Mac Business Blog

macOS Big Sur ist seit dieser Woche als kostenloses Software-Update für Macs erhältlich, die ab 2013 (abhängig vom Modell) gebaut wurden. Big Sur hat ein großes Redesign erfahren und neue Funktionen für Control Center, Safari, Karten uvm. Auch erhalten Sie noch mehr Transparenz in Bezug auf Ihre Privatsphäre in Safari. Ebenfalls ist Big Sur vor allem im Zusammenhang mit den neuen M1-Macs eine wichtige Weiterentwicklung. Auch wenn das alles sicher aufregend ist, sollten Sie bei einem Arbeits-Mac noch mindestens einen Versions-Sprung auf macOS Big Sur 11.1 abwarten.

Verabschieden Sie sich von macOS 10.x

Ein nicht zu übersehender Meilenstein ist, dass Apple nach fast zwei Jahrzehnten die macOS-Versions-Nummerierung „10“ aufgegeben hat. Bevor es wieder macOS hieß, wurde das Mac Betriebssystem auch immer „OS Zehn“ gerufen, obwohl es „OS X“ geschrieben wurde.

Big Sur markiert den Beginn von macOS 11. Kurz nach der Veröffentlich von macOS 11 am Donnerstag dieser Woche, kam auch schon die Version 11.0.1 heraus mit Fehlerbehebungen.

Warum noch mit dem Upgrade auf Big Sur warten?

Big Sur wird erst in einigen Wochen auf meinem produktiven Mac laufen.

Auch wenn die Versuchung sehr groß ist, werde ich Big Sur nicht sofort installieren. Ich habe mir angewöhnt, die allererste Version nicht zu installieren. Das Risiko ist zu groß, dass bei der Programmierung eben doch nicht alles perfekt gelaufen ist und die Erfahrung zeigt, dass dies mit allen großen OS-Updates so war. So gab es auch für Big Sur schon erste Meldungen über Probleme.

Wenn Sie nicht eines der neuesten Mac-Modelle haben, könnten auch hier eventuell Kompatibilitätsprobleme entstehen. Diese werden aber fast immer in der ersten Update-Version ausgebügelt. Die meisten Unternehmer werden sowieso keine Zeit haben, sofort alles stehen und liegenzulassen, um dieses neue Betriebssystem zu installieren. Hierfür sollten auch gewisse Vorbereitungen getroffen werden, damit alles glattläuft.

Nun aber zu den funkelnden neuen Funktionen, auf die Sie sich freuen können.

macOS Big Sur profitiert von den Vorteilen von Apples neuem M1-Chip

Apple hat diese Woche ebenfalls neue MacBook Air/Pro und Mac mini mit dem eigenen, neuen M1-Chip angekündigt. Das Unternehmen bestätigte auch, dass dieser neue Chip macOS Big Sur auf eine Weise unterstützt, wie es mit Intel-Chips zuvor nicht möglich war.

Neues Design

macOS Big Sur ist vollgestopft mit Unmengen neuer Funktionen. Das Erste aber, was auffallen wird, ist die komplett neu gestaltete Benutzeroberfläche, die eine brandneue Arbeitsoberfläche mit einer aktualisierten durchsichtigen Menüleiste und einem schwimmenden Dock aufweist.

Sie werden feststellen, dass die Anwendungssymbole ein sehr iOS-ähnliches, abgerundetes Rechteck-Design angenommen haben, was dazu beiträgt, das Aussehen von Anwendungen zu vereinheitlichen. Dabei wird auch berücksichtigt, dass zukünftige Apple Silicon-Versionen des Mac in der Lage sein werden, iOS-Anwendungen neben traditionellen Mac-Anwendungen auszuführen.

Auch die Finder-Fenster haben bedeutende Aktualisierungen erhalten und ein leichteres Design mit abgerundeten Ecken angenommen. Fenster sind in MacOS Big Sur viel weniger aufdringlich, während Seitenleisten mit hilfreichen Inhalten sich jetzt über die volle Höhe eines Finder-Fensters erstrecken.

Töne

Vom ersten Start von macOS Big Sur an ist klar, dass sich etwas geändert hat. Noch bevor Sie etwas Neues sehen, werden Sie die Rückkehr des Mac-Startsounds hören, den Apple vor einigen Jahren ausgeschaltet hat. Obwohl Sie den Startton über die Einstellungen auch wieder ausschalten können, werden sich die meisten Apple-Fans dafür entscheiden, ihn eingeschaltet zu lassen.

