MAC BUSINESS BLOG

Web

  • Startseite
  • Web
  • Ihr Beitrag zum Europäischen Datenschutztag am 28. Januar? Steigen Sie doch auf DuckDuckGo für Ihre Standardsuchmaschine auf Mac, iPhone und iPad um

Ihr Beitrag zum Europäischen Datenschutztag am 28. Januar? Steigen Sie doch auf DuckDuckGo für Ihre Standardsuchmaschine auf Mac, iPhone und iPad um

Der Europäische Datenschutztag ist ein auf Initiative des Europarats ins Leben gerufener Aktionstag für den Datenschutz. Er wird seit 2007 jährlich um den 28. Januar begangen. Dieses Datum wurde gewählt, weil am 28. Januar 1981 die Europäische Datenschutzkonvention unterzeichnet wurde. Ziel des Europäischen Datenschutztages ist es, die Bürger Europas für den Datenschutz zu sensibilisieren. Jeder kann für seinen eigenen Datenschutz Schritte unternehmen und z.B. die tägliche Internetsuche mit einer Suchmaschine durchführen, die nicht alle Ihre Daten sammelt und verwertet. So eine Suchmaschine, die ausgezeichnete Ergebnisse liefert, ist DuckDuckGo. Ändern Sie einfach den Standard, mit dem Safari sucht, auf DuckDuckGo.


Alles was Sie von einer guten Suchmaschine erwarten …

Seit über einem Jahr habe ich auf allen Geräten DuckDuckGo als Standardsuchmaschine eingestellt. Google benutze ich seither nur noch selten, denn die Ergebnisse in DuckDuckGo bringen mich fast immer zum Ergebnis. Ausserdem finde ich hier auch Bilder, Karteninformationen (s.u.) und kann auch sonstige Funktionen benutzen, z.B. Rechnen.

… ohne die unheimlichen Dinge …

DuckDuckGo ist sehr auf Privacy ausgerichtet, denn weder werden Suchanfragen gespeichert, noch merkt sich Google Ihre Interessen und „verfolgt“ Sie durch das ganze Internet. Auch verspricht DuckDuckGo, dass es unverzerrte Resultate, ausserhalb einer Filterblase bietet. Da es hier nur um Suche geht (und nicht auch noch die vielen anderen Dienste, die Google bietet), werden Sie nicht in ein DuckDuckGo-Ökosystem gezwungen.

Bei vielen Google-Suchanfragen ist der größte Teil der ersten Seite mit Anzeigen versehen. Auf Mobiltelefonen kann es sogar noch schlimmer sein. Nicht so bei DuckDuckGo. Anzeigen werden auf ein Minimum beschränkt, und natürlich sind es Anzeigen ohne Tracking, die nur auf Suchbegriffen und nicht auf einem persönlichen Profil oder Suchverlauf basieren.

… und mit besonderen Funktionen

Apple Maps statt Google Maps in DuckDuckGo

Wenn Sie einen Ort suchen, können Sie das auch in DuckDuck Go erledigen, nur dass statt der Google Maps, die Apple Maps integriert sind.

Benutzen Sie direkt in DuckDuckGo andere Suchen (z.B. Wikipedia, Amazon)

Es gibt sog. „Bangs“, die es Ihnen ermöglichen, andere Seiten direkt zu durchsuchen und DuckDuckGo komplett zu überspringen. Und so funktioniert es: Wenn Sie ein ! mit einem bestimmten Buchstaben verbinden, wird der entsprechende Service durchsucht.

Testen Sie es auf https://duckduckgo.com

Sie können den vollen Namen verwenden, obwohl es viele Abkürzungen gibt, wie !q für Quora, !a für Amazon, !r für Reddit usw. Es gibt Tausende von Websites, mit denen diese Funktion läuft, und so werden die meisten Websites, die Ihnen einfallen, wahrscheinlich auch dabei sein. Es funktioniert auch mit Autovervollständigung, so dass Sie leicht sehen können, was es dort gibt.

So können Sie auch Google durchsuchen mit !g und dem Suchbegriff - der Unterschied ist, dass sie Google absolut privat durchsuchen.

Suche in der Adresszeile des Browsers (Safari, Firefox, Chrome etc.)

Früher gab es im Kopf eines Browsers zwei Eingabefelder: Für die Internetadresse und rechts daneben ein Feld für die Suche. Heute ist beides in einem Feld.

Die Adresszeile ist gleichzeitig auch ein Suchfeld für (im Standard) eine Google Suche. Geben Sie also nicht erst www.google.com ein, um die Google Seite aufzurufen, um dann dort die Suche einzugeben. Statt einer Webadresse, geben Sie im Adressfeld oben einfach die Suchbegriffe ein und es wird eine Google Suche daraus.

Damit Sie aber statt Google hier DuckDuckGo nutzen, müssen Sie dies in den Einstellungen von Safari ändern.

So stellen Sie Ihre Standardsuchmaschine in Safari auf Mac und iOS Gerät um

Als Standard in Safari auf dem Mac und Ihren iOS Gerät ist Google eingestellt. Sie können einfach auf DuckDuckGo umstellen.

 

 

 


Mehr in dieser Kategorie: Web

Previous

Drucken von Webseiten-Artikeln ohne Werbung oder andere unerwünschte Inhalte von einem Mac mit Safari

Wenn Sie überhaupt Artikel aus dem Netz drucken, könnte es für Sie interessant sein, dass man eine viel einfachere Version der Artikel ausdrucken kann - nur der Artikelinhalt wird gedruckt. Dies wird Ihnen auf einem Mac mit Safari leicht gemacht, wo Sie mit einem kleinen Trick einen Webpage-Art...

Next

Safari 14 ist jetzt als eigenständiges Update für Benutzer von macOS Catalina und Mojave verfügbar

Safari 14 ist eine der größten Erneuerungen des Webbrowsers der letzten Jahre und bietet einige Updates und neue Features für ein sicheres und modernes Surferlebnis. Safari 14 wurde im Juni von Apple zusammen mit macOS Big Sur angekündigt und zu den spannendsten Neuigkeiten zählen ausführlich...

  • Startseite
  • Web
  • Ihr Beitrag zum Europäischen Datenschutztag am 28. Januar? Steigen Sie doch auf DuckDuckGo für Ihre Standardsuchmaschine auf Mac, iPhone und iPad um