MAC BUSINESS BLOG

OS

  • Startseite
  • OS
  • iOS 12.5.5 Update blockiert Pegasus Spyware auf älteren iPhones

iOS 12.5.5 Update blockiert Pegasus Spyware auf älteren iPhones

iPhone- und iPad-Modelle, die iOS 14 oder iOS 15 nicht installieren können, können dank iOS 12.5.5 immer noch Schutz vor der berüchtigten Spyware Pegasus erhalten. Apple hat dieses Update am Donnerstag für Geräte, die so alt sind wie das iPhone 5s, veröffentlicht, um eine Sicherheitslücke zu schließen, die von Hackern aktiv genutzt wird. Das gleiche Update kann auch auf älteren iPad- und iPod touch-Modellen installiert werden.


iOS 12.5.5 schließt Sicherheitslücken bei aktiver Nutzung

Apple hat Mitte September iOS 14.8 eingeführt, um die von Pegasus genutzten Sicherheitslücken zu schließen.

Und die Veröffentlichung von iOS 15 in dieser Woche enthält die gleichen Korrekturen. Viele ältere Modelle können jedoch keine dieser beiden Versionen installieren. Sie können jedoch iOS 12.5.5 verwenden.

Nach Angaben von Apple ist der am Donnerstag veröffentlichte Sicherheitspatch für das iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3 und iPod touch (6. Generation).

Pegasus „erlegen“

Auf der Support-Website von Apple finden Sie die Details zu den Korrekturen. Es gibt eine Reihe von Patches in iOS 12.5.5, aber der wichtigste betrifft CoreGraphics. Früher konnte ein Hacker durch eine Lücke mit einer absichtlich erstellten PDF-Datei in ein Gerät eindringen.

Im Support-Dokument heißt es dazu: "Apple hat Kenntnis von einem Bericht, wonach dieses Problem aktiv ausgenutzt worden sein könnte." Das Citizen Lab entdeckte die Schwachstelle zuerst bei einem iPhone, das mit Pegasus gehackt worden war. Diese Spionagesoftware wurde von der NSO Group entwickelt und wird von Regierungen auf der ganzen Welt eingesetzt, um die Smartphones von Aktivisten, Politikern, Journalisten und anderen Personen zu hacken.

Die Installation von iOS 12.5.5 wird daher dringend empfohlen. Neuere Geräte sollten entweder iOS 15 oder iOS 14.8 erhalten.

Es ist allerdings noch nicht bewiesen, dass die Behebung der von The Citizen Lab gefundenen Sicherheitslücke Pegasus vollständig blockiert. Aber die Spyware hat sie zweifelsohne genutzt.


Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar und benötigen eine Apple-ID.

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr iOS/iPadOS

Bevor Sie Ihr iPhone oder iPad aktualisieren, vergessen Sie nicht, alle Ihre Daten zu sichern. Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller iOS/iPadOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Viel Spaß mit der neuen Version!


Mehr in dieser Kategorie: OS

Previous

iPadOS 15 bringt schöne Verbesserungen, aber es gab wieder keine großen Sprünge zu einem echten Mac-Ersatz

Zur gleichen Zeit wie iOS 15 hat Apple mit iPadOS 15 ein schon sehr gutes Betriebssystem weiter verbessert. iPadOS ist schon das beste Betriebssystem, was Sie für größere Touchscreens finden können, und doch lässt sich hier auch noch einiges verbessern. Die Hoffnungen liegen darin, für die seh...

Next

Was macht eigentlich der grüne Knopf oben links in Fenstern beim Mac?

Was genau macht eigentlich dieser grüne Knopf oben links in jedem Fenster? Es ist einer der drei Punkte rot, gelb und eben grün. Rot ist eindeutig für das "Fenster schließen" zuständig, gelb dafür da, dass Fenster im Dock verschwinden zu lassen. Der grüne Knopf führt in modernen macOS Betri...

  • Startseite
  • OS
  • iOS 12.5.5 Update blockiert Pegasus Spyware auf älteren iPhones