MAC BUSINESS BLOG

OS

  • Startseite
  • OS
  • Apple hat iOS 17 veröffentlicht: Das sind die spannendsten neuen Funktionen, die Sie kennen sollten

Apple hat iOS 17 veröffentlicht: Das sind die spannendsten neuen Funktionen, die Sie kennen sollten

19/09/2023

Diese Woche hat Apple mit der Veröffentlichung von iOS 17 viele Neuerungen herausgebracht, die auf der WWDC 2023 im Sommer vorgestellt wurden. Von bedeutenden Updates für wesentliche Kommunikations-Apps wie Telefon, FaceTime und Nachrichten bis hin zur verbesserten AirPlay-Funktion - Apple hat wahrlich nicht enttäuscht. Die Karten-App bietet nun Offline-Nutzung, und die Autokorrektur und Diktierfunktionen haben durch eine neue Transformator-basierte Engine eine deutliche Verbesserung erfahren. Darüber hinaus erleichtert AirDrop nun das Teilen von Inhalten zwischen zwei Apple-Geräten und das Textvergrößerungs-Tool, auch als Lupe bekannt, wurde verbessert. Freuen Sie sich auf neue Funktionen für die Kamera- und Fotos-App, einschließlich der Erkennung von individuellen Haustieren und Sehenswürdigkeiten. Nicht zuletzt haben auch Siri und die Spotlight-Suchfunktion wichtige Updates erhalten. Und das Beste daran: iOS 17 ist mit vielen iPhone-Modellen kompatibel, ab dem iPhone SE (2. Generation) und neuer.


Darum geht's - TL;DR 

  • iOS 17 wurde auf der WWDC 2023 vorgestellt, viele neue Features und Apps
  • Kommunikations-Apps wie Telefon, FaceTime und Nachrichten haben wichtige Updates erhalten
  • Karten-App bietet nun die Möglichkeit, Karten für die Offline-Nutzung herunterzuladen
  • AirPlay-Funktion verbessert und mit neuen Optionen ausgestattet
  • Verbesserte Autokorrektur und Diktieren durch neue Transformator-basierte Engine
  • AirDrop verbessert, um das Teilen von Inhalten zwischen zwei Apple-Geräten zu erleichtern
  • Verbessertes Textvergrößerungs-Tool, auch Lupe genannt
  • Neue Funktionen für die Kamera- und Fotos-App, einschließlich der Erkennung von individuellen Haustieren und Sehenswürdigkeiten
  • Siri und Spotlight-Suchfunktion erhalten Updates
  • iOS 17 ist mit vielen iPhone-Modellen kompatibel, ab iPhone SE (2. Generation) und neuer.

iOS 17 wurde auf der WWDC 2023 vorgestellt

Neben iOS und iPadOS 17 gab es in dieser zweistündigen Präsentation noch viel mehr Neues von Apple, u.a. macOS Sonoma, neue MacBook Air und Pro, neue Mac Studio und Pro. Ausserdem wurde das Vision Pro vorgestellt.

Highlights von iOS und iPadOS

iOS 17 bietet verschiedenste spannende Neuerungen. Einige davon sind eher kleine Details, die das Arbeiten am iPhone angenehmer machen, andere sind ganz neue Features oder sogar ganz neue Apps.

Bildnachweis: Apple

Das hier sind die Highlights in iOS 17, die auf der WWDC vorgestellt wurden. Einige dieser Features sind möglicherweise nicht auf allen iPhones verfügbar oder kommen erst später im Jahr mit einer anderen iOS-Version.

Besser kommunizieren mit iOS 17 - Telefonieren, FaceTime und Nachrichten

Die drei iPhone-Apps, die Sie zur Kommunikation nutzen können, haben alle wichtige Updates bekommen.

Bildnachweis: Apple

Telefon App

Die Telefon-App ist ein wesentlicher Bestandteil des iPhones. Hierin wird eine brandneue Möglichkeit geboten, sich mit personalisierten Kontaktpostern auszudrücken (siehe unten).

Mit der neuen Live-Voicemail können Sie besser entscheiden, wann Sie einen eingehenden Anruf annehmen sollten. Wenn ein Anruf von einer unbekannten Nummer eingeht, ist es manchmal schwer zu wissen, ob Sie den Anruf annehmen sollten. Wenn nun einen Nachricht hinterlassen wird, sehen Sie jetzt eine Live-Transkription in Echtzeit, während der Anrufer spricht. Wenn Sie sich sofort darum kümmern möchten, können Sie den Anruf annehmen und direkt mit dem Anrufer sprechen.

