MAC BUSINESS BLOG

Hardware

  • Startseite
  • Hardware
  • Neuer günstiger Einsteiger iMac und Preis des Mac mini gesenkt - Technisch aber nichts Neues

Neuer günstiger Einsteiger iMac und Preis des Mac mini gesenkt - Technisch aber nichts Neues

iMacs

Wirklich großartige Neuerungen an der Apple Hardware Front gab es ja schon länger nicht - abgesehen vom Mac Pro. Nun wurde zumindest so an der Preis- und Produktpolitik bestehender Macs geschraubt, dass es einige günstigere Alternativen gibt. Beim iMac gibt es ein günstigeres Einsteigermodell und der einfachste Mac mini wurde ebenfalls im Preis gesenkt. Es könnte jedoch auch darauf hindeuten, dass es bald neue Geräte dieser Typen geben wird mit besseren Ausstattungen.


 

Der neue Einsteiger iMac für 1099 € hat folgende Ausstattungen:

 

iMac

 

Es ist ein 21,5" Dual-Core Intel Core i5 iMac mit Turbo Boost bis zu 2,7 GHz. 8 GB Arbeitsspeicher, 500 GB Festplatte und Intel HD Graphics 5000. Ansonsten hat er die gleiche Ausstattung wie andere iMacs: vier USB 3.0 Ports, zwei Thunderbolt Ports, 802.11ac WLAN. Es gibt nur wenige Veränderungs- (Built to Order) Optionen: eine 1 TB Festplatte als Fusion Drive für 50 € oder eine 256 GB Flash Speicher SSD für 250 € mehr.

Der besonders günstige Preis von 1099 € für die Standard-Konfiguration ist deshalb auffällig, weil für iMacs seit 1998 der unterste Preis immer bei 1299 € lag. Ein Grund könnte sein, dass es in Kürze zum 1299 € Preis ein Einstiegsmodell beim iMac mit Retina Display geben wird. 

Was die Performance dieses iMac angeht, so ist sie laut MacLife recht gut mit dem aktuellen MacBook Air zu vergleichen. Dieser iMac ist als Bürorechner oder Medienzentrale absolut ausreichend und wird auch bei Studenten guten Absatz finden. Für höhere Ansprüche, bei denen Geschwindigkeit gefragt ist, rentiert sich sicher der Blick auf andere Modelle. Spätere Upgrades können Sie hier übrigens vergessen. Eine RAM Erweiterung ist nicht vorgesehen, obwohl man mit 8 GB auch schon sehr gut bedient ist.

 

 

Der einfachste Mac mini ist für 599 € statt 629 € zu haben und bietet diese Ausstattung:

 

Mac mini

Der günstigste Mac mini hat technisch keine Neuerungen erhalten. Er ist nur nun günstiger zu haben. Dieses inzwischen sehr betagte Modell (seit 2012 wurden keine signifikanten Veränderungen vorgenommen) bietet 2.5GHz dual-Core Intel Core i5, 4 GB Arbeitsspeicher,  500 GB-Festplatte, und Intel HD Graphics 4000.

 

 

 

Übrigens wurde auch der Preis des Apple TV auf 99 € gesenkt. Dies ist auf jeden Fall ein deutliches Zeichen dafür, dass es demnächst ein neues Apple TV geben wird.

 

Mehr in dieser Kategorie: Hardware

Previous

Logitech bringt Tastatur-Cover für das iPad mit flexiblem Einstellungswinkel beim iPad Aufsatz

Logitech hat mit dem Ultrathin for iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display ein Update seiner Tablet-Zubehörlinie vorgestellt. Gegenüber seinem Vorgängermodell ist es dünner und leichter und bietet die Möglichkeit, den Sichtwinkel frei zu wählen. Letzteres halte ich für eine seh...

Next

Nutzen Sie noch das Netzteil des iPhone 3GS, iPhone 4 oder iPhone 4s? Apple bietet Umtausch an

Da Apple festgestellt hat, dass das europäische 5W-USB-Netzteil von Apple in seltenen Fällen überhitzen und ein Sicherheitsrisiko darstellen kann, sollten Sie es austauschen. Dieses Netzteil wurde mit den genannten Geräten iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4s zwischen Oktober 2009 und September ...

  • Startseite
  • Hardware
  • Neuer günstiger Einsteiger iMac und Preis des Mac mini gesenkt - Technisch aber nichts Neues