Mac Business Blog

Wenn Sie einmal ein Zeichen brauchen, dass sich nicht auf der physischen Standardtastatur befindet, dann helfen Ihnen die Zeichen- und Tastaturübersicht weiter. Beide können Sie über das Eingabemenü in der Menüleiste öffnen. Das Eingabemenü zeigt meist die Landesflagge passend zur Tastaturbelegung, die Sie aktuell verwenden. Sollte das kleine Symbol in Ihrer Menüleiste gar nicht angezeigt werden, müssen Sie es erst in den Systemeinstellungen aktivieren. 

Zeichen- und Tastaturübersicht in Menüleiste aktivieren

Dazu rufen Sie in den Systemeinstellungen die Einstellungen für die Tastatur auf

 

und setzen ein Häkchen bei „Eingabequellen in der Menüleiste anzeigen".

Jetzt können Sie über das Menü wahlweise die Zeichen- oder Tastaturübersicht einblenden lassen. In der oberen rechten Ecke des Bildschirms erscheint nun ein kleines Tastatur-/Befehlssymbol. Wenn Sie mehrere Tastaturen hinzugefügt haben, erscheint stattdessen eine Fahne oder Symbol, das der aktuell ausgewählten Tastatur zugeordnet ist. (siehe unten)

Weitere Einstellung: Automatisch zur Eingabequelle eines Dokuments wechseln

Sie können eine Eingabequelle für ein Dokument wählen und vorgeben, dass bis zum Schließen dieses Dokuments für dessen Bearbeitung stets die ausgewählte Eingabequelle verwendet werden soll, auch wenn du zwischenzeitlich zu anderen Dokumenten umschaltest, die andere Eingabequellen verwenden.

Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie eine zweite Eingabequelle hinzufügen. 

Tastaturübersicht einblenden und benutzen

Wählen Sie zunächst die Tastaturübersicht. Sie zeigt Ihnen alle Tastenbelegungen der aktuell ausgewählten Tastatur. Das klingt erstmal gar nicht so spannend, schließlich sind die Tasten ja alle beschriftet - aber eben nur mit der Erstbelegung. Weitere Zeichen werden durch die Kombination mit der Shift-, alt-Taste oder einer Kombination mit beiden über die Tastatur direkt erreichbar. Und diese Zeichen stehen nicht auf der physischen Tastatur.

Als Bonus hebt die Tastaturübersicht auch Tasten farblich hervor, während Sie sie eingeben.

Mit der Tastaturübersicht können Sie auf Tasten klicken und diese Zeichen werden dort eingefügt, wo sich Ihr Cursor befindet.

Sonderzeichen durch Tastenkombinationen

So findet sich z.B. das Copyright-Zeichen (©) unter der Kombination option+g. Durch die Kombination option+Shift+4 erhalten Sie das Pfund-Zeichen (£) usw.

Wenn Sie die verschiedenen Tastenkombinationen bei geöffneter Tastaturübersicht durchprobieren, werden Sie feststellen, dass dabei Tasten manchmal orange markiert erscheinen. In diesem Falle ist das angezeigte Zeichen ein diakritisches, d.h. es kann mit anderen Zeichen kombiniert werden, also über oder unter einen anderen Buchstaben gesetzt werden.

Wenn Sie zum Beispiel ein Trema setzen wollen, um deutlich zu machen, dass ein "ei" oder "eu" nicht als Diphthong, sondern als getrennte Vokale gesprochen werden - wie zum Beispiel in dem Wort "Alëuten" - , dann finden Sie dieses unter der Tastenkombination Wahltaste+u. Sie müssen zuerst das Trema eingeben. Dieses erscheint gelb hinterlegt, so dass deutlich wird, um anzuzeigen, dass es sich um ein diakritisches Zeichen handelt. Dann geben Sie den nächsten Buchstaben - in diesem Falle das "e" - ein. Wenn Sie möchten, könnten Sie in Zukunft auch jedes ä, ü und ö so schreiben, aber solange Sie nicht an einer amerikanischen oder französischen Tastatur schreiben, ist die altmodische Variante vermutlich einfacher.

Weitere Tastaturen hinzufügen

In der Registerkarte Eingabequellen im Einstellungsbereich Tastatur können Sie auf die Schaltfläche + unten links klicken und Keyboards in vielen Sprachen hinzufügen.

Emoji und Symbole einblenden

Jetzt gibt es aber immer noch Sonderzeichen, die nicht über die Tastatur erreicht werden können. Für sie verwenden Sie die Zeichenübersicht. Über diese haben Sie Zugriff auf buchstäblich zehntausende zusätzliche Zeichen und Emojis.

Wählen Sie den Reiter „Tastatur“ und setzen das Häkchen bei „Tastatur- und Emoji-Übersichten in der Menüleiste anzeigen.

 

Nun sieht Ihr Menüleistensymbol so aus...

oder so...

Suche in den Emoji und Symbolen

Damit stellt sich vor allem die Frage: Wie findet man sie? Dafür gibt es vor allem drei Methoden:

Zunächst gruppiert die Zeichenübersicht die Zeichen in Gruppen, so gibt es z.B. die Untergruppe "mathematische Symbole". Wenn Sie das Zeichen für Schnittmenge oder für unendlich suchen, dann können Sie hier einmal nachsehen und durchschollen.

Dann gibt es eine Suchoption, mit der Sie nach Zeichen suchen könne, allerdings müssen Sie dafür die englischsprachige Standardbezeichnung des Zeichens kennen (z.B. "copyright sign").

Schließlich gibt es noch ein zusätzliches Feature, das geradezu genial ist: Wenn Sie ein Zeichen auswählen, werden automatisch ähnliche Zeichen angezeigt. Wenn Sie also das Copyright-Zeichen oder auch ein "c" mit Cedille suchen, dann können Sie auch einfach den Buchstaben "c" auswählen und finden beide genannten Symbole dann unter der Rubrik "Ähnliche Zeichen" aufgelistet. (siehe rechte Leiste)

Sie können über die Einstellungen auch auswählen, welche Rubriken (also z.B. "Mathematische Symbole" oder "Währungen") Ihnen angezeigt werden. Wenn Sie dabei auch Unicode (oder eine andere Codierung) auswählen, wird Ihnen zu jedem Zeichen auch der Unicode-Wert angezeigt, Sie können die Zeichenübersicht also auch benutzen, um bequem den Unicode-Wert eines Zeichen zu erhalten.

Über die Zeichenübersicht ist übrigens auch eine Vielzahl von Emojis und anderen graphischen Symbolen verfügbar, so dass die Zeichenübersicht nicht nur für diejenigen interessant ist, die häufiger mit exotischen Fremdsprachen, ungewöhnliche Währungszeichen oder mathematischen Symbolen zu tun haben.

Sonderzeichen als Favorit speichern

Wenn Sie ein bestimmtes Sonderzeichen immer wieder brauchen, ist es sinnvoll, sich dieses als Favoriten zu markieren. Dann können Sie es in Zukunft schnell und er entsprechenden Rubrik finden.

Klicken Sie dafür einfach auf den Button „Als Favorit sichern“ in der rechten Seitenleiste.

 

 

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.