MAC BUSINESS BLOG

Kollaboration und Kommunikation

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

Mailbox als Beta jetzt auch für OS X

25/08/2014

Mailbox für Mac

Mailbox gibt es schon länger als App für iPad und iPhone. Wer die Mailanwendung auf seinem Tablet oder Smartphone zu schätzen gelernt hat, wird sich freuen zu hören, dass es nun auch eine Version für OS X gibt, die gerade von closed beta zu public beta befördert wurde.


Besonders interessant an Mailbox sind die Features, die es erleichtern, auch größere Mengen an E-Mails relativ bequem zu filtern und weiter zu verarbeiten. Mailbox kann die Nutzungsmuster seines Besitzers lernen, also etwa Mails von bestimmten Adressen selbständig in den Papierkorb oder bestimmte Ordner befördern. Das ist nun noch nicht so spektakulär, aber die Möglichkeit, Mails mit flexiblen Zeitvorgaben zur Wiedervorlage zu markieren geht über das hinaus, was man von einem Mailprogramm bisher gewöhnt ist. 

Mailbox Mac

 

Allerdings hat das Programm eine Einschränkung, die es für viele Nutzer schlicht unbrauchbar machen dürfte: Bisher werden nur Gmail- und iCloud-Konten unterstützt. Anbieter Dropbox hat zwar angekündigt, dies in Zukunft ändern zu wollen, zur Zeit ist es aber noch eine sehr schmerzliche Einschränkung.

 

Mailbox beta für OS X ist kostenlos auf der Webseite des Entwicklers Dropbox verfügbar.

 

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: Kollaboration und Kommunikation

Vorheriger

Skype erkennt bald aktives Gerät

Wenn man sich die letzten Updates für beliebte Applikationen ansieht, dann ist ein Trend ganz deutlich:  Immer mehr Menschen benutzen mehrere Geräte parallel - und die Programme werden immer besser darin, dies bequemer und besser zu machen. Microsoft hat jetzt angekündigt, dass Skype bald in de...

Nächster

Skype: Ältere Mac OS X Versionen müssen draußen bleiben

Zur Zeit ist es für Nutzer von OS X 10.5 (oder älter) nicht mehr ohne weiteres möglich, Skype zu nutzen. Microsoft hatte bereits im Juni angekündigt, Nutzern älterer Betriebssysteme - auch ältere Windows-Versionen sind betroffen - die Verwendung des Dienstes zu verwehren.