MAC BUSINESS BLOG

OS

  • Startseite
  • OS
  • macOS Ventura 13.2.1 und iOS/iPadOS 16.3.1 Updates adressieren eine aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke

➔ Links zu diesem Artikel

Übersicht aller Artikel, die zu diesem Artikel führen.

Links in diesem Artikel ➔

Übersicht aller Artikel, die Sie in diesem Artikel finden.

macOS Ventura 13.2.1 und iOS/iPadOS 16.3.1 Updates adressieren eine aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke

22/02/2023

Die Updates für macOS Ventura 13.2.1, iPadOS 16.3.1 und iOS 16.3.1, die Apple veröffentlicht hat, enthalten kleinere Fehlerkorrekturen und schließen Sicherheitslücken. Da eine der Sicherheitslücken wohl bereits aktiv ausgenutzt wurde, ist es wichtig, dass Sie so schnell wie möglich auf die neue Software aktualisieren. Für das iPhone 14 wurde weiter an der Verbesserung der Absturzerkennung gearbeitet, die häufig unnötig Rettungskräfte alarmiert.


Darum geht's - TL;DR

  • Das macOS Ventura 13.2.1, iPadOS 16.3.1 und iOS 16.3.1 Update behebt ein WebKit Problem, das böswillig erstellte Webinhalte zur Ausführung von Code ermöglichen kann.
  • Das iOS/iPadOS 16.3.1 Update bietet wichtige Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates, darunter die Behebung von Problemen bei der automatischen iCloud-Sicherung und Optimierungen bei der Absturzerkennung auf dem iPhone 14.

macOS Ventura 13.2.1 Update

Nach den Sicherheitshinweisen von Apple für die Updates behebt die Software ein WebKit-Problem, durch das böswillig erstellte Webinhalte zur Ausführung von beliebigem Code führen könnten. Das Unternehmen sagt, dass es "Kenntnis von einem Bericht hat, dass dieses Problem aktiv ausgenutzt worden sein könnte".

Ansonsten gab es macOS Ventura 13.2.1 keine weiteren nennenswerten Korrekturen.


Einige Funktionen sind möglicherweise

  • nicht in allen Ländern oder Regionen oder
  • auf allen Apple-Geräten verfügbar und
  • benötigen eine Apple-ID.

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Bevor Sie Ihren Mac aktualisieren, vergessen Sie nicht, alle Ihre Daten zu sichern. Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr macOS

Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller macOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Viel Spaß mit der neuen Version!

iOS/iPadOS 16.3.1 Update

Dieses Update bietet wichtige Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates für Ihr iPhone. Letzteres ist das Gleiche wie oben bei macOS beschrieben.

Laut den Veröffentlichungshinweisen von Apple enthält das iOS 16.3.1 Update mehrere Fehlerkorrekturen:

  • iCloud-Einstellungen reagieren möglicherweise nicht oder werden nicht korrekt angezeigt, wenn Apps iCloud verwenden
  • Siri-Anfragen für Find My funktionieren möglicherweise nicht
  • Optimierungen der Absturzerkennung bei den Modellen iPhone 14 und iPhone 14 Pro

Die Korrektur der iCloud-Einstellungen behebt möglicherweise ein Problem, das dazu führen kann, dass einige Benutzer die automatische iCloud-Sicherung auf dem iPhone und dem iPad nicht aktivieren können. Dieses Problem tritt bei einigen Benutzern seit der Einführung von iOS 16.3 auf.

Apple versucht weiter, die Absturzerkennung des iPhone 14 zu optimieren

Die Optimierungen bei der Absturzerkennung betreffen wahrscheinlich Probleme mit der Funktion, die in Skigebieten und Vergnügungsparks aufgetreten sind. Insbesondere in Skigebieten erhalten die Rettungskräfte eine Vielzahl von Meldungen über Unfälle, die die Ressourcen für tatsächliche Notfälle binden. Apple hat mehrere Optimierungen an der Absturzerkennung vorgenommen, um das Problem zu beheben.


Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar und benötigen eine Apple-ID.

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr iOS/iPadOS

Bevor Sie Ihr iPhone oder iPad aktualisieren, vergessen Sie nicht, alle Ihre Daten zu sichern. Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller iOS/iPadOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Viel Spaß mit der neuen Version!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: OS

Vorheriger

Auch Sicherheits-Updates für ältere Mac, iPhone und iPad herausgekommen

Neben den Aktualisierungen der neuesten Betriebssysteme von Apple, wurden auch Sicherheitsupdates für ältere OS veröffentlicht. Sollten Sie auf Ihren Geräten noch macOS Monterey/Big Sur bzw. iOS/iPadOS 15 installiert haben, sind diese Updates nötig, um Ihre Systeme sicher zu halten.

Nächster

macOS Ventura 13.2 veröffentlicht - es enthält die gleichen Sicherheitsverbesserungen wie das iOS/iPad-Update und mehr

Neben rund zwei Dutzend Sicherheitsupdates in macOS Ventura 13.2 enthält es mehrere neue Funktionen und Fehlerbehebungen. Vor allem bringt macOS Ventura 13.2 die Unterstützung für physische FIDO-zertifizierte Sicherheitsschlüssel. Ausserdem wurden die erweitere Verschlüsselung der iCloud-Inhalt...

  • Startseite
  • OS
  • macOS Ventura 13.2.1 und iOS/iPadOS 16.3.1 Updates adressieren eine aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke