MAC BUSINESS BLOG

Lifestyle/Off-Business

Das iPhone als Sportmotivator - Gympact

GympactBei manchen Leuten hilft eben nur der finanzielle Anreiz als Motivator oder Bestrafer. Bei meinem Fitnessstudio bekomme ich Geld zurück, wenn ich regelmäßig dort auftauche. Andere Sportmuffel haben mit der App Gympact einen entscheidenden Gegner bekommen: Jeder, der sich bereit erklärt, Gympact zu nutzen, verpflichtet sich an einem Trainingsprogramm teilzunehmen und wird finanziell belohnt oder bestraft, wenn man sein Programm erfüllt oder eben nicht.


Man kann dabei die Distanz und die Trainingseinheiten selbst auswählen. Wer schwänzt, wird bestraft: Im Vorfeld legen die Teilnehmer eine bestimmte Summe X fest, die sie zahlen müssen, wenn sie es vergessen oder gewollt das Training versäumen. Das Geld wird an die übrigen Teilnehmer ausgezahlt. Das iPhone übernimmt dabei die Kontrollfunktion, da es beim Betreten des Sportstudios per GPS den Benutzer als eingecheckt markiert. In bestimmten Abständen wird überprüft, ob sich derjenige noch im Studio befindet und anschließend nach Beendigung des Trainings wird er auch wieder auscheckt, alles ganz automatisch. Bereits über 40.000 Sportstudios sind in der kostenlosen App hinterlegt und neue werden gerne aufgenommen, bzw. der Sportler kann sie selbst eintragen. Und keine Angst vor Krankheiten oder Verletzungen: Die App enthält eine Art „Krankenschein“, mit der sich der Benutzer vom Arzt freistellen lassen kann.

Gympact ist kostenlos im Appstore erhältllich

 

 


Mehr in dieser Kategorie: Lifestyle/Off-Business

Previous

Das iPhone als Sportmotivator - Gympact

Bei manchen Leuten hilft eben nur der finanzielle Anreiz als Motivator oder Bestrafer. Bei meinem Fitnessstudio bekomme ich Geld zurück, wenn ich regelmäßig dort auftauche. Andere Sportmuffel haben mit der App Gympact einen entscheidenden Gegner bekommen: Jeder, der sich bereit erklärt, Gympact ...

Next

1001 Books - die App für den Vielleser

Mit Peter Boxalls “1001 Books”, welches für 1,59 € im App Store für iPhone und iPad erhältlich ist, ist eine App erschienen, die sich an das gleichnamige Buch 1001 “Books You Must Read Before You Die” anlehnt. Von Boxall ausgesuchte englischsprachige Bücher, die man gelesen haben muss,...