Mac Business Blog

Über Mac Business Coaching

Die Welt wird immer komplexer - nutzen Sie die Möglichkeiten der Technologie in vollem Maße aus, um eine Gegenkraft dazu aufzubauen? Der Geschwindigkeitszuwachs in Beruf und Privatleben kann nicht gestoppt werden, aber wir können uns mit einem Schutzschirm ausstatten, der es uns erlaubt, mit dieser Geschwindigkeit mitzuhalten oder sogar manchmal einen kleinen Schritt vorne weg zu sein. Dies erreicht man einerseits mit einer sehr guten Selbstmanagement-Methode wie Getting Things Done und andererseits der Ausnutzung der bestehenden und neuen Technologie im größtmöglichen Maße. Technik darf Sie nicht bremsen, sondern soll Ihnen auf die Sprünge helfen - als "Bicyle for the Mind" (Steve Jobs).

Ich wünsche Ihnen einen rasanten Start in die neue Woche!

Weiterlesen...

Selbstmanagement und Wissensmanagement gehören zusammen, um optimal organisiert zu sein und das papierlose Büro zu erreichen. Denn bei jedem "Ding", das in Ihrem Leben existiert oder neu auftaucht, sollten Sie sich entscheiden, ob es mit einer Aktion für Sie verbunden ist (die in OmniFocus abgelegt wird) oder ob es in einem für Sie sinnvollen Wissensmanagement (Evernote) gespeichert wird. Zu dieser Kombination erhalten Sie diese Woche Unterstützung bei der ersten Einführung und Einrichtung.

Interaktives Live-Webinar

OmniFocus am Mac und iPad | Einrichtung und Einführung von zertifiziertem GTD-Trainer

13. November | 8:00 - 8:30

Weitere Informationen und Anmeldung


Interaktives Live-Webinar

Evernote am Mac und iPad | Einrichtung und Einführung von zertifiziertem Evernote Consultant

15. November | 8:00 bis 8:30 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Mein nicht einmal ein Jahr altes MacBook Pro hatte leider einen Pixelfehler und so habe ich es zum Händler gebracht, der mir bescheinigt, dass das Gerät ja noch sehr gut aussehen würde - nach einem Jahr? Da frage ich mich doch, was die Leute mit ihren Rechnern so anstellen, dass es so eine Aussage geben kann. Mein MacBook Pro 2011, das im Moment mein Ersatzgerät ist, sieht äusserlich auch noch gut aus. Der Grund: Ein einfaches Bildschirmspray, das Sie bei jedem Media Markt oder Saturn bekommen. Es heisst ICL 4000 von ISY und hat auch ein Mikrofasertuch dabei. Damit lassen sich übliche Verschmutzungen regelmäßig entfernen (Staub oder Verschmierungen auf dem Bildschirm, aber auch Schmutzablagerungen auf dem Gehäuse und der Tastatur). Ich finde das mindestens so wichtig wie die Pflege Ihrer digitalen Systeme. Und wenn Sie mit Ihrem Rechner häufig beim Kunden sind, ist es auch eine Frage des Stils.

Ich wünsche Ihnen einen gepflegten Start in die neue Woche!

Weiterlesen...

Es gibt einige erlernte Verhaltensweisen bei der Computerbenutzung, die heute nicht mehr nötig sind. Ein einfaches Beispiel ist, dass markierter Text nicht erst gelöscht werden muss, bevor man den neuen Text schreibt. Schreiben Sie einfach drauf los, wenn Sie den Text markiert haben. Ein anderes Beispiel: in der Adresszeile Ihres Browsers müssen Sie nicht die komplette Adresse eingeben, sondern meist reichen schon ein paar Buchstaben und es wird Ihnen die komplette Adresse vorgeschlagen. Dann reicht das Drücken der Return-Taste und die Seite wird aufgerufen. Komplexere Beispiele für dieses Thema sind Start von Programmen oder Suche nach Dateien. Diese Mikro- (und manchmal Makro-) Einsparungen summieren sich zu einem erheblichen Zeitaufwand. Meine Schätzungen gehen von ca. 4 bis 6 Stunden pro Woche aus, wenn Sie die richtigen Verhaltensweisen lernen und Tools einsetzen, die den Mac zu mehr machen als eine Schreibmaschine.

Ich wünsche Ihnen einen Schritte-sparenden Start in die neue Woche!

Weiterlesen...

Haben Sie schon mit den Siri Shortcuts gespielt? Ich glaube, damit macht die Benutzung des iPad einen großen Sprung vor den Mac, denn einige Abläufe, die nun mit Shortcuts und einer Sprachaufforderung gemacht werden können, sind beim Mac jetzt mit mehr Schritten verbunden. Es gibt natürlich einige Automatisierungswege auf dem Mac, aber sowohl die Einrichtung als auch die Aktivierung der Shortcuts ist auf iPhone und iPad viel einfacher. So habe ich mir einen Shortcut eingerichtet, der Screenshots auf 880 Pixel Breite verkleinert, den ich einfach per Siri mit „880“ auslöse und danach direkt die App Annotable öffnet, um den verkleinerten Screenshot mit Markierungen zu bearbeiten. Wahnsinn, das spart gefühlt 20 umständliche Schritte.

Ich wünsche Ihnen einen hoch-automatisierten Start in die neue Woche!

Weiterlesen...

Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren