Mac Business Blog

Es ist eine der ersten Änderungen, die wir unseren ClubMitgliedern vorschlagen, wenn es um eine bessere Verwendung des Finders geht: die Anzeige der Inhalte eines neu geöffneten Finder-Fensters. Die Voreinstellung in neuen Finder-Fenstern ist „Zuletzt benutzt“, was jedoch in den meisten Fällen nicht hilfreich ist. Besser ist es, einen Ordner auszuwählen, den Sie besonders häufig verwenden, z. B. ein aktuelles Projekt oder die Hauptübersicht Ihrer Ablage. Gelegentlich ist die Ansicht „Zuletzt benutzt“ aber doch sehr nützlich. Darum soll es in diesem Artikel gehen.

Was ist „Zuletzt benutzt?

Um auf einen Blick zu sehen, an welchen Dateien zuletzt gearbeitet wurde, können Sie die Ansicht "Zuletzt benutzt" so aufrufen:

1. Öffnen Sie den Finder.

Wenn Sie noch keine Änderung vorgenommen haben (siehe unten), wird "Zuletzt benutzt" bei jedem neuen Finder-Fenster angezeigt.

Ansonsten:

2. Klicken Sie im Finder-Fenster in der linken Seitenleiste auf „Zuletzt benutzt“.

In der „Zuletzt benutzt“-Ansicht können Sie alle Dateien chronologisch durchgehen – unabhängig davon, in welchem Ordner sich die Datei befindet. Es werden sowohl lokal gespeicherte Dateien als auch Dateien in der Cloud angezeigt.

Um den genauen Ort herauszufinden, an dem die Datei in der Ordnerstruktur gespeichert ist, können Sie beispielsweise die untere Leiste konsultieren.

Hier erfahren Sie, wie Sie diese Leiste aktivieren.

Wozu kann „Zuletzt benutzt“ hilfreich sein?

Die Ansicht „Zuletzt benutzt“ ist besonders praktisch, wenn Sie eine Datei suchen, sich aber weder beim Dateinamen noch dem Ablageort sicher sind.

  • Sie wissen nicht, wo Sie eine Datei abgelegt haben, können sich aber noch erinnern, wann Sie zuletzt an ihr gearbeitet haben.
  • Die Datei stammt aus einer App, und Sie wissen nicht genau, wo diese App standardmäßig Dateien ablegt. Das kann nämlich von App zu App unterschiedlich sein, beispielsweise der Desktop, das eigene Home-Verzeichnis oder ein separater Ordner.
  • Die Datei ist ein Download und Sie sind nicht sicher, wo Downloads gespeichert werden. Standardmäßig ist es der „Downloads“-Ordner, vielleicht haben Sie aber auch in den Einstellungen Ihres Browsers einen anderen Ort festgelegt.
  • Sie arbeiten an vielen verschiedenen Projekten mit jeweils eigenen Ordnern parallel. 

Die Listenansicht ist (nicht nur) bei "Zuletzt benutzt" sinnvoller

So sieht "Zuletzt benutzt" in der Symbolansicht aus:

Diese Ansicht bringt meistens nichts, um sich schnell zurecht zu finden. Sie können natürlich die Ansicht ändern.

Sehr effizient ist die Listenansicht, da hier z.B. nach Dateiname oder Datum sortiert werden.

Sehr nützlich ist auch, weitere Spalten zur Listenansicht hinzuzufügen, vor allem

  • Änderungsdatum
  • Erstellungsdatum

Klicken Sie dafür einfach mit rechter Maustaste in die Kopfzeile der Liste.

 

 

Wenn Sie eine andere Ansicht als „Zuletzt benutzt“ beim Starten des Finders sehen möchten, können Sie das einfach in den Finder-Einstellungen ändern. Auch falls „Zuletzt benutzt“ bei Ihnen nicht unter den Favoriten erscheint, können Sie es in den Einstellungen des Finders einfach mit einem Häkchen aktivieren.

Zuletzt benutzt ist als Standard bei neuen Finder-Fenstern aber nicht hilfreich

Da Sie neue Finder-Fenster wahrscheinlich super häufig am Tag öffnen, sollte der darin angezeigte Inhalt sofort hochrelevant für Sie sein. Daher wählen Sie am besten selbst aus, welcher Ordner immer mit einem neuen Finder Fenster geöffnet werden soll.

In diesem Artikel geht es um die Änderung dieses Standards.

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.