Bildnachweis: Apple

Diese Funktion ist auch für Anrufe von Freunden und Verwandten geeignet. Stellen Sie sich vor, Sie erhalten während einer Besprechung einen Anruf und möchten wissen, ob es sich um etwas Dringendes handelt oder ob der Anruf warten kann, bis die Besprechung zu Ende ist. Sie sehen die Voicemail direkt auf Ihrem Bildschirm, so dass Sie entscheiden können, ob Sie den Anruf annehmen möchten oder nicht. Dank der Leistung der neuronalen Maschine werden die Transkriptionen der Sprachnachrichten direkt auf dem Gerät verarbeitet, so dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt.

FaceTime

Für FaceTime wurde eine der am häufigsten gewünschten Kommunikationsfunktionen hinzugefügt. Wenn Sie nun jemanden über FaceTime anrufen und dieser nicht erreichbar ist, können Sie eine Nachricht hinterlassen. Ganz gleich, ob Sie nur anrufen, um "Hallo" zu sagen, oder ob Sie einen wertvollen Moment mit jemandem teilen möchten, Sie können eine Nachricht mit Video aufzeichnen, damit derjenige sie später genießen kann.

Nachrichten

Erstens ist die Suche mit den zusätzlichen Suchfiltern noch leistungsfähiger und präziser. So können Sie jetzt eine Suche starten und dann weitere Begriffe hinzufügen, um die Ergebnisse einzugrenzen und genau das zu finden, was Sie suchen. Außerdem können Sie mit dem neuen Pfeil oben rechts in Ihrer Konversation zu der ersten Nachricht springen, die Sie noch nicht gesehen haben. Das ist ideal an geschäftigen Tagen, wenn der Gruppenchat überquillt.

Und für den Fall, dass Sie eine Audionachricht erhalten, aber nicht sofort zuhören können, werden diese jetzt transkribiert, so dass Sie sie im Moment lesen und später anhören können. Und schließlich können Sie mit der Standortfreigabe jetzt den Standort Ihres Freundes direkt in der Unterhaltung verfolgen.

Eine weitere praktische Neuerung ist die „Wischen zum Antworten“-Funktion in der Nachrichten-App. Damit können Sie zukünftig auf Nachrichten antworten, indem Sie einfach nach rechts wischen. Diese Funktion wird bereits von WhatsApp-Nutzer:innen geschätzt. Sie verbessert die Benutzerfreundlichkeit erheblich, nicht zuletzt weil das Nutzungserlebnis von Apples Nachrichten-App sich damit stärker an den Platzhirsch WhatsApp annähert.

Es wurde auch das Design der iMessage-Apps überarbeitet. Früher befanden sie sich oberhalb der Tastatur, jetzt sind sie elegant versteckt und verleihen Ihren Unterhaltungen diesen eleganten neuen Look. Mit einem Fingertipp auf die neue Plus-Schaltfläche sehen Sie all die Dinge, die Sie am häufigsten senden, wie z. B. Ihre Fotos, Audionachrichten und Ihren Standort. Und wenn Sie nach oben wischen, sehen Sie dort auch alle Ihre iMessage-Apps.

Bestimmen Sie mit Kontaktpostern, was andere sehen

Sie können genau festlegen, wie Sie dargestellt werden, wenn Sie jemanden anrufen. Die Kontaktposter zeichnen sich durch schöne Bearbeitungen für Fotos und Memoji aus, gepaart mit auffälliger Typografie. Und auf Chinesisch und Japanisch sieht das neue Layout mit vertikalem Text unglaublich gut aus. Diese reichhaltige neue visuelle Identität zeigt sich nicht nur in Anrufen. Sie ist auch Teil Ihrer Kontaktkarte (für NameDrop, siehe unten).

Bildnachweis: Apple

So haben Sie an allen Orten, an denen Sie kommunizieren und sich austauschen, ein einheitliches Erscheinungsbild. Mit Postern haben Sie die Kontrolle. Das Anpassen Ihres Posters funktioniert ähnlich wie das Personalisieren Ihres Sperrbildschirms. Entscheiden Sie sich für ein Bild, eine Schriftart und eine Farbe. Die Möglichkeiten sind endlos. Und wenn Sie einen Anruf erhalten, egal ob er von Ihrem Nachbarn, Ihrem Freund oder Ihrem Chef kommt, wird er auf eine ganz neue Weise auffallen. Die Poster werden auch für Anrufe angezeigt, die über VoIP-Apps von Drittanbietern getätigt werden.

Offline Karten

iOS 17 hat auch eine besonders praktische Neuerung für die Karten-App von Apple zu bieten. Das wichtigste neue Feature ist die Möglichkeit, Karten für die Offline-Nutzung herunterzuladen.

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie in Gebieten mit schlechtem Mobilfunk- oder Wi-Fi-Signal unterwegs sind, etwa zum Wandern. Aber auch bei Reisen in Länder mit hohen Roaming-Gebühren können Sie hier Geld sparen. Die Karten-App zeigt sogar Warnungen an, wenn eine geplante Route durch ein Gebiet mit schlechtem Mobilfunksignal führt und empfiehlt automatisch das Herunterladen der Karte für die Offline-Nutzung.

Weitere Neuerungen sind die Anzeige der Verfügbarkeit von Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Echtzeit und ein Update der Benutzeroberfläche. Zudem können Sie jetzt die Lautstärke der gesprochenen Anweisungen anpassen.

Praktische Neuerungen bei AirPlay

Apple hat in iOS 17 seine AirPlay-Funktion verbessert und mit neuen Optionen ausgestattet. Zu den Verbesserungen zählt eine verbesserte Benutzeroberfläche, die Geräte nach Relevanz anzeigt und proaktiv Verbindungsvorschläge auf Basis der bisherigen Nutzung macht. Die automatische AirPlay-Wiedergabe wurde auf Lautsprecher erweitert und ermöglicht es Ihnen, automatisch Verbindungen zu nahegelegenen Geräten herzustellen.

Außerdem arbeitet Apple mit verschiedenen Hotelketten und TV-Herstellern zusammen. So können Sie zukünftig als Hotel-Gast über AirPlay sicher und bequem auf ihre eigenen Inhalte zugreifen. Die gleichen Änderungen sind auch in iPadOS 17 und macOS Sonoma verfügbar. Kompatible Geräte sollen schnell an einem speziellen Symbol erkennbar sein.

Verbesserte Autokorrektur und Diktieren

iOS 17 wird auch Ihre Tastatur mit einer intelligenteren Autokorrektur verbessern. Dies ist einer neuen Transformator-basierten Engine zu verdanken.

Bildnachweis: Apple

Mit der Inline-Vorhersage können Sie außerdem die Leertaste antippen, um Wörter oder ganze Sätze zu beenden.

Bildnachweis: Apple

Was gibt es Neues bei AirDrop? NameDrop

Zudem hat Apple in iOS 17 AirDrop verbessert, um das Teilen von Inhalten zwischen zwei Apple-Geräten zu erleichtern. Besonders interessant dürfte die neue Funktion NameDrop sein. NameDrop ermöglicht den Austausch von Kontaktinformationen, indem Sie einfach zwei iPhones nah aneinander halten. Dafür können Sie für Ihre Kontaktdaten ein optisch ansprechendes Kontaktposter mit einem Bild erstellen, das Sie dann mit der anderen Person teilen können.

Bildnachweis: Apple

Eine weitere Verbesserung ist die Möglichkeit, Inhalte noch einfacher per AirDrop zu teilen. In iOS 17 reicht es bereits, die beiden iPhones nah aneinander zu halten – ähnlich wie bei NameDrop –, um dann Dateien, Fotos oder mehr zu teilen.

Darüber hinaus kann AirDrop zukünftig einen Download über das Internet abschließen – selbst wenn sich die beiden Geräte nicht mehr in Nähe zueinander befinden. Das ist gerade bei größeren Dateien äußerst praktisch. Dieses Feature wird jedoch nicht in iOS 17.0.0 zur Verfügung stehen, sondern kommt laut Apple erst später im Laufe des Jahres. Zuletzt wurde noch eine neue SharePlay-Funktion eingeführt, die es Ihnen ermöglicht, Inhalte wie Musik oder Filme mit Personen in der Nähe zu teilen.

