MAC BUSINESS BLOG

Schreiben

Dragon Dictate 3 mit nachträglicher Spracherkennung

Der Konkurrenzdruck von Apples Siri auf den Marktführer in Sachen elektronischem Diktat (Nuance mit ihrem Produkt Dragon Dictate for Mac) ist groß. Nuance hat daher seinem neusten Upgrade mit der Version 3 ein erstaunliches, wenn auch nicht neues, Feature hinzu gefügt: Die nachträgliche Abschrift eines Diktates.


Es wird fortan möglich sein, mit einem iOS-Gerät, wie zum Beispiel dem iPhone, eine Audio-Datei aufzunehmen, in der man seine Gedanken aufgenommen hat. Die Texterkennung erfolgt dann im Nachhinein von Dragon Dictate auf dem Mac. Selbstverständlich ist das direkte Diktieren eines Textes oder die Steuerung des Mac via Sprache weiterhin auch möglich.

Für eine Pro-Version wird immerhin noch stolze 149 € verlangt. Allerdings ist die zusätzliche Anschaffung für diejenigen, die mit Diktaten innerhalb ihres Unternehmens viel zu tun haben, durchaus überdenkenswert. Vor allem, da Dragon Dictate, im Gegensatz zu Siri, auch ohne Internetverbindung funktioniert.

 

Wenn Sie weitere Informationen zur Produktivitätssteigerung in Ihrem Unternehmen mit speziellen Apps erhalten möchten, können wir darüber gerne in einem kostenlosen Probe-Coaching sprechen. Melden Sie sich einfach über This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder das Kontaktformular und wir machen einen Termin aus.

 

{fcomment}

 


Mehr in dieser Kategorie: Schreiben

Previous

Liquid Information lässt Sie auf dem Mac produktiver mit Text arbeiten

Liquid Information ist ein echter Zeitsparer, wenn es darum geht, mit Text schnell umzugehen. Selbst bezeichnen die Macher es als "Schweizer Taschenmesser für Text". Sie können damit jeden markierten Text in das Liquid Information Fenster übernehmen und damit verschiedene Dinge anstellen. Beisp...

Next

Nervige Autokorrektur in OS X ausschalten

Die Autokorrektur in OS X kann einen schon zur Verzweiflung treiben, wenn man ein Wort zwar richtig geschrieben hat, aber es das System anders haben will. So korrigiert der Mac munter in geschriebenen Texten herum. Zum Glück kann man die Autokorrektur für Rechtschreibung in OS X ganz einfach ab...