-Zoll-Display und noch mehr