Auch das Tool zur Textvergrößerung wurde in iOS 17 verbessert

iOS 17 bietet auch ein verbessertes Textvergrößerungs-Tool, auch Lupe genannt, mit dem Sie Textbereiche in Apps oder auf Webseiten vergrößern können. Um das Tool zu verwenden, öffnen Sie ein Dokument oder eine Webseite und halten Sie ein Wort oder eine Zeile länger gedrückt. So wird die Lupe aktiviert. Jetzt können Sie die Lupe benutzen, um Text auszuwählen und vergrößert anzeigen zu lassen. Wenn Sie fertig sind, lassen Sie einfach los.

Bildnachweis: Apple

Neu in iOS 17 ist ein Rahmen um die Lupe, der den vergrößerten Bereich klar definiert, und eine Farbänderung der Hervorhebung basierend auf dem Hintergrund der Auswahl. Es gibt einige Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen, wie die begrenzte Anzeigegröße der Lupe und die Notwendigkeit, Bilder zu vermeiden, die ausgewählt, aber nicht vergrößert werden können. Bei versehentlichem Markieren von Text kann die Lupe durch erneutes Drücken auf eine unmarkierte Stelle zurückgesetzt werden.

Neue Funktionen für Kamera und Fotos

Natürlich hat Apple in iOS 17 die Apps Kamera und Fotos nicht vergessen. Die Fotos-App kann nun nicht nur Personen, sondern sogar individuelle Haustiere erkennen und sie automatisch in entsprechende Alben einsortieren. Die Funktion Visuelles Nachschlagen wurde erweitert und kann jetzt unter anderem Tiere, Pflanzen und sogar Sehenswürdigkeiten auf Fotos automatisch erkennen und Informationen dazu bereitstellen. Zudem ermöglicht eine neue Funktion das noch einfachere Zuschneiden von Fotos mit einer einfachen Fingerbewegung.

Die Kamera-App zeigt jetzt eine horizontale Linie an, damit Ihre Landschaftsaufnahmen nicht zu schief geraten. Außerdem wurden QR-Code-Updates vorgenommen, Verbesserungen für Bildschirmfotos eingeführt und der Kinomodus für Drittanbieter-Apps geöffnet. Des Weiteren können Sie in iOS 17 Live Sticker aus Ihren Fotos erstellen.

Auch Siri und Spotlight bekommen Updates

In iOS 17 hat Apple schließlich Verbesserungen an Siri und der Spotlight-Suchfunktion vorgenommen. In Zukunft reicht ein einfaches „Siri“ anstatt „Hey Siri“, um den Sprachassistenten von Apple zu aktivieren. Siri kann jetzt sogar mehrere aufeinanderfolgende Anfragen bearbeiten und Artikel von Webseiten vorlesen. Sie können zudem auswählen, von welcher App aus Siri Nachrichten senden soll, einschließlich verschiedener Drittanbieter-Apps. Siri kann auch im Stand-by-Modus aktiviert werden.

Bildnachweis: Apple

Spotlight zeigt in Zukunft verbesserte Suchergebnisse an und bietet Verknüpfungen zu Apps in den Top-Treffern.

Auf diesen iPhone-Modellen können Sie iOS 17 installieren

Wenn Sie all diese neuen Features nutzen wollen, müssen Sie natürlich ein neueres iPhone-Modell haben. Apple hat eine ausführlichere Liste veröffentlicht, welche iPhones mit iOS 17 kompatibel sind. Natürlich läuft iOS 17 auf den neuesten iPhone-15-Modellen. Aber auch viele ältere Geräte unterstützen das neue Betriebssystem.

Bildnachweis: Apple

Es handelt sich um folgende Geräte:

  • iPhone SE (2. Generation oder neuer)
  • iPhone XR
  • iPhone XS und XS Max
  • iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max
  • iPhone 12, 12 mini, 12 Pro und 12 Pro Max
  • iPhone 13, 13 mini, 13 Pro und 13 Pro Max
  • iPhone 14, 14 Plus, 14 Pro und 14 Pro Max
  • iPhone 15, 15 Plus, 15 Pro und 15 Pro Max

Damit fallen das iPhone 8, iPhone 8 Plus sowie das iPhone X, die iOS 16 unterstützen, aus der Liste der kompatiblen Geräte. Wenn Sie eines dieser Modelle nutzen, könnte es also Zeit für ein Upgrade sein.