Zusätzlich zum Startsound ist macOS Big Sur mit völlig neuen Soundeffekten ausgestattet. Diese neuen Soundeffekte, sind in den Systemeinstellungen > Toneffekte zu finden und einzustellen.

Der Mac verfügt jetzt über ein Kontrollzentrum, wie es auch in iOS zu finden ist

Das vom iPhone und iPad bekannte Kontrollzentrum ist nun auch beim Mac angekommen. Bisher hat die Menüleiste diese Aufgaben übernommen . Nun sind die wichtigsten Einstellungen des Mac in einem eigenen Bereich. Dieser lässt sich anpassen und bietet schnellen Zugriff auf u. a. Helligkeitseinstellungen, WLAN, Bluetooth, Ton oder die aktuelle Video/Audio-Wiedergabe.

Das Menüleistensymbol für Benachrichtigungen ist in Big Sur verschwunden. Auf das Benachrichtigungszentrum kann durch Klicken auf die Uhrzeit in der Menüleiste zugegriffen werden, und Sie können jetzt auf Benachrichtigungen und Widgets im Kontrollzentrum klicken, um weitere Informationen zu erhalten. Big Sur wird auch eine Galerie haben, die alle Widgets anzeigt, die Sie dem Benachrichtigungszentrum hinzufügen können – einschließlich Widgets von Drittanbietern.

Nachrichten

Die Nachrichten-App auf dem Mac war in seinem Funktionsumfang bisher hinter der iOS-Version zurückgeblieben. Nachrichten hat jetzt eine verbesserte Suche, damit Sie in Ihrer Nachrichtenliste leichter finden, wonach Sie suchen. Die Suchergebnisse sind gruppiert in Konversationen mit hervorgehobenem Suchbegriff, Links (Website-URLs) und Fotos.

Auch wurden einige Verbesserungen an den Werkzeugen vorgenommen, die Sie zum Erstellen einer Nachricht verwenden. Eine neu gestaltete Fotoauswahl macht es für Sie schneller, die Fotos und Videos zu finden, die Sie versenden möchten. Ihr Name und Ihr Foto oder Memoji können so eingestellt werden, dass sie automatisch an die Person, mit der Sie kommunizieren, weitergegeben werden. Dies ist unabhängig davon, ob diese Person in Ihrer Kontaktliste steht oder nicht. Eine neue Funktion #images kann dabei helfen, GIFs und Bilder im Internet zu finden.

Andere Nachrichten-Funktionen helfen Ihnen, Ihre Gespräche zu organisieren. Sie können bis zu neun Konversationen an den Anfang Ihrer Liste anheften, und diese Pins werden auch mit Ihrem iPhone und iPad synchronisiert. In einer Gruppenkonversation können Sie auf eine bestimmte Nachricht antworten, um den Kontext beizubehalten; Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Antwort aus dem Fluss gerät. Und Sie können einer Gruppenkonversation ein Bild zuweisen, wodurch sie in Ihrer Auflistung hervorsticht.

Neue Effekte wie Konfetti und Laser können helfen, einem Gespräch den richtigen Ton zu geben.

Karten

Apple Karten erhält mit der Einführung von kuratierten Reiseführern, Unterstützung für Fahrradrouten und Indoor-Karten große Upgrades in macOS Big Sur. Aber wie bei der iOS 14-Version von Karten ist die beeindruckendste neue Funktion die Einführung von Look Around, einer Art Google Maps Street View-Alternative, die in mancher Hinsicht sogar besser ist als das, was Google anbietet. Beispielsweise bietet Look Around eine überragende visuelle Klarheit und macht die Navigation in den unterstützten Städten butterweich.

