MAC BUSINESS BLOG

Sicherheit und Passwörter

Zum Welt-Passworttag: Wenn 1Password im Einsatz - interne Passwörter-Funktion auf Mac und in iOS ausschalten

Auch wenn es sich eigentlich schon herumgesprochen haben sollte, der Welt-Passworttag ist immer eine sehr gute Gelegenheit daran zu erinnern: Sie sollten für all Ihre Logins und Zugangsdaten immer unterschiedliche, komplexe und schwer nachvollziehbare Passwörter verwenden. Immer noch werden von vielen immer die gleichen oder sehr einfache Passwörter - oder noch schlimmer: immer das gleiche, einfache Passwort - verwendet. Unser ClubBenefit 1Password hilft Ihnen bei einem perfekten Passwort-Management. Wenn Sie Ihre Passwortverwaltung komplett in 1Password umgesetzt haben, sollten Sie die Benutzung der Apple-eigenen Verwaltung komplett ausschalten. Dafür gibt es zwei Orte: in Safari auf dem Mac und in den Einstellungen in iOS.


1. Schritt: Wirklich alle Zugangsdaten in 1Password

Unser ClubBenefit 1Password bietet die beste Möglichkeit, Ihre Passwörter zu verwalten und sehr sichere Passwörter zu erzeugen. Sie sollten dort wirklich all Ihre Zugangsdaten vorhalten, um von den Vorteilen zu profitieren.

2. Schritt: 1Password Erweiterung in Safari installieren

Damit Sie 1Password auch bequem in Safari auf dem Mac benutzen können, richten Sie die Browser-Erweiterung ein:

Lesen Sie hier, warum wir 1Password für das beste Passwort-Management halten   (und wie Sie als ClubMitglied sparen) 


Ihr Vorteil als Mac Business Coaching ClubMitglied

  • Gewinnmöglichkeit als Basis ClubMitglied im April

  • Gold ClubMitglieder können 1Password drei Monate lang kostenlos testen (bei neuen Konten)

  • Für Platin ClubMitglieder ist das 1Password Abonnement inklusive

3. Schritt: Passwort-Nutzung in Safari auf dem Mac ausschalten

Hier gibt es zwei Orte, an denen Passwörter eine Rolle spielen: Einerseits, wenn Sie Zugangsdaten eingeben und Safari Ihnen anbietet, diese im internen Passwortsystem zu speichern. Andererseits, wenn die gespeicherten Zugangsdaten dann in Safari automatisch eingefügt werden. Beide Stellen müssen deaktiviert werden.

Ausfüllen ausschalten

(1) Rufen Sie die das Menü Safari > Einstellungen … auf.

  • Dort wählen Sie den Reiter „Automatisch ausfüllen“ und
  • nehmen das Häkchen bei „Benutzernamen und Passwörter“ raus

(2) Dann können Sie auf „Bearbeiten“ klicken, um die Speicherung zu bearbeiten.

Hinzufügen ausschalten

Statt (2) auf "Bearbeiten" zu gehen können Sie auch den Reiter „Passwörter“ in den Einstellungen wählen.

Nun müssen Sie zunächst Ihr Administrator-Passwort eingeben.

Nachdem der Bereich freigeschaltet ist, sehen Sie Ihre Liste der gespeicherten Passwörter. (in diesem Beispiel gibt es keine mehr)

Nehmen Sie das Häkchen weg, so dass Benutzernamen und Passwörter nicht mehr automatisch ausgefüllt werden.

Sollten hier Passwörter stehen, gehen sie jedes durch, prüfen ob es schon in 1Password steht oder nicht.

Mit rechtem Mausklick auf den jeweiligen Eintrag können Sie die Details jeweils kopieren und in 1Password einfügen.

Hierbei hilft Ihnen die multiple Zwischenablage in LaunchBar, da Sie einfach erst alle Infos in die Zwischenablage kopieren und danach nacheinander in einen neuen 1Password-Eintrag einfügen können.

4. Schritt: Passwort-Nutzung in iOS auf 1Password umstellen

Eine der großen neuen Verbesserungen von iOS 12 ist Password Autofill (auf deutsch: Automatisch ausfüllen). Dadurch werden Anmeldeinformationen wie Benutzernamen, E-Mails und Passwörter von den Passwort-Vorgaben zu iOS-Anwendungen und Websites direkt auf die iOS-Tastatur übertragen - und das ist nicht nur auf Apples iCloud Schlüsselbund beschränkt. 1Password 7.2 für iOS 12 bietet volle Unterstützung für Password Autofill und macht den Passwortmanager zu einem noch besseren Begleiter auf iPhone und iPad.

 

 

 

 


Mehr in dieser Kategorie: Sicherheit und Passwörter

Previous

Heute ist Passwortwechsel-Tag: Passwortmanagement ist relevanter denn je

Die große Veröffentlichung an Zugangsdaten, über die ich letzte Woche berichtet habe, zeigt die Notwendigkeit eines sehr guten Passwortmanagement deutlich. Zur regelmäßigen Erinnerung gibt es den Passwortwechsel-Tag am 1. Februar. Wie sich gezeigt hat: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis eine...

Next

Das Quäntchen mehr Sicherheit: Richten Sie jetzt VPN für alle Ihre Geräte ein - mit unserem ClubBenefit VPN Unlimited

Öffentliches WLAN in Cafés oder Hotels gilt als der unsicherste Zugang ins Internet überhaupt. Schon mit wenigen Kenntnissen gelingt es, die Kommunikation, die von Ihrem Gerät über ein öffentliches WLAN läuft, abzufangen. Generell sollte in öffentlichen WLAN das "Allgemeine Vorsichtsprinzip"...