Wie bei allen Betriebssystemen von Apple kann es sein, dass Sie bestimmte Funktionen nicht nutzen können, obwohl Sie ein kompatibles Gerät haben.

Die vollständigen Veröffentlichungshinweise von iOS 17

Telefon

  • Mit Kontaktpostern kannst du festlegen, wie du auf den Geräten von anderen Personen angezeigt wirst, wenn du sie anrufst.

Nachrichten

  • In der iMessage-App „Stickers" befinden sich alle Sticker an einem zentralen Ort, darunter Live-Sticker, Memojis, Animojis, Emoji-Sticker und Stickerpakete von Drittanbietern.
  • Live-Sticker lassen sich erstellen, indem das Motiv eines Fotos oder Videos vom Hintergrund gelöst und mit Effekten wie „Glänzend", „Gewölbt", „Comic" oder „Kontur" stilisiert wird.
  • „Wegbegleitung" benachrichtigt Familienmitglieder oder Freund:innen automatisch, wenn du sicher an deinem Ziel angekommen bist, und teilt hilfreiche Informationen bei eventuellen Verspätungen.
  • Die Transkription von Audionachrichten ist für empfangene Audionachrichten verfügbar, damit du sie zuerst lesen und später anhören kannst.
  • Verbesserungen an der Suchfunktion ermöglichen es dir, Nachrichten schneller und einfacher zu finden, indem du Suchfilter wie Personen, Schlagwörter und Inhaltstypen, z. B. Fotos oder Links, kombinierst.
  • Per Streichen nach rechts auf einer Sprechblase kannst du direkt auf Nachrichten antworten.
  • „Automatisch Löschen" von Einmal-Bestätigungscodes löscht Bestätigungscodes automatisch aus der App „Nachrichten", nachdem sie in anderen Apps mit der Funktion zum automatischen Ausfüllen verwendet wurden.

FaceTime

  • Hinterlasse eine Video- oder Audionachricht mit dem, was du sagen wolltest, wenn jemand deinen FaceTime-Anruf nicht annimmt.
  • Verwende das iPhone als Kamera für FaceTime-Anrufe auf Apple TV (Apple TV 4K, 2. Generation und neuer).
  • Die durch Gesten aufrufbare Funktion „Reaktionen" blendet in Videoanrufen 3D-Effekte wie Herzen, Ballons oder Konfetti um dich herum ein.
  • Videoeffekte erlauben es dir, die Intensität der Modi „Studiolicht" und „Porträt" anzupassen.

Standby

  • Spezieller Vollbildmodus, der so konzipiert wurde, dass Informationen wie Uhren, Fotos und Widgets aus der Ferne gut erkennbar sind, wenn sich das iPhone im Querformat befindet und z. B. auf dem Nachttisch, der Küchenzeile oder dem Schreibtisch geladen wird.
  • Uhren sind in verschiedenen Stilen verfügbar wie „Digital", „Analog", „Sonne", „Schwebend" oder „Weltuhr" und Elemente, z. B. die Akzentfarbe, lassen sich personalisieren.
  • „Fotos" gibt automatisch deine besten Schnappschüsse wieder oder präsentiert ein von dir ausgewähltes Album.
  • Mit Widgets kannst du Informationen aus der Ferne ablesen. Sie werden in Smart-Stapeln angezeigt, um dir die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zu liefern.
  • Der Nachtmodus lässt Uhren, Fotos und Widgets bei wenig Licht in einem warmen Rotton erscheinen.
  • Die MagSafe-Funktion merkt sich deine bevorzugte Ansicht für jeden Ort, an dem du mit MagSafe lädst -- egal ob Uhr, Fotos oder Widgets.

Widgets

  • Mit interaktiven Widgets kannst du Aktionen wie das Markieren einer Erinnerung als erledigt direkt per Widget ausführen, indem du auf dem Home-Bildschirm, Sperrbildschirm oder in Standby darauf tippst.
  • Dank der neuen Widget-Funktion kannst du iPhone-Widgets zu deinem Mac hinzufügen.

AirDrop

  • Mit NameDrop kannst du Kontaktinformationen mit neuen Bekannten austauschen, indem ihr eure iPhones aneinander haltet.
  • Eine neue AirDrop-Funktion ermöglicht das Teilen von Inhalten oder Starten einer SharePlay-Sitzung über AirDrop, indem ihr eure iPhones aneinander haltet.

Tastatur

  • Die Verwendung noch leistungsstärkerer Sprachmodelle erhöht die Genauigkeit der Autokorrektur und macht das Schreiben noch einfacher.
  • Die vereinfachte Bearbeitungsfunktion der Autokorrektur unterstreicht korrigierte Wörter vorübergehend und lässt dich per Tippen auf die Originaleingabe zurückkommen.

Safari und Passwörter

  • Mit Profilen kannst du deine Browsing-Aktivitäten für Bereiche wie Arbeit oder Privat trennen und so Verlauf, Cookies, Erweiterungen, Tabgruppen und Favoriten separat halten.
  • Der verbesserte Modus „Privates Surfen" ermöglicht unter anderem das Sperren von inaktiven privaten Browserfenstern, das Blockieren von bekannten Trackern am Laden sowie das Entfernen von Identifizierungscodes aus URLs.
  • Mit der Funktion zum Teilen von Passwörtern und Passkeys kannst du eine Gruppe mit Passwörtern erstellen, um sie mit Kontakten, denen du vertraust, zu teilen. Alle Änderungen werden in der Gruppe synchronisiert.
  • In Mail erhaltene Einmal-Bestätigungscodes für „Automatisch ausfüllen" werden in Safari automatisch eingesetzt, damit du dich anmelden kannst, ohne den Browser zu verlassen.

Musik

  • SharePlay erleichtert für alle das Steuern und Wiedergeben von Apple Music im Auto.
  • Mit „Überblenden" werden fließende Übergänge zwischen zwei aufeinanderfolgenden Titeln erzeugt, damit die Musik nie endet.

AirPlay

  • Mit der intelligenten Liste für AirPlay-Geräte kannst du den richtigen AirPlay-kompatiblen Fernseher oder Lautsprecher noch schneller finden, da die Geräte nach Relevanz sortiert werden -- basierend auf deinen Präferenzen.
  • Vorgeschlagene Verbindungen zu AirPlay-Geräten werden proaktiv als Mitteilungen angezeigt, um noch komfortabler eine Verbindung zu deinen bevorzugten AirPlay-Geräten herstellen zu können.
  • Verbindungen zu AirPlay-Geräten werden automatisch zwischen deinem iPhone und den relevantesten AirPlay-kompatiblen Geräten hergestellt. So musst du nur auf die Wiedergabetaste tippen, um die Inhalte zu genießen.

AirPods

  • „Adaptives Audio" bietet ein neues Hörerlebnis, bei dem die aktive Geräuschunterdrückung und Transparenz basierend auf den Umgebungsbedingungen dynamisch angepasst werden (AirPods Pro (2. Generation) mit der Firmware-Version 6A300 oder neuer).
  • „Personalisierte Lautstärke" passt die Lautstärke von Medien automatisch entsprechend deiner Umgebung und deinen Hörgewohnheiten im Laufe der Zeit an (AirPods Pro (2. Generation) mit der Firmware-Version 6A300 oder neuer).
  • „Konversationserkennung" verringert die Lautstärke von Medien und optimiert die Stimme von Personen, die sich vor dir befinden, während Hintergrundgeräusche reduziert werden (AirPods Pro (2. Generation) mit der Firmware-Version 6A300 oder neuer).
  • Schalte beim Telefonieren durch Drücken des AirPods-Stiels oder der Digital Crown bei AirPods Max das Mikrofon ein oder aus (AirPods (3. Generation), AirPods Pro (1. und 2. Generation) oder AirPods Max mit der Firmware-Version 6A300 oder neuer).

Karten

  • Du kannst Offline-Karten für einen von dir ausgewählten Bereich laden, um auch ohne WLAN- oder Mobilfunksignal auf deinem iPhone auf diesen Bereich zugreifen, ihn durchsuchen und detaillierte Informationen zu Orten abrufen zu können.
  • Dank verbesserter Routen für E-Fahrzeuge erhältst du Wegbeschreibungen mit Echtzeit-basierten Daten zur Verfügbarkeit von unterstützten Ladestationen.

Visuelles Nachschlagen

  • Mit den erweiterten Domains beim visuellen Nachschlagen kannst du ähnliche Rezepte von fotografierten Gerichten, Informationen aus „Karten" von fotografierten Geschäften und die Bedeutung von Zeichen und Symbolen auf den Waschhinweisen von Kleidungsstücken entdecken.
  • Mehrere oder einzelne Motive lassen sich vom Hintergrund aus Fotos und Videos loslösen und in Apps wie „Nachrichten" platzieren.
  • Mit der Funktion „Visuelles Nachschlagen" kannst du mehr über Objekte in den Standbildern pausierter Videos erfahren.
  • Das visuelle Nachschlagen von Motiven in Fotos ermöglicht dir direkt in der Aktionsleiste das Nachschlagen von Informationen über Objekte, die aus Fotos herausgelöst werden.

Health

  • Mit der Funktion „Gemütszustand" kannst du deine augenblicklichen Emotionen und täglichen Stimmungen protokollieren, auswählen, welche Faktoren sich am meisten auf dich auswirken, und deine Gefühle beschreiben.
  • Interaktive Diagramme liefern dir wertvolle Einblicke in deinen Gemütszustand und dessen Entwicklung im Laufe der Zeit sowie in Faktoren wie Training, Schlaf und Achtsamkeitsminuten, die sich eventuell auf ihn auswirken.
  • Selbsttests zur psychischen Gesundheit helfen dir, dein aktuelles Risiko für Depression oder Angststörungen einzuschätzen und zu beurteilen, ob du Hilfe in Anspruch nehmen solltest.
  • Die Funktion „Bildschirmentfernung" nutzt die TrueDepth-Kamera von Face ID, um dich daran zu erinnern, das Gerät weiter von deinen Augen entfernt zu halten, um die Augen weniger zu belasten und das Risiko für Kurzsichtigkeit bei Kindern zu reduzieren.

Datenschutz

  • Warnungen vor sensiblen Inhalten können aktiviert werden, um Benutzer:innen davor zu schützen, unerwartet Nacktaufnahmen in „Nachrichten", AirDrop, Kontaktpostern in der Telefon-App und FaceTime-Nachrichten anzuzeigen.
  • Die erweiterte Funktion „Kommunikationssicherheit" für Kinder erkennt jetzt neben Fotos auch Videos mit Nacktaufnahmen, die Kinder eventuell in „Nachrichten", AirDrop, Kontaktpostern in der Telefon-App, FaceTime-Nachrichten oder der Fotoauswahl des Systems erhalten oder die sie versuchen, über diese Dienste zu senden.
  • Mit verbesserten Berechtigungen zum Teilen hast du noch mehr Kontrolle darüber, was du mit Apps teilst -- etwa mit der eingebetteten Fotoauswahl oder einer Berechtigung, die nur das Hinzufügen von Ereignissen zu „Kalender" erlaubt.
  • Der Schutz vor Tracking mit Links entfernt zusätzliche Informationen in Links, die einige Websites zu ihren URLs hinzufügen, um dich websiteübergreifend zu tracken. Die in „Nachrichten", Mail und privaten Safari-Fenstern geteilten Links funktionieren weiterhin wie erwartet.

Bedienungshilfen

  • Die Funktion „Unterstützter Zugriff" reduziert Apps und Dienste wie „Telefon", „FaceTime", „Nachrichten", „Kamera", „Fotos" und „Musik" durch Hilfestellungen wie größeren Text, visuelle Alternativen oder fokussierte Auswahlmöglichkeiten auf das Wesentlichste, um die kognitive Belastung zu minimieren.
  • Mit der Live-Sprachausgabe kannst du eingeben, was du sagen möchtest, und diesen Text in Telefonaten, FaceTime-Anrufen und persönlichen Gesprächen laut vorlesen lassen.
  • Über die Funktion „Zeigen und Sprechen" im Erkennungsmodus der Lupe kannst du mit dem iPhone klein geschriebenen Text laut vorlesen lassen, der sich auf Etiketten oder Objekten befindet, z. B. Ziffernblöcke an Türen oder Tasten auf Küchengeräten.

Diese Version enthält außerdem folgende Funktionen und Verbesserungen:

  • Mit „Haustiere" im Album „Personen" der App „Fotos" werden einzelne Haustiere im Album wie Freund:innen und Familienmitglieder hervorgehoben.
  • Mit dem Album-Widget von „Fotos" kannst du ein bestimmtes Album in der App „Fotos" auswählen, das im Widget angezeigt werden soll.
  • Die Funktion zum Teilen von Objekten in „Wo ist?" ermöglicht es dir, ein AirTag oder Zubehör im „Wo ist?"-Netzwerk mit bis zu fünf weiteren Personen zu teilen.
  • Der Aktivitätsverlauf in Home zeigt die letzten Ereignisse für Türschlösser, Garagentore, Sicherheitssysteme und Kontaktsensoren an.
  • Die Einkaufsliste in „Erinnerungen" gruppiert zueinander gehörende Objekte automatisch in Abschnitten, wenn sie hinzugefügt werden.
  • Eingefügte PDFs und gescannte Dokumente werden in „Notizen" für eine optimale Darstellung und Nutzung der Markierungsfunktion in voller Breite angezeigt.
  • Zu den neuen Memojis in der Tastatur gehören „Lächelndes Gesicht mit Heiligenschein", „Selbstgefällig grinsendes Gesicht" und „Gesicht mit Auge, das hinter vorgehaltener Hand hervorspäht".
  • Dank der App-Kurzbefehle in den Toptreffern von Spotlight erhältst du Kurzbefehle für deine nächste Aktion, wenn du nach einer App suchst.
  • Im überarbeiteten Teilen-Tab in „Fitness" findest du die Aktivitäts-Highlights deiner Freund:innen wie Trainingsserien und Auszeichnungen.
  • Melde dich bei deinem iPhone mit einer beliebigen E‑Mail-Adresse oder Telefonnummer an, die in deinem Apple‑ID-Account hinterlegt ist.
  • Zu den neuen Zeichenwerkzeugen von Freeform gehören Füllfederhalter, Wasserfarbenpinsel, Lineal und weitere Werkzeuge, mit denen sich kreative Boards erstellen lassen.
  • Optimierte Unfallerkennung (iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max).

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht für alle Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar. Weitere Informationen findest du auf dieser Website:

<https://www.apple.com/de/ios/ios-17>](https://www.apple.com/de/ios/ios-17)

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht für alle Regionen oder auf allen iPhone-Modellen verfügbar. Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates findest du auf dieser Website:

<https://support.apple.com/kb/HT201222>](https://support.apple.com/kb/HT201222)


Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar und benötigen eine Apple-ID.

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr iOS/iPadOS

Bevor Sie Ihr iPhone oder iPad aktualisieren, vergessen Sie nicht, alle Ihre Daten zu sichern. Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller iOS/iPadOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Viel Spaß mit der neuen Version!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, sollten Sie sich für den kostenlosen Basis Club inkl. wöchentlichen ClubLetter anmelden! Jede Woche Neuigkeiten, Tipps&Trick für Mac, iPhone und iPad im Business!

Sie können unsere Arbeit auch direkt unterstützen und unbegrenzten Zugang zu über 2000 Artikeln erhalten, indem Sie Gold ClubMitglied werden.


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie: OS

Vorheriger

Apple veröffentlicht iOS 15.7.9, iPadOS 15.7.9, macOS 12.6.9 und macOS 11.7.10 als Schutz vor Pegasus-Hack für ältere Geräte

Apple hat vor kurzem nicht nur Updates für seine aktuellen Betriebssysteme veröffentlicht, sondern nun auch wichtige Sicherheitsupdates für ältere Geräte, die nicht mehr mit iOS 16, iPadOS 16 und macOS Ventura kompatibel sind. Damit bekommen nun auch diese Apple-Geräte das Sicherheitsupdate, d...

Nächster

Apple veröffentlicht Updates für iOS, iPadOS und macOS, um Fehler zu beheben und die Sicherheit zu erhöhen (aktuelle und ältere OS)

Apple hat iOS/iPadOS 16.6 und macOS 13.5 veröffentlicht, um mehrere "aktiv ausgenutzte" Sicherheitslücken zu beheben und eine Reihe weiterer Sicherheitskorrekturen für gemeldete, aber noch nicht ausgenutzte Probleme vorzunehmen. In den Versionshinweisen werden auch unspezifizierte Fehlerbehebunge...

  • Startseite
  • OS
  • Apple hat iOS 17 veröffentlicht: Das sind die spannendsten neuen Funktionen, die Sie kennen sollten