Weitere Funktionen in Karten:

  • Endlich können Sie Orte als Favoriten speichern. Dies ist eine der Funktionen, die bisher nur der Karten App auf dem iPhone und iPad vorbehalten war.
  • Für Radfahrer und Elektrofahrzeuge steht eine neue Routenplanung zur Verfügung. Radrouten zeigen Höhenunterschiede, Verkehr und andere potenzielle Hindernisse an.
  • Routen für Elektrofahrzeuge helfen bei der Verfolgung des Ladezustands Ihres Autos und zeigen Ladestationen an. Beide Arten von Routen können von Ihrem Mac an ein iPhone gesendet werden.
  • Karten für Innenräume (z. B. Einkaufszentren, Flughäfen)
  • Geschätzte Ankunftszeit der Freunde
  • Stauzonen

Safari

Apple sagt, dass Safari in Big Sur optimiert wurde, sodass es jetzt noch schneller ist als zuvor. Das Unternehmen behauptet, dass das neue Safari bis zu 50 Prozent schneller ist als Google Chrome. Vor einigen Wochen wurde bereits das neue Safari auch für macOS Catalina und Mojave veröffentlicht, bei denen die Funktionen ähnlich waren.

In dieser Version für macOS Big Sur kamen aber noch weitere Funktionen hinzu:

Wenn Sie das Web häufig nutzen, verwenden Sie wahrscheinlich viele Passwörter, um sich bei Websites und Diensten anzumelden. Die Passwortüberwachung von Safari prüft, ob Passwörter an einer Datenverletzung beteiligt waren, und generiert gegebenenfalls neue Passwörter. Dies ist ähnlich der Watchtower-Funktion von 1Password.

Apple legt auch mehr Wert auf Erweiterungen von Drittanbietern. Entwickler können Werkzeuge erhalten, um Google Chrome-Erweiterungen in solche für Safari umzuwandeln. Benutzer können die Erweiterungen im App Store durchsehen, mit Beschreibungen, die Sie über jede einzelne Erweiterung informieren, und einem Diagramm, das Ihnen zeigt, welche Erweiterungen beliebt sind. Und Sie können festlegen, wann eine Erweiterung auf einer Website funktioniert.

Was die Benutzeroberfläche anbelangt, so wird die Startseite von Safari über mehr Anpassungsoptionen verfügen. Favicons werden in Seitenregistern angezeigt. Wenn Sie den Cursor über ein Tab halten, sehen Sie eine Vorschau der Webseite.

Es gibt erweiterte Möglichkeiten, die Startseite zu individualisieren. Neben Hintergrundbildern können dort Favoriten, Leselisten, iCloud-Tabs, Vorschläge und vieles mehr angezeigt werden.

Safari verfügt nun auch über Werkzeuge, mit denen Sie Websites auf Englisch, Spanisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Russisch oder brasilianisches Portugiesisch übersetzen können.

AirPods erkennen das aktive Gerät besser

Die Apple AirPods sind eine der wichtigsten Erweiterungen für das produktive Arbeiten mit den Apple Geräten. AirPod-Nutzer werden sich freuen, dass nun mit diesem macOS Update sowie iOS 14, tvOS 14 und Co. die kleinen Kopfhörer intelligent das Gerät erkennen, das in der Nähe ist und aktuell aktiv genutzt wird. Ein manuelles Wechseln entfällt dadurch.

Wenn das wirklich gut funktioniert, wäre das eine sehr gute Verbesserung, vor allem wenn Sie mit den Kopfhörern telefonieren, diktieren oder Siri benutzen.

macOS Big Sur-kompatible Macs

Hier ist die vollständige Liste der MacOS Big Sur-kompatiblen Macs:

  • 2015 und später MacBook
  • 2013 und später MacBook Air
  • 2013 und später MacBook Pro
  • 2014 und später Mac mini
  • 2014 und später iMac
  • 2017 und später iMac Pro
  • 2013 und später Mac Pro

Im Vergleich zu macOS Catalina springt Big Sur in Bezug auf die Hardware-Kompatibilität (je nach Mac) um ein bis zwei Jahre vor.

Hier können Sie prüfen, welchen Mac Sie haben:

 

Wie oben bereits beschrieben, sollten Sie diese erste Version von macOS 11 Big Sur auf Ihrem produktiven Mac nicht verwenden. Für die spätere Installation finden Sie hier weitere Informationen.

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr macOS

Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller macOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

Hilft Ihnen unser freier Inhalt dabei, Ihre Fragen zu klären? Werden Sie jetzt ein Gold-Mitglied von Mac Business Coaching, um noch viel produktiver mit Ihrem Mac, iPhone und iPad umzugehen.

Oder haben Sie einen Kommentar oder eine Frage?

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.