Premium ClubLetter 2022 Premium ClubLetter Juli 2022 | Spezial-Tipps zum Finder

ohne den Finder könnten Sie ihren Mac gar nicht benutzen! Der Finder ist wie ein Kleber, der alles zusammenhält. Allerdings wissen viele nicht, dass der Finder wesentlich mehr ist als nur ein Fenster, in dem Dateien und Ordner stehen. Außerdem gibt es viele Funktionen und Tricks, mit denen Sie ihren Finder wesentlich produktiver verwenden können. Wir sind gerade dabei, ein Live Recording des Finder Videokurses vorzubereiten. Die Webinare dafür werden jeden Werktag zwischen dem 29. August und 9. September stattfinden, Sie erhalten bald auch noch separat eine Einladung. Bei der Vorbereitung sind die folgenden Connect Artikel zusammen gekommen, die besondere Spezialtipps für den Finder enthalten.

Viel Spaß damit!

Artikel im Juli 2022

  • Verwenden von Finder-Ansichten auf Ihrem Mac
  • Virtuelle Links zu Ordnern/Dateien
  • Copy, Cut und Paste mit Dateien und Ordnern
  • Auch im Finder können Sie mit Shortcut cmd + Z Aktionen rückgängig machen - z.B. Löschen, Verschieben, Kopieren von Dateien und Ordnern
  • Was ist und bringt die Ansicht „Zuletzt benutzt“ im Finder?
  • Bestimmen Sie, mit welchem Inhalt ein neues Finder Fenster immer geöffnet wird
  • Status und Pfadleiste im Finderfenster anzeigen lassen
  • Suche nach Dateitypen im Finder
  • Mehrere Dateien im Finder gleichzeitig umbenennen
  • Wo liegt das? Möglichkeiten, den Ablageort und Dokumentenpfad einer Datei/eines Ordners auf dem Mac zu finden
  • Nutzung eines „Wegsortieren“-Ordners auf dem Schreibtisch
  • Ordner-Inhalte werden beim Kopieren auf externe Festplatte nur ergänzt, nicht ersetzt
 

ClubMeeting am 02.06.22 - Problemlösungen beim Mac

Das ClubMeeting Juni fand am 02.06.22 statt. In diesem Artikel finden Sie das Video dazu. Auch erhalten Sie natürlich wieder Links zu genannten Themen aus dem ClubMeeting. In diesem ClubMeeting ging es darum, welche Möglichkeiten es für Problemlösungen beim Mac gibt.

Mehr dazu

 

Verwenden von Finder-Ansichten auf Ihrem Mac

Die Finder-Ansichten bieten vier verschiedene Möglichkeiten, die auf Ihrem Mac gespeicherten Dateien und Ordner zu betrachten. Die meisten neuen Mac-Benutzer arbeiten in der Regel nur mit einer der vier Finder-Ansichten: Symbol, Liste, Spalte oder Cover Flow/Galerie. Die Arbeit in nur einer Finderansicht mag keine schlechte Idee sein. Schließlich werden Sie sehr erfahren in den Besonderheiten der Verwendung dieser Ansicht. Aber es ist wahrscheinlich auf lange Sicht viel produktiver, zu lernen, wie man jede Finder-Ansicht verwendet, sowie die Stärken und Schwächen jeder Ansicht zu kennen.

Mehr dazu

 

Virtuelle Links zu Ordnern/Dateien

Damit man sich nicht immer umständlich zu den Dateien über den Finder hinklicken muss, können Abkürzungen gelegt werden. Hier werden drei Möglichkeiten vorgestellt. Bei allen dreien verbleiben die Originale an Ihren Standorten und werden auch dort verändert oder gespeichert. 

Mehr dazu

 

Copy, Cut und Paste mit Dateien und Ordnern

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es beim Mac im Finder keine Shortcucts für Copy & Paste oder Cut & Paste für Dateien und Ordner nicht gibt. Das stimmt nicht, denn auch mit Dateien und Ordnern kann man (wie z.B. mit Text) durch schnelle Tastaturshortcuts mit Kopieren oder Ausschneiden diese Finder-Objekte von einem Ort an einen anderen im Dateisystem kopieren oder bewegen. Im Falle des Ausschneidens weicht die Funktion allerdings vom Standard-Shortcut ab.

Mehr dazu

 

Auch im Finder können Sie mit Shortcut cmd + Z Aktionen rückgängig machen - z.B. Löschen, Verschieben, Kopieren von Dateien und Ordnern

Das ist ein wenig bekannter "Lebensretter". Hat man aus Versehen Dateien oder Ordner gelöscht (d.h. in den Papierkorb geschoben) oder ist beim Verschieben mit Drag&Drop etwas schief gegangen und man weiss nicht, wo die Dateien oder Ordner gelandet sind: Im Finder können Aktionen ganz schnell mit dem Tastatur Shortcut cmd + Z rückgängig gemacht werden.

Mehr dazu

 

Was ist und bringt die Ansicht „Zuletzt benutzt“ im Finder?

Es ist eine der ersten Änderungen, die wir unseren ClubMitgliedern vorschlagen, wenn es um eine bessere Verwendung des Finders geht: die Anzeige der Inhalte eines neu geöffneten Finder-Fensters. Die Voreinstellung ist „Zuletzt benutzt“, was jedoch in den meisten Fällen nicht hilfreich ist. Besser ist es, einen Ordner auszuwählen, den Sie besonders häufig verwenden, z. B. ein aktuelles Projekt oder die Hauptübersicht Ihrer Ablage. Gelegentlich ist die Ansicht „Zuletzt benutzt“ aber doch sehr nützlich. Darum soll es in diesem Artikel gehen.

Mehr dazu

 

Bestimmen Sie, mit welchem Inhalt ein neues Finder Fenster immer geöffnet wird

Da Sie neue Finder Fenster wahrscheinlich viele Male am Tag öffnen, sollte der darin angezeigte Inhalt sofort hochrelevant für Sie sein. Daher wählen Sie am besten selbst aus, welcher Ordner immer mit einem neuen Finder Fenster geöffnet werden soll.

Mehr dazu

 

Status und Pfadleiste im Finderfenster anzeigen lassen

In den Standardeinstellungen des Mac werden viele Informationen über Dateien und Ordner nur sehr versteckt angezeigt. Sie können diese Anzeige, z.B. den Pfad der Datei im Dateisystem sowie den Status eines Ordners in jedem Finderfenster dauerhaft anzeigen lassen.

Mehr dazu

 

Suche nach Dateitypen im Finder

Die Suche im Finder kann dafür benutzt werden, nach bestimmten Dateitypen zu suchen. So können Sie einfach z.B. alle PDF-, Keynote- oder Word-Dateien finden. Alles was Sie dafür brauchen, ist die Datei-Endung - auch wenn diese häufig nicht mehr angezeigt wird.

Mehr dazu

 

Mehrere Dateien im Finder gleichzeitig umbenennen

Moderne Versionen des Mac Betriebssystems enthalten eine integrierte Möglichkeit zur gleichzeitigen Dateienamen-Bearbeitung (die sog. Batch-Umbenennung). Das ermöglicht es Mac-Benutzern, sofort die Namen großer Gruppen von Dateien, Ordnern, Fotos oder etwas anderes in ihrem Dateisystem in einer einzigen Aktion umzuwandeln. Dieses "Auf einmal viele Sachen umarbeiten-Dienstprogramm" ist Teil des Finders, d.h. es sind keine Add-ons, Downloads oder selbsterstellte Automator-Tools zu verwenden. Die Umbenennungsfunktion ist sehr leistungsstark und dennoch extrem einfach zu bedienen.

Mehr dazu

 

Wo liegt das? Möglichkeiten, den Ablageort und Dokumentenpfad einer Datei/eines Ordners auf dem Mac zu finden

Durch eine verschachtelte Ablage von Dateien und Ordnern im macOS-Finder, ist es manchmal schwierig, diese Dateien oder Ordner schnell aufzuspüren, z.B. wenn die Software, mit der Sie die Datei erstellt haben, einfach einen Ort für die Speicherung auswählt und Sie nicht darauf geachtet haben, wo dies ist. Oder es ist gerade ein Finderfenster eines Ordners geöffnet und es sind dort Dateien angezeigt. Es ist aber nicht ersichtlich, wo sich diese Dateien in der Ordnerhierarchie befinden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Ort einer Datei oder eines Ordners zu identifizieren und kopieren können Sie den Pfad ebenfalls.

Mehr dazu

 

Nutzung eines „Wegsortieren“-Ordners auf dem Schreibtisch

Der Mac Schreibtisch ist eine feine Sache - analog zu einem echten Schreibtisch, können hier Dinge abgelegt werden, die für später wieder gebraucht werden. Das sollte man aber nicht übertreiben und auch als dauerhafter Ablageort ist der Schreibtisch aus verschiedenen Gründen nicht geeignet. Deshalb dieser Tipp: Legen Sie einen Wegsortieren-Ordner auf dem Schreibtisch ab.

Mehr dazu

 

Ordner-Inhalte werden beim Kopieren auf externe Festplatte nur ergänzt, nicht ersetzt

Ich bin nicht sicher, ob mir das bisher entgangen oder ob es eine Neuerung in macOS Monterey ist. Ich habe auf dem Mac einen Ordner mit Video-Projekten, für den ich regelmäßig ein Backup auf einer externen Festplatte erstelle (einfach per Drag and Drop vom Mac auf die externe Festplatte). Bisher kannte ich es so, dass jedes Mal der komplette Ordner überspielt wird. Nun bietet der Finder aber die Option an, nur Veränderungen und neue Dateien zu kopieren.

Mehr dazu

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.