MAC BUSINESS BLOG

Sicherheit und Passwörter

Feiern Sie den Welt-Passwort-Tag, indem Sie mit Hilfe von 1Password das Passwort-Trauma loswerden

Jedes Jahr am ersten Donnerstag im Mai fördert der Welt-Passwort-Tag bessere Passwortgewohnheiten. Passwörter sind wichtige Torwächter zu Ihren digitalen Identitäten und ermöglichen Ihnen den Zugang zu Business Tools, Online-Shopping, Bankgeschäften, sozialen Medien, Arbeit und Kommunikation im Leben. Heute ist ein guter Tag, sich Ihrer unsichersten Passwörter zu entledigen, 2-Faktor-Authentifizierung einzuschalten und keine Passwörter „offen“ in Ihrem Browser zu speichern.


Warum sichere Passwörter?

In der Cyberwelt sind sichere Passwörter wichtig. Abgesehen von einem Offline-Schutz Ihrer Informationen, schützen lange, einzigartige und komplexe Passwörter Ihre wertvollen Informationen online am besten. Eine andere Taktik besteht darin, Ihre Passwörter alle paar Monate oder jedes Mal zu ändern, wenn Sie glauben, dass Ihre Konten kompromittiert worden sind.

Ohne ein sehr gutes Passwortmanagement sind Sie mit all Ihren Daten und Zugängen heute sehr verwundbar. Für jedes Benutzerkonto ein eigenes, komplexes Passwort zu vergeben, gehört zu den Grundlagen der Computersicherheit. Aber wer kann sich die vielen unterschiedlichen Passwörter schon merken? Hier kommt eine Passwortverwaltung wie 1Password ins Spiel. 

Feiern Sie den Welt-Passwort-Tag, indem Sie mit Hilfe von 1Password Ihre unsichersten Passwörter loszuwerden.

Lesen Sie hier, warum wir 1Password für das beste Passwort-Management halten   (und wie Sie als ClubMitglied sparen) 


Ihr Vorteil als Mac Business Coaching ClubMitglied

  • Gewinnmöglichkeit als Basis ClubMitglied im April

  • Gold ClubMitglieder können 1Password drei Monate lang kostenlos testen (bei neuen Konten)

  • Für Platin ClubMitglieder ist das 1Password Abonnement inklusive

Ändern Sie ein altes Passwort in ein langes, starkes Passwort

1Password bietet mit dem der Watchtower-Funktion die Möglichkeit, alte und/oder unsichere Passwörter anzuzeigen. Damit können Sie ganz gezielt diese Unsicherheitsfaktoren ausmerzen.

Ändern Sie dann das Passwort mit Hilfe von 1Password:

Schalten Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Ihre wichtigen Konten ein

Auch hier hilft Ihnen 1Password, denn es zeigt Ihnen, welche Portale, bei denen Sie Konten haben, 2FA anbieten.

Wichtig ist dabei, dass Sie die Webadresse des Portals bei dem Eintrag angeben. Denn nur dann weiss 1Password auf welche Seite sich der Eintrag bezieht und kann nachsehen, ob 2FA möglich ist.

Der Eintrag der Webadresse ist aber auch aus anderen Gründen notwendig:

Speichern Sie keine Passwörter auf Ihrem Computer oder Telefon

Die interne Passwortverwaltung von Apple (Keychain) ist zwar praktisch, aber wenn jemand anderes an Ihren Rechner geht (könnten auch Ihre Kinder sein), kommt die Person leicht an Ihre Zugänge.

Wenn Sie Ihre Zugänge in 1Password speichern, können nur Sie mit ihrem „Einen Passwort“ die Zugänge öffnen - bequem und trotzdem sicher.

Dann sollten Sie die Vorschläge der Passwörter im Browser aber auch ausschalten:

 

 


Mehr in dieser Kategorie: Sicherheit und Passwörter

Previous

Am 31. März ist Welt-Backup Tag: Wie Sie alte iCloud-Backups auf iPhone und Mac anzeigen und löschen

Der 31. März ist traditionell der Welt-Backup Tag. Dann ist immer ein guter Grund zu betonen, dass Sie Ihr iPhone und iPad sowie Ihren Mac regelmäßig sichern sollten. iPhone und iPad Backups in iCloud zu speichern ist eine prima Idee, falls Ihr iPhone, iPad oder Mac aus irgendeinem Grund einmal g...

Next

Das Quäntchen mehr Sicherheit: Richten Sie jetzt VPN für alle Ihre Geräte ein - mit unserem ClubBenefit VPN Unlimited

Öffentliches WLAN in Cafés oder Hotels gilt als der unsicherste Zugang ins Internet überhaupt. Schon mit wenigen Kenntnissen gelingt es, die Kommunikation, die von Ihrem Gerät über ein öffentliches WLAN läuft, abzufangen. Generell sollte in öffentlichen WLAN das "Allgemeine Vorsichtsprinzip"...