Moderatorenmaske (Presenter Overlay) in Videokonferenzsystemen (Zoom, Teams, FaceTime, usw.) nutzen

Moderatorenmaske ist eine coole neue Funktion in macOS Sonoma, die sowohl in FaceTime als auch anderen Videokonferenz-Tools genutzt werden kann. Da wir alle nun häufig Online-Präsentationen halten, bietet Moderatorenmaske in macOS Sonoma Ihnen eine nahtlose Möglichkeit, Ihr Publikum zu fesseln und Ihre visuellen Inhalte mit Flair zu präsentieren. Was bisher nur mit separaten Tools möglich war, ist nun in ihrem macOS eingebaut: blenden Sie sich professionell in ihre Präsentation ein, so dass Zuschauerinnen sowohl sie sehen als auch das, was sie ihnen zeigen wollen.


Darum geht's - TL;DR

  • Die Moderatorenmaske (Presenter Overlay) ist eine Funktion in macOS Sonoma, die in verschiedenen Videokonferenzsystemen wie Zoom, Teams und FaceTime genutzt werden kann.
  • Die Moderatorenmaske ermöglicht es Ihnen, Ihr Gesicht über den geteilten Inhalten zu zeigen, um Ihre Präsentationen interessanter und ansprechender zu gestalten.
  • Sie können zwischen einem kleinen Overlay (Ihr Gesicht in einer beweglichen Blase) oder einem großen Overlay (Ihr Gesicht im Vordergrund, geteilter Bildschirm daneben) wählen.
  • Die Funktion erfordert macOS Sonoma, oder höher, einen Apple Silikon Mac und eine App, die die Moderatorenmaske unterstützt.
  • Die Vorteile der Moderatorenmaske sind, dass Sie mit Ihrem Publikum verbunden bleiben, Ihre Präsentationen ansprechender gestalten und die Zusammenarbeit verbessern können.
  • Es gibt auch zusätzliche Effekte wie fliegende Ballons, Konfetti und Studiolicht, um Ihre Teilnahme in Videokonferenzen aufzulockern.

Was ist Moderatorenmaske?

Die neue Moderatorenmaske ist eine Funktion in macOS Sonoma, die allen Videokonferenz-Systemen zur Verfügung steht. 

Sie können diese neuen Videoeffekte mit jeder App verwenden, wie FaceTime, Zoom, Teams, WebEx und mehr.

Wir verbringen viel Zeit mit Videoanrufen und in Online Meetings. Aber wenn Sie Ihren Bildschirm teilen, können Ihr Gesicht und Ihre Präsenz verloren gehen. Ab macOS Sonoma gibt es neue Möglichkeiten, um Ihnen das Präsentieren aus der Ferne zu erleichtern.

Moderatorenmaske erhöht Ihre Präsenz, indem er Sie über den Inhalten, die Sie teilen, einschließt. Mit der Moderatorenmaske-Funktion können Benutzer:innen ihre Arbeit präsentieren, während sie im Videoanruf sichtbar sind.

So sieht Moderatorenmaske aus und funktioniert es

Bei der kleinen Überlagerung erscheint Ihr Gesicht in einer beweglichen Blase, so dass Sie bei der Präsentation Ihrer Arbeit leicht zu sehen sind. Mit dem großen Overlay bleiben Sie im Vordergrund, während Ihr geteilter Bildschirm schön eingerahmt neben Ihnen erscheint. Sie werden vom Hintergrund getrennt und Ihr Bildschirm wird dazwischen geschichtet, so dass Sie vor Ihren Inhalten gehen, sprechen und sich bewegen können.

Hinter dem geteilten Bildschirm ist wiederum Ihr Raumhintergrund.

Voraussetzungen für Presenter Overlay

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die unten aufgeführten Voraussetzungen erfüllen.

  • Auf Ihrem Mac muss macOS Sonoma oder höher ausgeführt werden.
  • Sie benötigen einen Mac mit Apple Silikon, also M1, M2, M3
  • Sie benötigen eine App für Videogespräche, die Moderatorenmaske unterstützt, z. B. FaceTime, Zoom und so weiter.

Wie Sie Moderatorenmaske in macOS 14 Sonoma verwenden

  • Starten Sie einen neuen FaceTime-Anruf oder ein anderes Videokonferenzsystem oder nehmen Sie an einem laufenden Anruf teil.
  • Klicken Sie auf das Symbol Bildschirm freigeben (Bildschirm mit Männchen)
  • Wählen Sie, ob Sie ein bestimmtes Fenster, eine App oder Ihren gesamten Bildschirm freigeben möchten.
  • Entscheiden Sie, ob Sie die Moderatorenmaske des Moderators klein oder groß darstellen möchten.

Sie haben dann diese Varianten als Anzeige:

Klein

Groß

Neue Effekte sind mit der Moderatorenmaske verbunden

Um ihre Teilnahme im Videokonferenzen für andere aufzulockern, das kann als normale Teilnehmerin sein oder auch als Presenter, hat Apple auch noch eine Funktion mit verschiedenen Effekte den Videokonferenzsystem beigegeben.

Zum Beispiel fliegende Ballons, Konfetti, Regen oder sogar ein Feuerwerk im Hintergrund. Diese können auch mit Gesten aufgerufen werden, was aber manchmal nicht beabsichtigt ist.

Ausserdem können Sie die Videoqualität verbessern mit Porträtmodus und Studiolicht:


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie

Vorheriger

Verwendung von Audio-Einstellungen bei Zoom, Webex, Teams, Facetime usw. am Mac - so dass es auch in stressigen Situationen mit der Tonverbindung klappt

Es gibt wenige IT-Situationen, die mehr Stress verursachen als die nicht-funktionierende Ton-Eingabe oder -Ausgabe, wenn Sie in einer Online-Sitzung sind. Dass Sie die anderen Teilnehmer hören - und auch umgekehrt - die anderen Sie hören können, ist die Grundvoraussetzung für ein Gelingen einer ...

Nächster

Zwei weitere spannende Ergänzungen für Videokonferenzen: Porträtmodus (Hintergrund unscharf) und Studiolicht (bessere Ausleuchtung des Gesichts)

Sowohl den Porträtmodus als auch Studiolicht kennen Sie vielleicht bereits aus anderen Videokonferenz-Anwendungen wie Zoom oder Teams – auch wenn sie dort möglicherweise anders heißen. Mit dem Porträtmodus können Sie verhindern, dass die anderen Leute in einer Konferenz sehen, was in Ihrem B...