Mac Business Blog

Apple hat seine Gruppen FaceTime-Funktion nach der Veröffentlichung von iOS 12.1.4 für iPhone, iPad und iPod touch wieder eingeschaltet. Sie wurde vor über einer Woche deaktiviert, nachdem ein Datenschutzfehler darin entdeckt wurde, der das ungewollte Belauschen zwischen FaceTime-Benutzern ermöglichte. Auch für macOS wurde deshalb ein kleines Zusatzupdate veröffentlicht.

Was ist Gruppen FaceTime und was war das Sicherheitsleck?

Gruppen FaceTime ermöglicht Videoanrufe zwischen bis zu 32 Geräten. Apple hat das Feature zunächst als Teil von iOS 12 im vergangenen Sommer vorgeführt und dann auf iOS 12.1 im Laufe des Jahres veröffentlicht. Gruppen FaceTime benötigt nun iOS 12.1.4 oder höher, um zu funktionieren, und deaktiviert die Funktion unter iOS 12.1 bis iOS 12.1.3, die alle von dem Fehler betroffen waren.

Mit dem Fehler können iPhone-Benutzer Gespräche von anderen anhören, die einen Videoanruf noch nicht angenommen haben. So funktioniert es: Der Anrufer startet einen FaceTime-Videoanruf mit einem Kontakt. Während der Anruf "klingelt", fügt sich der Anrufer manuell dem Anruf hinzu, indem er auf Person hinzufügen tippt und dann die Telefonnummer eingibt, von der aus der Anruf getätigt wird. Ein Gruppen FaceTime-Anruf wird dann mit dem Anrufer gestartet, bevor der Anruf angenommen wird.

Indem Apple den Gruppen FaceTime-Anrufe Server am 28. Januar offline nahm, wurde verhindert, dass jemand den Datenschutzfehler ausnutzte, nachdem er veröffentlicht wurde.

Apple entschuldigt sich…

"Das heutige Software-Update behebt den Sicherheitsfehler in Group FaceTime. Wir entschuldigen uns nochmals bei unseren Kunden und danken ihnen für ihre Geduld. Zusätzlich zur Behebung des gemeldeten Fehlers führte unser Team eine gründliche Sicherheitsüberprüfung des FaceTime-Service durch und führte zusätzliche Updates sowohl für die FaceTime-App als auch für den Server durch, um die Sicherheit zu verbessern. Dazu gehört auch eine bisher nicht identifizierte Schwachstelle in der Live-Foto-Funktion von FaceTime. Um Kunden zu schützen, die noch nicht auf die neueste Software aktualisiert haben, haben wir unsere Server aktualisiert, um die Live-Fotos-Funktion von FaceTime für ältere Versionen von iOS und macOS zu blockieren."

… und belohnt den Bug-Entdecker

Das Unternehmen wird auch die Familie entschädigen, die den Fehler entdeckt und offengelegt hat, einschließlich der Unterstützung bei der Bezahlung der Ausbildung des Teenagers, der den Fehler beim Spielen von Fortnite gefunden hat.

Ältere iOS und macOS weiterhin ohne Gruppen FaceTime

Was Kunden mit älteren Softwareversionen betrifft, so bleibt Group FaceTime deaktiviert. Dieser Schritt ist eine Vorsichtsmaßnahme, die Kunden schützt, die noch nicht auf die neueste Version von iOS aktualisiert haben, und es Kunden, die aktualisiert haben, ermöglicht, Gruppen FaceTime weiterhin zu verwenden.

Software Updates für iOS

Benutzer von iPhone, iPad und iPod Touch können iOS 12.1.4 sofort herunterladen, indem sie zum Abschnitt "Softwareupdate" in der App iOS Einstellungen gehen. Das Update enthält keine neuen Funktionen oder Änderungen an der Benutzeroberfläche, ist aber unerlässlich, wenn Sie FaceTime verwenden möchten.

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

Software Updates für macOS

Apple hat am Donnerstag auch macOS Mojave mit der Veröffentlichung des zusätzlichen Updates macOS 10.14.3 aktualisiert. Das Update wurde im Zusammenhang mit dem iOS 12.1.4 Update veröffentlicht.

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren