Mac Business Blog

Apple hat in iOS/iPadOS 13 eine QuickPath-Tastatur hinzugefügt, mit der Sie zum Schreiben der Worte von einem Buchstaben zum nächsten wischen. Das ist eine interessante Funktion, die das Schreiben beschleunigt. Hier erfahren Sie, wie Sie sie aktivieren und benutzen können. Bei der Benutzung von QuickPath ist es wichtig, sich von einem superpräzisen Ansteuern der einzelnen Buchstaben zu verabschieden. Vertrauen Sie der Intelligenz hinter der Funktion und die richtigen Worte werden erscheinen.

QuickPath-Tastatur aktivieren

Jahre nachdem Android diese sog. Swype-Tastatur ermöglichte, hat Apple schließlich in iOS 13 auch eine Streich-Tastatur-Option hinzugefügt. Die neue, QuickPath genannte, gestenbasierte Tastatur, ist direkt über die normale Tastatur verfügbar - d.h. jedes Mal wenn die Tastatur erscheint können Sie entweder tippen oder wischen.

QuickPath ist nach der Installation von iOS 13 standardmäßig aktiviert. Sie können es jedoch deaktivieren, wenn Sie dies wünschen, indem Sie zu Einstellungen > Allgemein > Tastatur gehen. Scrollen Sie nach unten und tippen den Schalter bei „Zum Tippen streichen“ auf aus.

Hier findet sich aber noch eine andere, wichtige Einstellung, die mir QuickPath wesentlich schmackhafter gemacht hat: Eingabe wortweise löschen.

Das bedeutet, wenn Sie beim Streichen einen Fehler machen (oder das falsche Wort beim Streichen erkannt wurde) und die Löschen-Taste auf der Tastatur drücken, wird das gesamte Wort anstatt nur eines Buchstabens gelöscht. Wenn Sie es vorziehen, einen Buchstaben auf einmal zu löschen, schalten Sie diese Einstellung aus.

Benutzung von QuickPath

iOS ist in der Lage, Ihre Wischungen über die Tastatur zu erkennen, Vorschläge über die QuickType-Leiste anzubieten und Ihnen beim automatischen Ausfüllen Ihrer Sätze zu helfen. In Verbindung mit der QuickType-Leiste von iOS ist die QuickPath-Tastatur besonders nützlich.

Ein paar Tipps, damit es gut funktioniert:

  • Zur Benutzung, einfach einen Finger auf den ersten Buchstaben des Wortes auf der virtuellen Tastatur legen und streichen.
  • Wenn das Wort mit einem Großbuchstaben starten soll, drücken Sie erstmal einmal auf die Shift-Taste der Tastatur
  • Wenn Sie zum Beispiel "Apple" tippen wollten, würden Sie damit beginnen, einen Finger auf die Taste "A" zu legen und dann eine Linie zum "P" zu ziehen, gefolgt von "P" und "L" usw., bis Sie jeden Buchstaben des Wortes verbinden.
  • Wenn Sie fertig sind, heben Sie Ihren Finger von der Tastatur ab.
  • Die Eingabe des nächsten Wortes - oder der nächsten Wörter - erfolgt auf dieselbe Weise.
  • Sie brauche auch nicht die Leertaste zwischen den Worten zu tippen.
  • Für den Punkt am Ende des Satzes nutzen Sie die Funktion mit Doppelt-Tippen der Leertaste. - Siehe: <Punkt am Satzende mit Shortcut einfügen>
  • Wischen Sie die Umlaute mit ue für ü, oe für ö, ae für ä herbei.
  • Vertrauen Sie der Intelligenz hinter der Funktion und die richtigen Worte werden erscheinen

 

 

 

 

Hier ist die QuickPath-Tastatur in Aktion

 

 

Alternative Wortoptionen werden in der Voraussageleiste (QuickType-Leiste) angezeigt (siehe Video), so dass Sie schnell eine andere Option auswählen können. Sie können durch Streichen oder Tippen abwechselnd schreiben, so dass Sie auch in der Mitte des Satzes wählen können, was für Sie am bequemsten ist.

Es erfordert etwas Übung und Diktieren geht immer noch schneller

Mir persönlich gefällt die neue QuickPath-Tastatur in iOS 13 sehr gut. Sie ist nicht perfekt, aber ich denke, sie ist unglaublich nützlich für schnelle Nachrichten und einhändiges Tippen, besonders auf größeren Geräten. So geht QuickPath zwar nicht auf der großen Tastatur des iPad, aber Sie können die große Tastatur in eine schwebende Einhand-Tastatur verkleinern, in der klappt QuickPath wunderbar.

Allerdings geht das Diktieren von Text immer noch wesentlich schneller.

Es gibt aber Situationen, in denen man nicht diktieren kann. In diesem Fall ist QuickPath sicherlich der schnellste Weg individuellen Text zu produzieren. Für Standard-Texte sollten Sie auf jeden Fall Textersetzungen verwenden.

 

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.